Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock (HRPS) • Die Hanse- und Universitätsstadt Rostock wird unter Federführung des Brandschutz- und Rettungsamtes zusammen mit der Reederei Scandlines, dem Havariekomman...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 21.01.2019 - 06:45 Uhr
Der geplante Bau einer neuen Moschee am Rostocker Holbeinplatz ist das Diskussionsthema in der Hansestadt ? doch es gibt nicht nur Ablehnung: Viele Rostocker und auch Parteien stellen sich hinter die Idee.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | So., 20.01.2019 - 12:06 Uhr
Im Busreise-Geschäft ist der Name PTI längst eine feste Größe. Nun will der Roggentiner Reiseveranstalter wachsen ? mit neuen Flug- und Fernreisen, im Kreuzfahrtgeschäft und einem neuen Geschäftsführer.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 21.01.2019 - 06:02 Uhr
Hochwasser kippt Pläne für das Matrosendenkmal - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Längst sollte das Matrosendenkmal im Rostocker Stadthafen saniert werden. Doch Material und Warnowlage machen Probleme.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | So., 20.01.2019 - 19:41 Uhr
Rostock Business unterstützt beim Wachstum - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Die Wirtschaftsfördergesellschaft half auch 2018 bei Expansionsvorhaben sowie Neuansiedlungen in Rostock.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | So., 20.01.2019 - 15:24 Uhr
Die mögliche Fusion mit den Nachbargemeinden Admannshagen-Bargeshagen und Elmenhorst-Lichtenhagen war ein Thema des Empfangs im Ostseebad Nienhagen. Zudem sprach Bürgermeister Uwe Kahl über Projekte und zeichnete fünf Ehrenamtler für ihr Engagement aus.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | So., 20.01.2019 - 14:41 Uhr
Ikea öffnet eine Stunde früher - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Das Möbelhaus startet in den verkaufsoffenen Sonntag am 3. Februar mit neuen Zeiten.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | So., 20.01.2019 - 13:38 Uhr

Ministerin Hesse weist bei Zahnärztetag auf Bedeutung von Prophylaxe hin

Rostock-Warnemünde (MAGS) • Sozialministerin Birgit Hesse hat am Samstag die Zahnärzte im Land ermuntert, Kinder in Kitas oder Schulen zu untersuchen. Auf dem 23. Zahnärztetag der Zahnärztekammer in Warnemünde sagte die Ministerin: „Vielleicht ist es eine Überlegung wert, sich auch ehrenamtlich zu engagieren und sich zwei-, dreimal im Jahr Zeit für eine Kita oder Schule zu nehmen, um dort aufzuklären.“
Die Ministerin machte deutlich, dass das Land dafür Sorge trage, dass Kinder in Kitas und Schulen ein gesundes Essen bekämen, das auch der Zahngesundheit förderlich ist. Es wäre ein willkommener Beitrag der Zahnärzte, wenn sie mit Aufklärung und Prävention zu den Kindern gingen.
Wie erfolgreich gute Prävention ist, zeigt die Entwicklung der vergangenen Jahre. Bei Kindern und Jugendlichen ist die Zahl der von Karies befallenen Zähne deutlich zurückgegangen. „Das ist auch ein Verdienst der Zahnärztinnen und Zahnärzte im Land“, so Hesse.
„Die Zahngesundheit der Kinder und der Zahnarztbesuch hängen leider noch immer viel zu oft vom sozialen Status der Eltern ab“, so Hesse. „Deshalb ist es wichtig, die Kinder in den Schulen und den Kindertageseinrichtungen über Zahnhygiene aufzuklären.“
Gleichzeitig machte die Ministerin darauf aufmerksam, dass die demografische Entwicklung in Mecklenburg-Vorpommern alle Beteiligten dazu auffordere, der Zahngesundheit älterer Menschen mehr Beachtung zu schenken. „Senioren mit gesunden Zähnen haben in aller Regel auch eine allgemein bessere Gesundheit“, so Hesse. Auch bei der zahnmedizinischen Versorgung Älterer stellte die Ministerin zur Diskussion, ob Zahnärzte nicht auch verstärkt in Altenheimen, Begegnungsstätten und Familienzentren tätig sein könnten.

Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Gesundheit & Soziales | Sa., 06.09.2014 - 10:39 Uhr | Seitenaufrufe: 33
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019