Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Der geplante Bau einer neuen Moschee am Rostocker Holbeinplatz ist das Diskussionsthema in der Hansestadt ? doch es gibt nicht nur Ablehnung: Viele Rostocker und auch Parteien stellen sich hinter die Idee.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | So., 20.01.2019 - 12:06 Uhr
Rostock (HRPS) • Die Hanse- und Universitätsstadt Rostock wird unter Federführung des Brandschutz- und Rettungsamtes zusammen mit der Reederei Scandlines, dem Havariekomman...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 21.01.2019 - 06:45 Uhr
Im Busreise-Geschäft ist der Name PTI längst eine feste Größe. Nun will der Roggentiner Reiseveranstalter wachsen ? mit neuen Flug- und Fernreisen, im Kreuzfahrtgeschäft und einem neuen Geschäftsführer.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 21.01.2019 - 06:02 Uhr
Die Nachricht verbreitete sich unter Jägern in MV wie ein Lauffeuer. Der Landesjagdverband will Aufklärung ? über den Vorfall bei Potsdam und die rechtliche Situation in Notfällen.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 21.01.2019 - 21:00 Uhr
Schnell von der Südstadt in die KTV ? das geht aktuell nur über die Hundertmännerbrücke. Bei den Planungen für das Wohngebiet Groter Pohl denkt die Stadt nun auch über eine weitere Verbindung nach.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 21.01.2019 - 20:12 Uhr
Ein Projektentwickler aus Karlsruhe will im Stadtteil Lütten Klein ein 400-Betten-Hotel bauen ? und setzt auf Tagungsgäste, Kreuzfahrturlauber und Fachkräfte. 20 Millionen Euro soll die Herberge kosten.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 21.01.2019 - 18:37 Uhr
Der Oberbürgermeister-Wahlkampf in Rostock hat begonnen. Aber wie finanzieren die Kandidaten ihre Kampagnen? Wer hat professionelle Hilfe? Und wer unterstützt wen? Der OZ-Bewerber-Check zu Geld, Spenden und Unterstützern.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 21.01.2019 - 18:37 Uhr

Verkehrsunfall mit Personenschaden auf der BAB 19

Rostock (PIHR) • Am 08.10.2015 gegen 18:40 Uhr erhielten die Beamten des Polizeirevier Dummerstorf die Mitteilung über einen schweren Verkehrsunfall auf der BAB 19, Richtungsfahrbahn Überseehafen, Höhe Anschlussstelle Rostock-Süd. Zwei PKW sollen an dem Unfall beteiligt und eine Person verletzt worden sein.


Als die Polizeibeamten vor Ort eintrafen, fanden sie einen total zerstörten PKW vor, welcher auf dem linken Fahrstreifen, quer zur Fahrtrichtung stand. Zum Unfallort wurden Rettungskräfte und die Feuerwehr gerufen, da sich noch eine Person verletzt im Fahrzeug befand.


Zum Unfallhergang wurde bekannt, dass ein 22-jähriger Rostocker mit seinem PKW an der AS Rostock-Süd, in Ri. Seehafen, auf die A 19 auffuhr. Beim Auffahren auf die regennasse Fahrbahn kam der PKW ins Schleudern und drehte sich. Dabei wurde das Fahrzeug auf dem linken Fahrstreifen von einem Kleintransporter erfasst. Dessen 42-jähriger Fahrer und die Beifahrerin wurden leicht verletzt. Die Insassen des auffahrenden PKW wurden leicht- bzw. schwer verletzt.


Zur Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge machte sich eine teilweise Sperrung der Autobahn erforderlich. Dabei kam es zu Stauerscheinungen in Fahrtrichtung Rostock. Die Maßnahmen dauerten bis ca. 20:15 Uhr an.

Becker



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Polizeibericht | Do., 08.10.2015 - 21:23 Uhr | Seitenaufrufe: 26
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019