Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock-Stadtmitte (HRPS) • Einen Bericht über die Studienreise zum Referenzprojekt der Klärschlamm-Verwertungsanlage nach Zürich werden Mitglieder des Agenda-21-Rates in ihrer Sitzu...
Quelle: HRO-News.de | Di., 19.03.2019 - 06:38 Uhr
Rostock-Überseehafen (BPHR) • Ein rumänischer Fahrer eines Lastkraftwagens wurde am Vormittag des 17.03.2019 durch zwei Männer, tadschikischer Nationalität, am Rostocker Überseehafen ...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 18.03.2019 - 11:17 Uhr
Rostock (PIHR) • Am vergangenen Wochenende registrierte die Rostocker Polizei vermehrt Straftaten rund um's Kraftfahrzeug. In allen Fällen ermittelt jetzt das Kriminalkommis...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 18.03.2019 - 11:44 Uhr
Rostock (PIHR) • Ein 55-Jähriger, der in mehreren Rostocker Gaststätten die Zeche geprellt hat, wurde gestern Nachmittag vorläufig festgenommen. Gegen den aus Tschechien s...
Quelle: HRO-News.de | Di., 19.03.2019 - 14:56 Uhr
Planungen für den Moscheebau ruhen - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Der Andrang ist groß beim Ortsbeirat Hansaviertel. Der Vorsitzende versucht, zu beruhigen und verkündet Planungsstopp.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 20.03.2019 - 05:02 Uhr
Rostock-Hansaviertel (HRPS) • Unter dem Motto "Gemeinsam gegen Rassismus – Für Vielfalt und Toleranz" findet morgen, am Mittwoch (20. März 2019), der mittlerweile 4. Drachenboot-Indoo...
Quelle: HRO-News.de | Di., 19.03.2019 - 12:22 Uhr
Rostock-Reutershagen (HRPS) • Am Freitag, 22. März 2019, trifft sich der Planungs- und Gestaltungsbeirat der Hanse- und Universitätsstadt Rostock zu seiner 27. öffentlichen Sitzung. Si...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 18.03.2019 - 10:49 Uhr

Hansestadt Rostock stärkt den Kommunalen Ordnungsdienst

Rostock (HRPS) • Die Hansestadt Rostock hat den Kommunalen Ordnungsdienst (KOD) personell weiter gestärkt. Fünf bisherige Mitarbeiterinnen der Verkehrsüberwachung wurden dafür ab heute dem KOD zugeordnet. Das Team wächst damit auf insgesamt zehn Kontrollkräfte und einen Mitarbeiter im Innendienst. Neu ist, dass alle zehn KOD-Mitarbeiterinnen und –Mitarbeiter  künftig sowohl Aufgaben des allgemeinen Ordnungsdienstes als auch der Verkehrsüberwachung erledigen. Sie können dabei ihre jeweiligen Fachkenntnisse und Erfahrungen untereinander austauschen. Gleichzeitig wird der KOD endgültig in die Regelstruktur der Verwaltung integriert und mit den verbleibenden Politessen in einem gemeinsamen Sachgebiet des Stadtamtes zusammengeführt. Damit einher geht, dass erstmalig die Kräfte der Verkehrsüberwachung im begrenzten Umfang auch andere Kontrollaufgaben der allgemeinen Gefahrenabwehr und des Verbraucherschutzes wahrnehmen werden, die am Rande der Kontrollen des ruhenden Verkehrs anfallen können.

Mit dieser personellen Verstärkung reagiert die Hansestadt Rostock auf die überaus positiven Ergebnisse, die durch die Einführung des KOD seit Januar 2013 erzielt werden konnten. So wurden in 2014 insgesamt 3.341 Vorgänge aufgenommen und zur weiteren Bearbeitung an die zuständigen Stellen übergeben, darunter z.B. 1.232 Fälle der Entsorgung von Schrottfahrzeugen. 274 Fälle mündeten in die Anzeige einer Ordnungswidrigkeit bei der Bußgeldstelle. Gute Arbeit leistet der KOD auch bei der Kontrolle der Schneeräum- und Streupflicht und bei der Verfolgung illegaler Entsorgung von Sperrmüll, Elektroschrott und Sondermüll. Künftig kommt noch die Kontrolle des ruhenden Straßenverkehrs hinzu. Der KOD ist täglich zu Fuß, mit Dienstfahrrädern oder mit dem Dienstfahrzeug im gesamten Stadtgebiet unterwegs.

Der zuständige Senator für Finanzen, Verwaltung und Ordnung, Dr. Chris Müller, erläutert diese Maßnahme: "Die Bündelung vieler Kontrolltätigkeiten der Stadtverwaltung im Kommunalen Ordnungsdienst hat sich in den vergangenen zwei Jahren als Erfolgsmodell erwiesen, das bei den Rostockerinnen und Rostockern auf große Zustimmung stößt. Die wirksame Arbeit des KOD ist gut für ein gepflegtes Erscheinungsbild unserer Stadt und stärkt ergänzend zur Polizei das subjektive Sicherheitsgefühl der Menschen auf unseren Straßen. Mittelfristig werden die Verkehrsüberwachung und der KOD vollständig miteinander verschmolzen zu einem schlagkräftigen Team von dann 29 flexibel einsetzbaren Außendienst-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeitern." Zudem ist beabsichtigt, weitere Aufgaben zusammenzusfassen.

Hinweise und Anregungen nimmt der KOD entgegen

- per Telefon unterTel.  0381 381-7320,
- per E-Mail an kod@rostock.de oder
- per Eintragung im Bürgerportal www.klarschiff-hro.de.

Ulrich Kunze



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Stadt | Mi., 01.07.2015 - 16:16 Uhr | Seitenaufrufe: 13
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019