Workshop "Kunst und Kultur für Menschen mit Demenz" im Kulturhistorischen Museum und in der Kunsthalle Rostock / News / Seestadt Rostock
Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rund 1300 Besucher feierten die Indie-Rocker auf ihrer Lichtjahre-Tour in der Hansestadt. Vorausgegangen waren Konzerte von Lea, Dritte Wahl und Extrabreit.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 05:36 Uhr
Der Mitteldeutsche Rundfunk dreht aktuell für ?Ein Kessel Buntes? im Ostseebad. In der vierten Spezialsendung trifft Moderator Wolfgang Lippert auf altbekannte Stars in Warnemünde. Gemeinsam schauen sie, wie sich der Ort verändert hat. Die OZ berichtet...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 09:35 Uhr
Rostock (HRPS) - Oberbürgermeister Claus Ruhe Madsen hat heute Gertrud Blohm zu ihrem 107. Geburtstag gratuliert. "Ich freue mich sehr, Ihnen zu diesem ganz besonderen Anlass auch persönlich gratulieren zu dürfen", so der Oberbürgermeister bei seinem Besuch in der Wohnung der Jubilarin in Warnemünde. Die gebürtige Bützowerin...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 15:58 Uhr
Bei den MV-Werften in Warnemünde beginnt der Bau des zweiten Kreuzfahrtschiffs der "Global Class". Der Gigant kann bis zu 9.500 Passagieren Platz bieten und soll 2021 erstmals auf Reisen gehen.
Quelle: NDR.de | Di., 06:49 Uhr
Unternehmen aus Bentwisch auf der Mela - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Die Marketinggesellschaft der Agrar- und Ernährungswirtschaft auf der größten Landwirtschaftsmesse im Land.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Di., 10:59 Uhr
Rostock-Südstadt (HRPS) - Am Montag, 16. September 2019, lädt die Klinik für Innere Medizin II des Klinikums Südstadt Rostock Patienten, Angehörige und Interessierte anlässlich des diesjährigen Weltrheumatages herzlich zu einer Patientenveranstaltung um 14 Uhr in den Hörsaal des Klinikums ein. Nach einer Begrüßung durch Chefarzt Dr....
Quelle: HRO-News.de | Do., 11:53 Uhr
Rostock-Südstadt (HRPS) - Die Führerscheinstelle in der Abteilung Verkehrsangelegenheiten im Charles-Darwin-Ring 6 ist wieder zu den regulären Öffnungszeiten erreichbar: Montags von 9 bis 12 Uhr, dienstags von 9 bis 12 und 13.30 bis 18 Uhr, donnerstags von 9 bis 12 und 13.30 bis 16 Uhr sowie freitags von 9 bis 12 Uhr. Darüber informiert...
Quelle: HRO-News.de | Mi., 12:16 Uhr

Workshop "Kunst und Kultur für Menschen mit Demenz" im Kulturhistorischen Museum und in der Kunsthalle Rostock

Rostock-Stadtmitte (HRPS) • Besucherbetreuer und Museumspädagogen sowie Mediziner, Vertreter von Selbsthilfegruppen und freien Trägern haben heute an einem Workshop zu speziellen Freizeitangeboten für demenzkranke Menschen teilgenommen. Die Initiative geht auf die Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland in Bonn gemeinsam mit dem Deutschen Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen e.V. (DZNE) Greifswald zurück, die sich bereits seit mehreren Jahren dieser Thematik angenommen und überraschend positive Erfahrungen gesammelt hat. "Spezielle Freizeitangebote für an Demenz erkrankte Menschen sollen ein fester Bestandteil in den Rostocker Museen werden", so Dr. Michaela Selling, Leiterin des Amtes für Kultur, Denkmalpflege und Museen.

Mit Hilfe der Bundeskunsthalle Bonn wird ein attraktives Angebot für an Demenz erkrankte Menschen entwickelt und in den Rostocker Museen umgesetzt. Durch den demografischen Wandel sind immer mehr ältere Menschen Teil der Gesellschaft mit entsprechenden besonderen Bedürfnissen. Kurzfristig sollen daher in der Kunsthalle Rostock und im Kulturhistorischen Museum erste Führungen für Demenzkranke angeboten werden. Die Teilnehmerzahl wird auf etwa fünf Betroffene plus Betreuer beschränkt werden müssen, um allen Beteiligten ein möglichst nachhaltiges Erlebnis zu verschaffen. Ziel ist es, vor allem Angehörigen Entlastung zu verschaffen, und sei es nur für die Dauer des Museumsbesuches. Sie haben in der kleinen Gruppe einen "geschützten Raum", in dem sie nicht die Reaktionen oder Verhaltensweisen ihres dementen Angehörigen erklären oder sich gar dafür entschuldigen müssen.
Zudem haben sie das Erlebnis zusammen verbrachter Freizeit mit dem Angehörigen, durch Basteln gibt es auch davon ein Erinnerungsstück.
Kunst als ein motivierendes Erlebnis.

Die Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland setzt sich seit 2008 aktiv mit den Herausforderungen einer sich verändernden Gesellschaft im Hinblick auf den demografischen Wandel auseinander. "Wir verstehen es als unsere Aufgabe, allen Besuchern einen kreativen und individuellen Zugang im Sinne der kulturellen Teilhabe zu er-möglichen", erklärte der kaufmännische Geschäftsführer der Bundeskunsthalle Dr. Bernhard Spies. "Dies bezieht sich auf den Besuch der Ausstellungen ebenso wie auf das begleitende Bildungs- und Vermittlungsprogramm. Daher werden zu fast jeder Ausstellung spezielle auf Menschen mit besonderen Bedürfnissen ausgerichtete Vermittlungsangebote entwickelt, im Besonderen auch für dementiell erkrankte Menschen. Hierbei werden Zugangsmöglichkeiten mit allen Sinnen genutzt, der Einsatz unterschiedlicher Materialien und Modelle wirkt dabei unterstützend." Für Menschen mit Demenz war der Ausstellungsbesuch ein motivierendes Erlebnis, das über den emotionalen Zugang zu Öffnungsprozessen führte. Sie konnten sich kommunikativ und schöpferisch einbringen mit Erfolgserlebnissen, die teilweise auch nach dem Museumsbesuch noch wirkten. Die Bundeskunsthalle steht im regelmäßigen Austausch mit Betroffenen, Verbänden und Schulen und versucht so, die Einbindung von Menschen mit einer Demenz in den öffentlichen Kulturbetrieb weiter voranzutreiben.

Der Rostocker Zoo führt bereits seit gut einem Jahr Führungen für Demenzkranke durch, dieses Angebot war ebenfalls mit Unterstützung der Bundeskunsthalle entwickelt worden. Der Zoo, dessen Besucherbetreuer an der Weiterbildung des Landesmuseumsverbandes teilnahmen, hatte bereits seine Unterstützung zugesagt, an einem Netzwerk mitzuwirken.

Ulrich Kunze



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Gesundheit & Soziales | Mo., 23.03.2015 - 17:21 Uhr | Seitenaufrufe: 107
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019