Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock-Evershagen (MEIL) • Im Februar wird der erste Abschnitt des Umbaus des Verkehrsknotens Evershagen im Zuge der Bundesstraße B 103 (Stadtautobahn) abgeschlossen. Die neue Anbindu...
Quelle: HRO-News.de | Di., 15.01.2019 - 10:30 Uhr
Rostock-Reutershagen (HRPS) • Viele Jahre hatten sich die Nutzerinnen und Nutzer der Stadtteilbibliothek Reutershagen mit den engen Räumlichkeiten in der Thälmannstraße 23 arrangiert. ...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 14.01.2019 - 10:12 Uhr
Rostock (PIHR) • Bei Verkehrskontrollen an den ersten beiden Wochenenden im neuen Jahr wurden mehr als 650 Fahrzeugführer im Stadtgebiet Rostock kontrolliert. Auffällig vie...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 14.01.2019 - 13:55 Uhr
Rostock-Stadtmitte (HRPS) • Zum Blockflötenfest unter dem Motto "Winter - Bach" lädt das Konservatorium, Musikschule der Hanse- und Universitätsstadt Rostock, am Sonnabend (19. Janua...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 14.01.2019 - 11:51 Uhr
Nachdem im November ein 39-Jähriger bei Wartungsarbeiten am Kühlturm tödlich verunglückte, dauern die Ermittlungen weiter an. Die Staatsanwaltschaft schließt aber bereits jetzt Fremdverschulden aus.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 14.01.2019 - 17:44 Uhr
Heißes Bügeleisen löst Brand in Einfamilienhaus aus - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Als eine Frau vergisst, das Bügeleisen auszustellen, bricht in einem Einfamilienhaus ein Feuer aus.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 16.01.2019 - 14:56 Uhr
Donnerstag und Freitag Baustelle in Lübecker Straße - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Aufgrund von Bauarbeiten kommt es zu Behinderungen auf Höhe der Max-Eyth-Straße.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 16.01.2019 - 09:33 Uhr

Fünf Beteiligungstafeln in Rostock installiert

Vorbereitung für öffentliches Forum über Bürgerbeteiligung am 26. Mai

Rostock (HRPS) • Um ein breites Spektrum an Meinungen der Rostockerinnen und Rostocker zu den Formaten künftiger Bürgerinnen- und Bürgerbeteiligung in der Stadt zu erhalten, wurden heute (9. Mai 2018) an unterschiedlichen Standorten in Rostock ein Beteiligungstisch und vier Beteiligungstafeln installiert. Der Beteiligungstisch steht in der Halle des Rostocker Rathauses, Neuer Markt 1. Beteiligungstafeln sind zu finden im Rostocker Freizeitzentrum in der Reutershäger Kuphalstraße 77, im Lütten Kleiner Warnow Park in der Rigaer Straße 5,  im Stadtteil- und Begegnungszentrum Schmarl, Am Schmarler Bach 1, und im Handarbeitsladen in Toitenwinkel, Albert-Schweitzer-Straße 23. An diesen Orten haben nun alle Rostockerinnen und Rostocker die Möglichkeit, sich zu informieren und ihre Meinungen vor Ort einzubringen. Die Tafeln werden im Laufe des Prozesses aktualisiert und mit neuen Inhalten bestückt. Die ersten Rückmeldungen werden auch schon für das dritte öffentliche Bürgerforum am 26. Mai 2018 ausgewertet und verwendet.

Am Samstag, den 26. Mai von 14-18:30 Uhr findet ein öffentliches Bürgerforum in der Aula der Musikschule (Wallstr. 1, 18055 Rostock) statt, indem sich alle Rostockerinnen und Rostocker aktiv in die Entwicklung des Leitfadens einbringen können.

Diskutiert werden soll u.a. folgende Fragen: Wie können Rostockerinnen und Rostocker selbst eine Beteiligung vorschlagen? Wer könnte zukünftig die Beteiligung in Rostock koordinieren: Ein Büro für Bürgerbeteiligung, eine Koordinierungsstelle? Über welche Art der städtischen Vorhaben und Projekte möchten die Einwohnerinnen und Einwohnern informiert werden?

Die Geschäftsstelle und externen Prozessbegleiterinnen der Zebralog GmbH laden alle Rostockerinnen und Rostocker herzlich ein, an dem 3. Bürgerforum zum Leitfaden teilzunehmen und sich an den Beteiligungstafeln einzubringen. Auf der Internetseite www.leitfaden-rostock.de wird der laufende Arbeitsprozess des detailliert und kontinuierlich transparent gemacht.

Für die Hanse- und Universitätsstadt Rostock wird derzeit ein Entwurf für einen Leitfaden oder eine Satzung  für Bürgerinnen- und Bürgerbeteiligung erarbeitet. In diesem sollen verbindliche und klare Regeln festgehalten und die zukünftige Umsetzung dargestellt werden. Der Leitfaden ist für alle Einwohnerinnen und Einwohner Rostocks gedacht und gilt natürlich auch für Politik und Verwaltung sowie für Verbände und alle Akteure auf kommunaler Ebene.

Seit März 2018 trifft sich monatlich eine 24-köpfige Arbeitsgruppe aus Zivilgesellschaft, Politik und Verwaltung, um einen Leitfadenentwurf in einem etwa einjährigen Prozess zu erarbeiten. Nach weiteren Terminen der AG sowie einem 4. Bürgerforum und einem Onlinedialog im November soll Ende des Jahres 2018 ein Entwurfspapier präsentiert und der Bürgerschaft zur Beschlussfassung bis zum Sommer 2019 unterbreitet werden.

Informationen und weitere Termine unter: www.leitfaden-rostock.de

Ulrich Kunze



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Stadt | Mi., 09.05.2018 - 17:21 Uhr | Seitenaufrufe: 48
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019