Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock-Hansaviertel (HRPS) • Am Freitag, 16. November 2018, sind für das Rostocker Hansaviertel mehrere Versammlungen und Aufzüge angemeldet. Darüber informiert das Stadtamt. Um Ordnu...
Quelle: HRO-News.de | Di., 13.11.2018 - 07:00 Uhr
Rostock-Hansaviertel (HRPS) • Aufgrund von Veranstaltungen kommt es zu Änderungen der öffentlichen Schwimmangebote im Hallenschwimmbad "Neptun". So findet am 1., 2. und 8. Dezember 201...
Quelle: HRO-News.de | Di., 13.11.2018 - 10:57 Uhr
Rostock-Stadtmitte (HRPS) • Auch im Rostocker Rathaus wird es bald weihnachtlich. Ab Montag (19. November 2018) sind alle Kinder herzlich eingeladen, ihren Wunschzettel für den Weihnac...
Quelle: HRO-News.de | Mi., 14.11.2018 - 06:47 Uhr
Rostock-Südstadt (HRPS) • MTRA ist eine gängige Abkürzung für den Beruf der Medizinisch-technischen Radiologieassistenten (w/m). Die Ausbildung dauert drei Jahre. In der Regel sind...
Quelle: HRO-News.de | Di., 13.11.2018 - 15:10 Uhr
Rostock-Schmarl (HRPS) • Energiesparen schont die Umwelt und den Geldbeutel gleichermaßen. Oft sind es Kleinigkeiten wie der Ausschalter an der Steckdosenleiste, die Energiesparlamp...
Quelle: HRO-News.de | Mi., 14.11.2018 - 15:42 Uhr
Arbeiter stürzt 70 Meter in den Tod - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Tragödie am Kühlturm: Bei Fassadenarbeiten in 80 Metern Höhe ist heute ein Tragekorb abgestürzt. Ein Mann kam ums Leben.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 15.11.2018 - 12:40 Uhr
Rostock/Schwerin (HRPS) • Die Historische Kommission für Mecklenburg e.V. mit Sitz in Schwerin hat jetzt mit der Publikation "Rostock und seine Nachbarn in der Geschichte" einen inte...
Quelle: HRO-News.de | Do., 15.11.2018 - 06:29 Uhr

S-Bahn während der Fahrt beschossen

Rostock (BPHR) • Am gestrigen Tag gegen 23:30 Uhr erhielt die Bundespolizeiinspektion Rostock durch in der S-Bahn mitfahrende Mitarbeiter der DB Konzernsicherheit die Mitteilung, dass die S-Bahn 33519 auf der Strecke von Warnemünde nach Rostock zwischen den Haltepunkten Marienehe und Bramow von außen angegriffen wurde. Nach Ankunft der S-Bahn am Hauptbahnhof Rostock wurde durch die Beamten der Bundespolizeiinspektion Rostock festgestellt, dass vier Doppelglasscheiben äußerlich beschädigt wurden. Erste Ermittlungen anhand der Einschlagspuren ergaben, dass es sich hierbei offensichtlich um einen Beschuss der S-Bahn mit einer derzeit unbekannten Waffenart handelte. Wobei die abgeschossenen Projektile die Scheiben nicht durchdringen konnten und nur die äußere Verglasung zerstörten. Personen wurden nicht verletzt. Die Schadenshöhe steht noch nicht fest. Die Bundespolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Wer sachdienliche Hinweise zu auffälligen Personen, die sich am 12.05.2015 im Zeitraum von 22:30 Uhr bis 23:30 Uhr in diesem Bereich aufgehalten haben, machen kann oder die Tat beobachten konnte, wird gebeten, sich bei der Bundespolizei zu melden. Hinweise nimmt die Bundespolizeiinspektion Rostock unter der Telefonnummer: 0381/2083-111 entgegen. Hinweise können auch jederzeit über die kostenfreie Hotline der Bundespolizei, Tel.: 0800 6 888 000 oder jede andere Polizeidienststelle gegeben werden.

Frank Schmoll



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Polizeibericht | Mi., 13.05.2015 - 11:58 Uhr | Seitenaufrufe: 26
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2018