Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Wegen eines Schleusenwärterstreikes hat die ?Arosa Silva? fast 80 Stunden keinen regulären Halt eingelegt. Viele Möglichkeiten, sich die Zeit auf dem Schiff zu vertreiben, gibt es wegen der Hygienemaßnahmen nicht.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Sa., 05:24 Uhr
Kleidung, Schmuck, Accessoires und jede Menge Einzelstücke können Besucher am Sonntag in Warnemünder entdecken.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | So., 08:18 Uhr
Die Feuerwehren in Rostock müssen in einer bestimmten Zeit am Einsatzort sein ? das ist gesetzlich vorgeschrieben. Immer öfter schaffen sie es jedoch nicht, die Fristen einzuhalten. In welchen Stadtteilen es besonders schlimm ist und was der Feuerwehr-...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 07:40 Uhr
Rostocker Stadtpolitiker bleiben bei harter Haltung - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Die Stadt soll keine zwei Millionen Euro bezahlen, damit teure Tickets für Busse und Bahnen verhindert werden können.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 05:04 Uhr
Bootsbauer haben die Jolle in Rostock mit alten Techniken nachgebaut. Bald wird sie über die Warnow gleiten.
Quelle: NDR.de | So., 06:24 Uhr
Schwerer Straßenbahnunfall in Rostock - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Die Hamburger Straße musste beidseitig gesperrt werden. Es gibt mehrere Verletzte.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Di., 10:10 Uhr
Rostock-Reutershagen (PIHR) - Heute Vormittag ist es kurz nach 9:00 Uhr zu einem Unfall zwischen zwei Straßenbahnen in der Hamburger Straße auf der Höhe der Kunsthalle im Bereich Reutershagen gekommen. Mehr als 50 Einsatzkräfte der Polizei, der Feuerwehr und des Rettungsdienstes waren vor Ort. Bei den zusammengestoßenen Fahrzeugen handelte...
Quelle: HRO-News.de | Di., 16:06 Uhr
Dresdner Polizei bereitet sich auf erstes Heimspiel in der zweiten Fußballbundesliga vor
Rostock/Dresden • Am kommenden Sonntag findet das Zweitligaspiel zwischen der SG Dynamo Dresden und dem FC Hansa Rostock statt. Mehrere hundert Polizeibeamte werden diese Begegnung absichern.

Aufgrund der Brisanz des Spieles hat die Dresdner Polizei bisher 40 Gefährderansprachen (Anhänger von Dynamo Dresden) durchgeführt. Diese Personen waren bei Spielen in der vergangenen Saison polizeilich in Erscheinung getreten. In Auswertung der Gefahrenlage und der begangenen Straftaten durch Anhänger des FC Hansa Rostock anlässlich der letzten Begegnung am 23.10.2010 in Dresden wurde die Rostocker Polizei um Unterstützung durch präventiv-polizeiliche Maßnahmen gebeten.

Viele Zuschauer werden zum ersten Heimspiel in der Zweitligasaison im Stadion erwartet. Dadurch wird es, insbesondere bei der An- und Abreise der Fans, rund um das Stadion Verkehrseinschränkungen geben.

Polizeidirektor Bernd Pätzold (57), der Polizeiführer am kommenden Sonntag: "Wir raten von einer Anreise ohne Ticketnachweis für das Spiel ab. Schon bei Vorkontrollen werden wir Gästefans ohne gültigen Ticketnachweis nicht ins nähere Stadionumfeld lassen."

Durch Kontrollen bereits bei der Anreise will die Dresdner Polizei frühzeitig mögliche gewaltbereite Gruppierungen identifizieren. Darüber hinaus werden die Einsatzbeamten Personengruppen offen ansprechen, um so mögliche Konflikte nicht erst entstehen zu lassen. Diese Mischung hatte sich in der vergangenen Saison bewährt.
Jana Ulbricht
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Sport | Do., 21.07.2011 20:06 Uhr | Seitenaufrufe: 147
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2020