Dresdner Polizei bereitet sich auf erstes Heimspiel in der zweiten Fußballbundesliga vor / News / Seestadt Rostock
Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock-Lütten Klein (PIHR) • Am 17.08.2018 kam es gegen 15:45 Uhr im Bereich des
Quelle: HRO-News.de | Fr., 17.08.2018 - 23:10 Uhr
Fußgängerin von Straßenbahn erfasst und schwer verletzt - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Am Nachmittag hat sich in Lütten Klein ein Verkehrsunfall zwischen einer Straßenbahn und einer Fußgängerin ereignet.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 17.08.2018 - 18:46 Uhr
Eine 62-jährige Fußgängerin ist in Rostock von einer Straßenbahn angefahren und schwer verletzt worden.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Sa., 18.08.2018 - 10:07 Uhr
Der Ortsbeirat Warnemünde stimmt den Plänen von Rostock Port für einen neuen Terminal zu. Noch im Herbst könnte mit den Bauarbeiten begonnen werden.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 16.08.2018 - 15:28 Uhr
Die Deutsche Bahn beginnt im Herbst mit der Sanierung der Strecke. Die Arbeiten sollen bis 2020 dauern. Zeitweise gibt es eine Vollsperrung. Ein Konzept für den Schienenersatzverkehr liegt bisher nicht vor - die Rostocker CDU befürchtet ein Chaos.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 16.08.2018 - 19:31 Uhr
Im Rostocker Stadtteil Lütten Klein kam es zu einem schweren Verkehrsunfall. Eine 62-Jährige geriet unter die tonnenschwere Tram.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Fr., 17.08.2018 - 18:57 Uhr
Rostock vor dem Verkehrskollaps? - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Im Oktober und November soll die S-Bahn-Strecke von Marienehe nach Warnemünde voll gesperrt werden.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 16.08.2018 - 21:00 Uhr

Dresdner Polizei bereitet sich auf erstes Heimspiel in der zweiten Fußballbundesliga vor

Rostock/Dresden (pihr) • Am kommenden Sonntag findet das Zweitligaspiel zwischen der SG Dynamo Dresden und dem FC Hansa Rostock statt. Mehrere hundert Polizeibeamte werden diese Begegnung absichern.

Aufgrund der Brisanz des Spieles hat die Dresdner Polizei bisher 40 Gefährderansprachen (Anhänger von Dynamo Dresden) durchgeführt. Diese Personen waren bei Spielen in der vergangenen Saison polizeilich in Erscheinung getreten. In Auswertung der Gefahrenlage und der begangenen Straftaten durch Anhänger des FC Hansa Rostock anlässlich der letzten Begegnung am 23.10.2010 in Dresden wurde die Rostocker Polizei um Unterstützung durch präventiv-polizeiliche Maßnahmen gebeten.

Viele Zuschauer werden zum ersten Heimspiel in der Zweitligasaison im Stadion erwartet. Dadurch wird es, insbesondere bei der An- und Abreise der Fans, rund um das Stadion Verkehrseinschränkungen geben.

Polizeidirektor Bernd Pätzold (57), der Polizeiführer am kommenden Sonntag: "Wir raten von einer Anreise ohne Ticketnachweis für das Spiel ab. Schon bei Vorkontrollen werden wir Gästefans ohne gültigen Ticketnachweis nicht ins nähere Stadionumfeld lassen."

Durch Kontrollen bereits bei der Anreise will die Dresdner Polizei frühzeitig mögliche gewaltbereite Gruppierungen identifizieren. Darüber hinaus werden die Einsatzbeamten Personengruppen offen ansprechen, um so mögliche Konflikte nicht erst entstehen zu lassen. Diese Mischung hatte sich in der vergangenen Saison bewährt.

Jana Ulbricht



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Sport | Do., 21.07.2011 - 20:06 Uhr | Seitenaufrufe: 122
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2018