Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Mehr als 20.000 Kinder starten ins neue Schuljahr - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Anzahl der Lernenden in der Hansestadt ist gestiegen. Stadt fühlt sich gut vorbereitet auf die Corona-Beschränkungen.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 05:18 Uhr
Neuankömmlinge müssen unterstützt werden - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Der Schulstart mit Corona-Beschränkungen wird für die Jüngsten schwer, sagt NNN-Redakteurin Aline Farbacher.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 05:18 Uhr
Premiere in Rostock: Ab Montag unterstützen fünf neue Busse den Fuhrpark der RSAG. Sie sind deutlich länger als ihre Vorgänger. Verglichen mit anderen Fahrzeugen in MV können sie zehn Prozent mehr Passagiere befördern. Aber die Fahrzeuge sind noch mit...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 07:15 Uhr
Straßenmusiker wollen längere Spielzeiten - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Die 30 Minuten-Regelung, die in Rostocks Innenstadt und Warnemündes Zentrum gilt, ist für viele Straßenmusiker ein Ärgernis.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 05:18 Uhr
Qualitätscheck für Straßenmusiker in der Kröpi? - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Straßenmusik gehört zu Rostock dazu, findet unsere Autorin.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 05:18 Uhr
Hängematte und Trampolin - Bürgerpark wird vielseitig - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Bis Ende 2021 soll auf dem Toitenwinkler Areal zwischen Alter Schmiede und SBZ ein Ort für alle Altersgruppen entstehen.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 05:04 Uhr
Rostocker Hauptbahnhof zum Schulstart wieder erreichbar - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Ab Montag rollen alle Straßenbahnen und Busse der Verkehrsgesellschaft wieder nach dem gewohnten Fahrplan.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 05:04 Uhr
Aktionen rund um den Tag des Baumes 2011
Rostock • Der Tag des Baumes wird am 25. April eines jeden Jahres weltweit in unterschiedlicher Form gewürdigt. In Rostock finden mehrere Aktionen statt, unter anderem wird eine Elsbeere – 2011 zum Baum des Jahres gekürt - am Kröpeliner-Tor-Center durch den Rostocks Senator für Bau und Umwelt Holger Matthäus gepflanzt. Diese Aktion findet am Donnerstag (14. April .2011) um 10 Uhr statt. Es handelt sich diesmal um einen Starkbaum mit einem Stammumfang 30 bis 35 Zentimetern aus der Ostseebaumschule Kröpelin. Drei weitere, kleinere Bäume dieser Art werden gleichzeitig im Kringelgrabenpark in der Nähe des beliebten Rosenhügels gepflanzt.

Die Elsbeere ist eine mittel- und südeuropäische Baumart und gehört in die Familie der Rosengewächse. Ihre Geschwister, die Eberesche oder Vogelbeere und die schwedische Mehlbeere sind allgemein bekannter und in unseren Breiten auch häufiger als Straßen- und Parkbäume zu finden. Die Rinde der Elsbeere, auch gute Else genannt, ist aschgrau bis dunkelbraun und zeigt einige Risse. Im späten Frühling schmückt sie sich mit weißen Doldenblüten und im Herbst mit einer spektakulären Herbstfärbung. Ihre orangeroten Früchte wurden zu früheren Zeiten auch „Ruhrbirnen“ genannt, da sie wegen ihrer wirksamen Gerbstoffe in getrockneter Form gegen Durchfallerkrankungen verwendet wurden. Heute werden aus den Elsbeeren diverse Edelbrände hergestellt. Darüber hinaus hat die pharmazeutisch-kosmetische Industrie diese Frucht inzwischen als „Anti-Aging-Beere“ entdeckt, da ihre Wirkstoffe der Hautalterung entgegen wirken.

Das Holz dieses Baumes ist ein hervorragendes Möbel- und Furnierholz und wird zum Teil zu Höchstpreisen auf Holzauktionen versteigert. Aber auch für die Herstellung von Holzinstrumenten sowie hölzerne Messinstrumente und Klaviermechaniken wird es gern verwendet.

Die Elsbeere ist im Norden nicht häufig zu finden. In Rostock gibt es wenige Standorte. Ein älteres Exemplar, das wegen seiner Seltenheit sogar als Naturdenkmal eingetragen ist, befindet sich in den Wallanlagen, direkt am Wallgraben. Auf dem Gelände des Stadtforstamtes in Wiethagen kann ein weiteres Naturdenkmal bewundert werden. Klimatische Veränderungen kann dieser Baum sehr gut vertragen, so dass er sich auch künftig als Stadt -, Park- und Waldbaumart gut eignet. Aus diesem Grund hat das Amt für Stadtgrün, Naturschutz und Landschaftspflege  vor einigen Jahren einige Jungbäume im Klostervorhof gepflanzt. Diese entwickeln sich sehr gut und können im Herbst mit ihrer wunderschönen Blattfärbung die Besucherinnen und Besucher erfreuen.

Anlässlich des Tages des Baumes war in den vergangenen Jahren auch ein Aktionstag für Kinder veranstaltet worden. Der Botanische Garten, der Zoo Rostock, das Stadtforstamt und das Amt für Stadtgrün, Naturschutz und Landschaftspflege hatten Schülerinnen und Schülern der ersten und zweiten Klasse gemeinsam eine spielerische Umwelterziehung zum Thema Bäume angeboten. Im vergangenen Jahr waren auch Kinder des Waldkindergartens dabei, die für den zu diesem Anlass gepflanzten Baum sogar die Patenschaft übernommen hatten.

Diese beliebte Tradition soll auch 2011 weiter fortgeführt werden, wird in diesem Jahr aber auf den Herbst gelegt, da zu diesem Zeitpunkt Herbstfärbung und Früchte der Elsbeere besser zu erkennen sind. Die Aktion wird dieses Mal im Botanischen Garten stattfinden, in dem ebenfalls ein sehr schönes altes Exemplar zu finden ist.

Den Auftakt bildet eine Baumführung durch das Gelände bereits am 1. Mai 2011 um 14.30 Uhr unter dem Motto „Die Elsbeere und ihre Verwandten“. Alle Interessierten sind zu diesem Termin herzlich eingeladen.
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Natur & Umwelt | Mo., 11.04.2011 19:21 Uhr | Seitenaufrufe: 92
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2020