Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock-Reutershagen (SKMV) • "Es ist schon beeindruckend, diese Ausstellung mit Fotos von Prominenten auf der Couch von Chefredakteuren der BILD mit einem Kunstwerk des Berliner Künstle...
Quelle: HRO-News.de | Do., 17.01.2019 - 13:30 Uhr
Mehr als 2000 Muslime leben in Rostock, ein Gotteshaus haben sie aber nicht. Stadt und Islamische Gemeinde haben sich nun auf einen Standort für eine Moschee geeinigt: Holbeinplatz, in Nähe des Ostseestadions.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 17.01.2019 - 05:36 Uhr
"67 m ? NEIN!" scheitert mit Bürgerbegehren - vorest - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Nach der Ablehnung ihres Antrags durch die Gemeindevertretung Börgerende legt Bürgerinitiative Widerspruch ein.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 18.01.2019 - 08:03 Uhr
Ostseebad ist total versandet - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Warnemünde ist unter dem Sandsturm ziemlich versandet, am Mittwoch wäre der Name "Sandemünde" angebracht gewesen.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 17.01.2019 - 05:13 Uhr
Andreas Meyer fürchtet, dass der Bau einer neuen Moschee in Rostock Proteste auslösen wird. Dabei hätten auch die Muslime in der Hansestadt das Recht auf ein religiöses Zuhause, kommentiert der Leiter der Lokalredaktion Rostock.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 17.01.2019 - 06:01 Uhr
Rostock (HRPS) • In diesem Jahr wird wieder der "Kulturpreis der Hanse- und Universitätsstadt Rostock" verliehen, teilt das Amt für Kultur, Denkmalpflege und Museen mit. De...
Quelle: HRO-News.de | Fr., 18.01.2019 - 12:06 Uhr
Zähes Warten auf den B-Plan Strand - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Beteiligte treten seit zehn Jahren auf der Stelle - das gefährdet ganze Existenzen. Ortsbeirat drängt auf Fortschritte.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Sa., 19.01.2019 - 08:04 Uhr

Polizei sucht Zeugen: Rollstuhlfahrerin in Rostock überfallen

Rostock-Groß Klein (pihr) • Nach dem Überfall auf eine Rollstuhlfahrerin am 18.07.2011 sucht die Rostocker Polizei jetzt Zeugen des Vorfalls.

Die 25-jährige Geschädigte fuhr am gestrigen Tag gegen 16:00 Uhr im Stadtteil Groß Klein mit einem elektrischen Rollstuhl zum Einkaufen. Auf dem Weg zum Klenowtor durchquerte die Frau einen Häuserdurchgang im Taklerring in Höhe Nummer 26. Dort wurde sie unvermittelt von zwei unbekannten Männern angegriffen. Während einer der jungen Frau einen Schlag gegen den Kopf versetzte, entriss der zweite Täter der Rollstuhlfahrerin den Rucksack. In dem braun-karierten Rucksack befanden sich neben einer kleineren Summe Bargeld auch alle Ausweise, Krankenkassenkarte und  Berechtigungs-ausweise sowie Medikamente der Rollstuhlfahrerin.

Durch den unvermittelten Angriff wurde der 26-Jährigen kurzzeitig schwindlig, so dass sie die Fluchtrichtung der Täter nicht benennen kann. Allerdings konnte sie einen der beiden Angreifer beschreiben:
  • männlich, 20 bis 25 Jahre alt
  • 180 cm bis 190 cm groß, helle Jeans

Zur Aufklärung der Straftat sucht die Polizei jetzt nach Zeugen, die den Überfall am gestrigen Nachmittag beobachtet haben bzw. Angaben zu den gesuchten Tätern machen können.

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Rostock, Blücherstraße 1-3 in 18055 Rostock unter der Telefonnummer 0381 / 652-3224, jede andere Polizeidienststelle oder die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de entgegen.

Yvonne Hanske



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Polizeibericht | Di., 19.07.2011 - 21:28 Uhr | Seitenaufrufe: 85
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019