Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Polizeiruf 110 - Söhne Rostocks: Darum kennt man den manischen Verdächtigen - Bild: BRIGITTE.de - Die führende Website für Frauen
Im "Polizeiruf 110: Söhne Rostocks" steht Michael Norden als flüchtiger Mordverdächtiger im Zentrum des Geschehens. Woher kennt man ihn?
Rostocker erfüllt sich seinen Kindheitstraum vom Bahnfahrer - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Der Quereinsteiger Andreas Voß absolviert derzeit eine Ausbildung bei der RSAG.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | So., 06:37 Uhr
TV-Tipps: König und Bukow ermitteln wieder im
Im "Polizeiruf 110" (Das Erste) fahnden König und Bukow nach einem flüchtigen Jungunternehmer. Bei RTL steigt zur Halbzeit von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" die große Dschungelparty. In "Verborgene Schönheiten" (Sat.1) hat Will Smith Begegn...
Thomas Braun lebt für die Musik - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Der gebürtige Rostocker spielt so einige Instrumente und widmet einen Großteil der Zeit seiner Leidenschaft.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | So., 06:37 Uhr
Hauspreise in MV steigen langsamer - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Wohnen in Rostock so teuer wie in Berlin. Immobilien in Ludwigslust-Parchim am billigsten.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mo., 05:13 Uhr
Er ist das neue Gesicht in der Kirche - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Der 49-jährige Friedhelm Schiwy wird die Aufgabe der Kirchenaufsicht übernehmen. Zu dem Job ist er über Umwege gekommen.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mo., 05:25 Uhr
Was ist dran an Vorwürfen gegen Rostocker Taxifahrer? - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Laut Stadt gebe es Beschwerden, jedoch keine Auffälligkeiten. Dennoch sollen die Kontrollen verstärkt werden.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Sa., 05:24 Uhr
Treffen mit Unternehmensspitze der Meyer Werft und Neptun Werft GmbH in Rostock
Glawe: Sicherung von Arbeitsplätzen ist vor allem wichtig
Rostock-Warnemünde • Der Wirtschaftsminister Mecklenburg-Vorpommerns Harry Glawe hat sich am Donnerstag auf der Neptun Werft (Tochterunternehmen der Meyer Werft) in Rostock über die Pläne der Meyer Werft zur Gründung einer Gesellschaft in Luxemburg informiert. Die Meyer Werft hatte bekanntgegeben, dass der bisherige Firmensitz der Werftengruppe in Rostock nach Luxemburg verlagert werde. 

"Natürlich ist es überraschend, wenn ein Unternehmen ankündigt seinen Firmensitz  ins Ausland zu verlagern. Im Gespräch wurde aber umso mehr deutlich, dass das Unternehmen zu seinen Standorten steht und insbesondere auch den Standort Rostock weiter ausbauen möchte", sagte Wirtschaftsminister Harry Glawe nach dem Treffen in Rostock.

"Wir setzen auf einen konstruktiven Dialog miteinander. Klar ist auch, wir werden weiter vertrauensvoll miteinander zusammenarbeiten. Wichtig ist für uns vor allem die Sicherung von Arbeitsplätzen in Deutschland. Entscheidend ist, dass das über die Jahre aufgebaute Know-how im Land bleibt. Die Meyer Werft und auch deren Tochter, die Neptun Werft GmbH, haben sich nicht zuletzt auch aufgrund dieses Fachwissens einen hervorragenden Ruf aufgebaut. `Made in Germany´ ist das Gütesiegel, dass zu diesem Erfolg beiträgt." 

An dem heutigen Gespräch haben unter anderem der Inhaber der Meyer Werft,  Bernard Meyer sowie der Geschäftsführer der Neptun Werft GmbH Manfred Müller-Fahrenholz sowie ein Vertreter des Betriebsrates der Neptun Werft teilgenommen.
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Wirtschaft | Do., 02.07.2015 19:15 Uhr | Seitenaufrufe: 13
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2020