Vorübergehend keine Vorstellungen im Großen Haus / News / Seestadt Rostock
Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Auch im neuen Jahr werden Bund, Land, Landkreise und Kommunen in der Region Mecklenburg in den Straßenbau investieren. Weil die Anliegerbeiträge entfallen, bleiben jedoch in Kommunen auch Vorhaben liegen, sagen die Planer voraus.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 07:01 Uhr
Die Brücke über die Warnow, der Deckel über der L?22, das neue Landesmuseum: All das wird es zur Bundesgartenschau 2025 wohl nicht geben. Die meisten Projekte für das Rostocker Vorzeigevorhaben liegen weit hinter dem Zeitplan zurück. Nun entbrennt die ...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mi., 06:37 Uhr
In Rostock Dierkow wurde am Samstagabend ein Mann mit einer schweren Kopfverletzung gefunden. Nun rätselt die Polizei ? was ist passiert?
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | So., 07:37 Uhr
Am späten Sonntagabend wurde ein betrunkener 30-Jähriger auf der Rostocker Stadtautobahn in Evershagen von einem Auto erfasst und einige Meter weiter geschleudert. Er musste schwer verletzt in die Chirurgische Unfallklinik eingeliefert werden.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 06:50 Uhr
Zu Beginn des Klimagipfels in der spanischen Hauptstadt veröffentlichte der internationale Forschungsverbund ?The Global Carbon Project" seine weltweite aktuelle Bilanzierung aller Treibhausgase. Dafür liefert das Leibniz-Institut für Ostseeforschung W...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 07:38 Uhr
Bäcker von der Stadtbäckerei Junge zeigen in Elmenhorst bei Rostock ihr handwerkliches Geschick beim Backen und Verzieren. Unter anderem bereiten sie täglich bis zu 3000 Dominosteine und rund 250 Marzipanstollen zu.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 08:30 Uhr
Die Polizei bittet um die Mithilfe der Bevölkerung: Sie sucht nach einem Jungen (9), der seit Montagnachmittag vermisst wird.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 08:51 Uhr

Vorübergehend keine Vorstellungen im Großen Haus

Rostock - Kröpeliner-Tor-Vorstadt • Die Bühnen im Großen Haus, der größten Spielstätte des Volkstheater Rostock, werden voraussichtlich bis zum Ende der aktuellen Spielzeit Ende Mai 2011 leer bleiben. Diese Entscheidung mussten heute die Führungen von Stadtverwaltung und Theater GmbH treffen. „Die Sicherheit der Besucherinnen und Besucher steht für uns an allererster Stelle“, so Oberbürgermeister Roland Methling, Senatorin Dr. Liane Melzer, Senator Holger Matthäus und Intendant Peter Leonard übereinstimmend. „Wir können die Verantwortung nicht dafür übernehmen, den Spielbetrieb im Großen Haus trotz gravierender Mängel beim Brandschutz fortzuführen.“

Zu den Mängeln zählen zum Beispiel die derzeit nicht mögliche Trennung in Brandabschnitte und nicht ausreichend vorhandene getrennte Fluchtwege sowie Rauchabzugsöffnungen.

Das Große Haus des Volkstheaters ist seit Jahrzehnten nur eine provisorische Spielstätte für das Ensemble. Bereits zur Spielzeit 1942/43 wurde das Gebäude zur zentralen Spielstätte. Bauliche Mängel und fehlende Sicherheitseinrichtungen erschwerten durch die Jahrzehnte hindurch das Bespielen dieses Baus, obwohl regelmäßige Prüfungen erfolgten und Mängel laufend beseitigt wurden.

Experten sind derzeit im Auftrag des Volkstheaters Rostock und des Kommunalen Eigenbetriebes Objektbewirtschaftung und -entwicklung (KOE) dabei, die von Brandschutzfachleuten festgestellten Mängel zu analysieren und die Kosten zu deren Beseitigung zu ermitteln. Noch können aber weder ein Bauablaufplan noch die dafür benötigte Finanzsumme konkretisiert werden. „Wir bemühen uns um Ersatz, solange das Große Haus nicht bespielbar ist“, versichert Intendant Peter
Leonhard.  

Besucherinnen und Besucher des Volkstheaters Rostock können sich in Kürze auf der Internetseite des Volkstheaters Rostock unter der Adresse www.volkstheater-rostock.de und telefonisch bei der Vorverkaufskasse unter Tel. 0381 381-4700, -4703 und -4704 informieren.

Quelle: HRO-News.de | Rubrik: | Do., 01.01.1970 - 01:00 Uhr | Seitenaufrufe: 0
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019