Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock (HRPS) • Die Hanse- und Universitätsstadt Rostock wird unter Federführung des Brandschutz- und Rettungsamtes zusammen mit der Reederei Scandlines, dem Havariekomman...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 21.01.2019 - 06:45 Uhr
Mehr als 30 Jahre lang hat die Familie von Bruno Jantsch die städtischen Flächen neben ihrem Grundstück bepflanzt und gepflegt. Nun bittet das Rathaus ihn zur Kasse und zieht vor Gericht. Der Rentner ist empört.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 22.01.2019 - 20:12 Uhr
Rostocks soll auf eine Bewerbung um den Titel ?Kulturhauptstadt Europas? im Jahr 2025 verzichten, fordert Oberbürgermeister Roland Methling. Der Rathaus-Chef will sich stattdessen voll auf die Buga im selben Jahr fokussieren.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 22.01.2019 - 18:26 Uhr
Kündigungen beschäftigen nun Landesarbeitsgericht - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Der Rechtsstreit um 225 Kündigungen bei der Kette «Unser Heimatbäcker» (Pasewalk) vor knapp einem Jahr beschäftigt nun das Landesarbeitsgericht in Rostock. Wie ein  Gerichtssprecher am Dienstag mitteilte, liegen elf Berufungsverfahren vor, davon neun V...
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Di., 22.01.2019 - 08:45 Uhr
Im Busreise-Geschäft ist der Name PTI längst eine feste Größe. Nun will der Roggentiner Reiseveranstalter wachsen ? mit neuen Flug- und Fernreisen, im Kreuzfahrtgeschäft und einem neuen Geschäftsführer.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 21.01.2019 - 06:02 Uhr
Polizei schnappt dreisten Dieb - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Bundespolizeiinspektion Rostock stellt dreisten Dieb am Hauptbahnhof.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Di., 22.01.2019 - 11:09 Uhr
Mönchhagen hebt Grundsteuer an - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Gemeindevertreter beschließen Investitionen und wollen den Spielplatz mit neuen Geräten ausrüsten.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 23.01.2019 - 08:15 Uhr

Reutershagen: Veränderungen auf den Buslinien 25 und 33

Rostock-Reutershagen (RSAG) • Zum Schuljahresbeginn und mit Inkrafttreten des Korrekturfahrplans am 25. August 2014 verbessert sich das ÖPNV-Angebot in Reutershagen.

Die wichtigsten Änderungen im Überblick:
Die Linie 33 wird künftig nur noch zwischen Markt Reutershagen und dem Ostseepark Sievershagen bzw. Lambrechtshagen im Einsatz sein. Bisher wurde die Linie 33 gemeinschaftlich von der Regionalbus Rostock GmbH (Rebus) und der RSAG bedient. Zukünftig fährt allein Rebus auf der Linie 33. Die Haltestellen E.-André-Straße, Bonhoefferstraße und W.-Husemann-Straße werden nicht mehr von der Linie 33 angefahren.

Die Bedienung der Haltestellen E.-André-Straße, Bonhoefferstraße und W.-Husemann-Straße erfolgt zukünftig durch die Linie 25. Dadurch profitieren etwa 4.500 Einwohner in diesem Bereich von Reutershagen vom dichteren Fahrplantakt der Linie 25.
So fahren die Busse montags bis freitags tagsüber im 15-Minuten-Takt und damit doppelt so häufig wie bisher. An Samstagen verkehrt der Bus tagsüber dann alle 20 Minuten statt 30 Minuten. An Sonn- und Feiertagen entfällt das bisherige Abruf-Linien-Taxi, da alle Fahrten planmäßig mit dem Bus stattfinden. Eine Anmeldung des Fahrtwunsches ist nicht mehr erforderlich. Zudem verkehrt der Bus an allen Tagen der Woche auch abends zwischen 21 Uhr und 24 Uhr. Außerdem entstehen neue Direktverbindungen z.B. in Richtung Evershagen und Innenstadt (Doberaner Platz) – ein Umsteigen am Markt Reutershagen ist nicht mehr notwendig.

Die Veränderungen sind das Ergebnis eines intensiven Abstimmungsprozesses mit dem Tief- und Hafenbauamt der Hansestadt Rostock als Aufgabenträger für den ÖPNV und Rebus.

Beate Langner



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Verkehr | Fr., 18.07.2014 - 16:03 Uhr | Seitenaufrufe: 61
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019