Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Im Rostocker Stadtteil Evershagen kam es am Sonnabend zu einem schweren Unfall. Auch ein Polizeiwagen auf Einsatzfahrt war beteiligt. Sechs Personen wurden verletzt, darunter die drei Beamten aus dem Polizeiauto.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | So., 05:39 Uhr
Schwer bewaffnete Polizisten im Rostocker Plattenbauviertel: Ein Mann schießt mehrfach im Innenhof eines Mehrfamilienhauses. Polizei nimmt Verdächtigen fest.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 05:25 Uhr
Neuer Entwurf für B-Plan Strand wird vorbereitet - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Derzeit laufen die Arbeiten an einer dritten Version. Mögliches Parkhaus unter den Dünen steht in der Kritik.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mo., 06:04 Uhr
Anpacken statt quatschen - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
In der Kolumne zum Montag blickt Redakteurin Aline Farbacher auf die Einweihung des Warnemünde Cruise Centers 8 zurück.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mo., 06:04 Uhr
Ein Team der Uni Rostock forscht in einem riesigen Wasserbecken an der Aerodynamik von Flugzeugen. Flugzeug-Forschung in einem Wasserschleppkanal.
Quelle: NDR.de | Mi., 05:39 Uhr
Seit Anfang Juli haben die Schulferien in vielen Bundesländern angefangen. Dass auch in Markgrafenheide in Rostock die Corona-Regeln eingehalten werden, dafür sorgen die Strandvögte.
Quelle: NDR.de | Do., 05:02 Uhr
Decathlon verspricht, weiter auf Rostock zu warten - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Das Land gab Anfang 2020 grünes Licht für die Filiale in Schutow. Bis zum Baustart könnten aber noch zwei Jahre vergehen.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 05:52 Uhr
Rostocker mit Pfefferspray attackiert
Rostock-Hansaviertel • Zwei unbekannte Täter folgten dem 28-jährigen Rostocker am Mittwoch gegen 21:40 Uhr auf dem Gehweg der Hans-Sachs-Allee in Rostock. Einer der Tatverdächtigen sprach ihn an und hielt das Opfer fest. Als sich der geschädigte Mann umdrehte, bekam er sofort Pfefferspray ins Gesicht gesprüht.


Trotz der eingeschränkten Sicht konnte der Geschädigte fliehen und eine unbeteiligte Passantin um Hilfe bitten. Sie informierte sofort den Polizeinotruf.


Obgleich die Beamten des Polizeihauptreviers Reutershagen sofort die Fahndung einleiteten konnten die Täter unerkannt entkommen. Die Rostocker Kriminalpolizei hat sofort die Ermittlungen wegen versuchten Raubes aufgenommen.


Einer der beiden Täter wird wie folgt beschrieben:
   -     Er ist etwa 185 cm groß,
   -     ist etwa 25 Jahre alt,
   -     hat eine kräftige und muskelöse Gestalt.
   -     Er war bekleidet mit einer schwarzen Bomberjacke und  trug
         eine Strickmütze.
Die Polizei bitte um Hinweise aus der Bevölkerung. Wer hat die Tathandlung beobachtet oder kann Angaben zu Tätern oder Tatbeteiligten machen. Hinweise nimmt das Polizeipräsidium Rostock unter der Telefonnummer 038208 / 888 2222, jede andere Polizeidienststelle oder die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de entgegen.
Torsten Sprotte
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Polizeibericht | Do., 26.11.2015 08:25 Uhr | Seitenaufrufe: 25
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2020