Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock/Schwerin (HRPS) • Die Historische Kommission für Mecklenburg e.V. mit Sitz in Schwerin hat jetzt mit der Publikation "Rostock und seine Nachbarn in der Geschichte" einen inte...
Quelle: HRO-News.de | Do., 15.11.2018 - 06:29 Uhr
Rostock-Lichtenhagen (PIHR) • Ein folgenschwerer Verkehrsunfall ereignete sich heute Mittag im Stadtteil Lichtenhagen. Dabei erlitt eine 77-jährige Fußgängerin schwerste Verletzungen, ...
Quelle: HRO-News.de | Do., 15.11.2018 - 16:45 Uhr
Am Kröpeliner Tor steht schon seit Tagen die erste Bude für den Rostocker Weihnachtsmarkt. Doch die muss nun wieder abgebaut werden. Das Amt hat es entschieden ? und streitet mit dem Gastronomen.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 15.11.2018 - 11:45 Uhr
Eine Festung vorm Stadion - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
2400 Demonstranten werden heute zum AfD-Aufmarsch und der Gegenbewegung im Hansaviertel erwartet.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 16.11.2018 - 05:26 Uhr
Arbeiter stürzt 70 Meter in den Tod - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Tragödie am Kühlturm: Bei Fassadenarbeiten in 80 Metern Höhe ist heute ein Tragekorb abgestürzt. Ein Mann kam ums Leben.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 15.11.2018 - 12:40 Uhr
Großgemeinde vor Rostocks Toren geplant - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Die Gemeinden Elmenhorst, Admannshagen-Bargeshagen und Ostseebad Nienhagen wollen fusionieren.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 16.11.2018 - 05:26 Uhr
Die Grünanlagen im geplanten Wohngebiet sollen für alle Rostocker frei zugänglich sein. Etwa ein Drittel der Gesamtfläche wird nicht bebaut.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 15.11.2018 - 18:40 Uhr

Mehrere Brände in der KTV

Rostock-Kröpeliner-Tor-Vorstadt (PIHR) • In den frühen Morgenstunden des 05.09.2014 kam es in der Rostocker Kröpeliner-Tor-Vorstadt zu mehreren Bränden. Gegen 04:48 Uhr setzten unbekannte Täter zunächst zwei Mülltonnen in der Fritz-Reuter-Straße in Brand, der durch die herbeigerufenen Polizeibeamten gelöscht werden konnte. Nur 40 Minuten später, gegen 05:27 Uhr, ging eine weitere Mülltonne, diesmal am Warnowufer, Bühne 602, in Flammen auf. Die Außenwand des nebenstehenden Gebäudes wurde durch den Brand leicht beschädigt. Gegen 05:34 Uhr, also nur sieben Minuten nach dem zweiten Brand, wurde die Polizei über einen weiteren Brand in der Eschenstraße informiert. Hier wurden vor einem Mehrfamilienhaus wiederum fünf Mülltonnen in Brand gesetzt. Zunächst griff das Feuer auf eine nahe stehende Strauchgruppe über, dann auf die Entwässerungsrohre des Wohnhauses. Ein vor dem Haus geparkter PKW wurde durch die Hitzeentwicklung ebenfalls beschädigt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Ein Zusammenhang zwischen den drei Bränden ist nicht auszuschließen. Daher bittet die Polizei um Mithilfe bei der Aufklärung dieser Straftaten. Möglicherweise haben Zeugen am 05.09.2014 zwischen 04:45 Uhr und 05:45 Uhr im Bereich Fritz-Reuter-Straße, Warnowufer in Höhe Bühne 602 oder Eschenstraße, Ecke Patriotischer Weg Beobachtungen gemacht, die für die Polizei wichtig sein könnten. Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst der Polizeiinspektion Rostock, Blücherstraße 1-3 in 18055 Rostock unter der Telefonnummer 0381 / 652-6224 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

PHKin Isabel Wenzel, ANin Manuela Kunze



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Polizeibericht | Fr., 05.09.2014 - 13:35 Uhr | Seitenaufrufe: 12
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2018