Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Ein Team der Uni Rostock forscht in einem riesigen Wasserbecken an der Aerodynamik von Flugzeugen. Flugzeug-Forschung in einem Wasserschleppkanal.
Quelle: NDR.de | Mi., 05:39 Uhr
Seit Anfang Juli haben die Schulferien in vielen Bundesländern angefangen. Dass auch in Markgrafenheide in Rostock die Corona-Regeln eingehalten werden, dafür sorgen die Strandvögte.
Quelle: NDR.de | Do., 05:02 Uhr
Decathlon verspricht, weiter auf Rostock zu warten - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Das Land gab Anfang 2020 grünes Licht für die Filiale in Schutow. Bis zum Baustart könnten aber noch zwei Jahre vergehen.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 05:52 Uhr
Nachdem eine Trennwand in der Rostocker Ikea-Filiale auf ein zweijähriges Mädchen gefallen ist, stellt sich die Frage: Wer ist schuld an dem Unglück? Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft sowie eine Rostocker Rechtsanwältin geben Ausk...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 08:01 Uhr
Im Raum Rostock sind innerhalb von zwei Wochen 18 Wohnungsdurchsuchungen wegen des Verdachts des Besitzes und der Verbreitung kinderpornografischen Materials erfolgt. Der Fahndungsdruck steigt.
Quelle: NDR.de | Do., 07:52 Uhr
?Virtual Rostock? bietet Nervenkitzel mit Sicherheitsnetz - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Ab Mitte Juli tauchen Besucher in der Grubenstraße in eine andere Welt. Neben Spielen sind Bildungsangebote geplant.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 05:48 Uhr
?Auf Dauer geht das so nicht weiter? - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Personalkosten treiben Preise für Bewohner von Pflegeheimen in Höhe. Trägern wie dem Verein Auf der Tenne sind Hände gebunden.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 06:49 Uhr
Aufstallungspflicht von Geflügel in Rostock gelockert
Vogelbestand im Rostocker Zoo virenfrei
Rostock-Stadtweide • Die Aufstallungspflicht für Geflügel im Rostocker Stadtgebiet ist seit heute gelockert, teilt das Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt mit. Nur noch in Risikogebieten müssen die Tiere in geschlossenen Ställen oder Schutzvorrichtungen untergebracht bleiben. Dies betrifft einen 500 Meter breiten Uferstreifen um den Rostocker Breitling. Die Regelung gilt für Hühner, Truthühner, Perlhühner, Rebhühner, Fasane, Laufvögel, Wachteln, Enten und Gänse.

"Bei einer erneuten Untersuchung des kompletten Vogelbestandes des Rostocker Zoos wurde das hochpathogene Influenza-A-Virus H5N8 nicht mehr nachgewiesen. Die Aufstallungspflicht für Geflügel im Risikogebiet muss allerdings trotzdem aufrechterhalten bleiben, da das Virus H5N8 in der Wildvogelpopulation mehrfach festgestellt wurde", erläutert Amtstierärztin Dr. Heike Schlößer vom Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt.

So hatte man das Virus bei einer gesund erlegten Krickente in Ummanz auf der Insel Rügen, bei einer tot aufgefunden Stockente in Aken und zwei gesund erlegten Stockenten in Groß Schwechten, (beide Sachsen-Anhalt), bei einer gesund erlegten Stockente in Heringen-Auleben in Thüringen sowie bei einer erkrankt aufgefundenen Mantelmöwe in Greetsiel in Niedersachsen nachgewiesen.

Das Friedrich-Loeffler-Institut auf der Insel Riems schätzt in seiner aktuellen Risikobewertung die Gefahr einer neuerlichen Einschleppung von hochpathogenem aviärem Influenzavirus in Hausgeflügelbestände durch Wildvögel als hoch ein.
Ulrich Kunze
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Umwelt & Natur | Di., 03.02.2015 15:22 Uhr | Seitenaufrufe: 75
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2020