Städtisches Spielplatzkonzept wird fortgeschrieben / News / Seestadt Rostock
Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
700 Wohnungen sollen auf dem Gelände der Gartenanlage Am Groten Pohl entstehen. Doch die Planungen für das neue Stadtviertel in der Rostocker Südstadt ziehen sich weiter hin. Das Gelände ist verwuchert, eine Laube brannte kürzlich ab
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 05:36 Uhr
Von Alfons Zitterbacke bis Iny Lorentz: Bibliothekarin Ramona Schütt fährt den Bücherbus von Dorf zu Dorf. Sie bringt mehr als 2000 Menschen, Kindern wie Rentnern, ihre Lieblingsgeschichten ? sie ist für viele die Retterin des Buches.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Sa., 05:36 Uhr
Die CDU in MV versucht den Rezo-Schock zu verarbeiten, Vertrauen zurück zu gewinnen ? und wirbt dazu mit jungen Politgranden an den Stränden von Graal-Müritz und Warnemünde.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Sa., 08:15 Uhr
Schüler fällt nach Rauswurf aus S-Bahn durch Prüfung - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Der 16-jährige Leo möchte Polizist werden. Wegen eines fehlenden Fahrscheins verpasst er einen wichtigen Termin.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 05:26 Uhr
Schiffe eines NATO-Minenabwehrverbandes besuchen derzeit den Marinestützpunkt in Rostock. Danach geht es weiter zu einem Ostseemanöver und zur Alt-Munitionsbeseitigung.
Quelle: NDR.de | Sa., 10:26 Uhr
Rostock-Reutershagen (HRPS) - Am Montag (19. August 2019) beginnen in Reutershagen die Bauarbeiten zum Umbau der Kreuzung Goerdelerstraße / Ulrich-von-Hutten-Straße zu einem leistungsfähigen Kreisverkehr. Darüber informiert das Amt für Verkehrsanlagen. Gleichzeitig wird ein Teil des Trink-, Schmutz- und Regenwassernetzes in diesem Bereich...
Quelle: HRO-News.de | Do., 07:07 Uhr
Anfang 2020 kann der Einzug starten - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Bauprojekt mit Hürden: In Poststraße entstehen 26 Wohnungen für ältere Menschen. Traum von der Dachterrasse platzt wohl.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Di., 07:02 Uhr

Städtisches Spielplatzkonzept wird fortgeschrieben

Rostock (HRPS) • Öffentliche Kinderspielplätze sind unverzichtbare Bestandteile einer lebendigen Stadt und in das Grünsystem integriert. Lebensqualität einer Großstadt wird auch durch Freiräume und bespielbare Wohnumfelder für Kinder und Jugendliche wesentlich geprägt. "Es ist ein wichtiges Anliegen, die Spielangebote für Kinder und Jugendliche in allen Stadtteilen bedarfsgerecht zu verbessern und attraktiv zu gestalten", unterstreicht der Senator für Bau und Umwelt Holger Matthäus.

Eine Projektgruppe im Amt für Stadtgrün, zusammengesetzt aus Spielraumplanern, Spielplatzbauern und Spielplatzunterhaltern, arbeiten gemeinsam an diesem Thema. Dazu wird der Bestand an Spielplätzen unter die Lupe genommen, der Bedarf wird ermittelt und Vorschläge werden erarbeitet. Kürzlich sind nun sind alle Ortsbeiräte der Hansestadt durch den Senator für Bau und Umwelt Holger Matthäus aufgerufen worden, sich in diesen Prozess einzubringen. Dazu wurde von der Projektgruppe ein Frage- und Vorschlagsbogen entwickelt, den jeder Ortsbeirat bis Ende Juni 2015 ausfüllen soll. Die Kinder und Jugendlichen werden über die Kinderortsbeiräte bzw. die "Kinderstadt" innerhalb eines Workshops einbezogen. Dabei wird das Amt für Stadtgrün, Naturschutz und Landschaftspflege von der Kinderkoordinatorin Angelika Stiemer unterstützt.

Danach werden Maßnahmen und Prioritäten für die nächsten Jahre festgelegt und letztlich auch die Kosten ermittelt und dem Ausschuss für Stadtentwicklung, Umwelt und Ordnung unserer Bürgerschaft zur Diskussion aufbereitet. Das Spielplatzkonzept soll dann der Bürgerschaft im Mai 2016 zur Beschlussfassung vorgelegt werden.

Das Amt für Stadtgrün, Naturschutz und Landschaftspflege betreibt derzeit 236 öffentliche Kinderspielplätze. Ein Spielgerät, das den Belastungen im öffentlichen Raum standhalten muss, kostet zwischen 15.000 und 20.000 Euro. Alle Spielplätze werden wöchentlich auf Verkehrssicherheit kontrolliert und gereinigt. Zu den frisch sanierten Spielplätzen zählen der am Thomas-Müntzer-Platz und an der Hundertmännerstraße.

Ulrich Kunze



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Stadtentwicklung | Mo., 11.05.2015 - 13:24 Uhr | Seitenaufrufe: 25
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019