Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Der Klang von klassischer Musik in Cafés, Galerien und Kirchen lockt inzwischen auch viele Gäste aus anderen Städten nach Rostock. In den Lokalen waren die Sitzplätze stets rasch belegt. Viel Lob für die Künstler.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | So., 05:00 Uhr
Für die Region Rostock wurden jetzt 29 Vorranggebiete für Windenergieanlagen festgelegt, die eine Fläche von rund 2700 Hektar umfassen. Hier können Windräder mit einer Gesamtnennleistung von 1000 Megawatt betrieben werden.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mi., 06:37 Uhr
Diese Maßnahmen plant die Hansestadt gegen Hochwasser - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
In Sachen Flutschutz verfolgt die Stadt einen umfangreichen Plan. Die Unterwarnow wird zukunftsfest gemacht.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 06:38 Uhr
So liefen die Verkehrskontrollen in Rostock - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Zahlreiche abgelenkte Fahrer gingen den Beamten ins Netz. Die Reaktionen auf die Belehrungen waren meist positiv.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 06:38 Uhr
Schüler und Pendler in MV müssen sich am Donnerstag darauf einstellen, dass sie vergebens an den Haltestellen im Land warten: Die Gewerkschaft Verdi wird nach OZ-Informationen zu einem landesweiten Warnstreik im Nahverkehr aufrufen. Es geht um 19 Proz...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mi., 07:26 Uhr
Rostock (RSAG) - Die Gewerkschaft ver.di hat die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Rostocker Straßenbahn AG für Donnerstag, den 16. Januar 2020, zu einem Warnstreik aufgerufen. Der Streik ist ab Betriebsbeginn, circa 03:00 Uhr, bis etwa 10:00 Uhr geplant. Für die Dauer des Streiks entfallen sämtliche Fahrten auf allen Bus-...
Quelle: HRO-News.de | Mi., 08:38 Uhr
Rostock-Dierkow (PIHR) - In der Nacht von Montag zu Dienstag wurden in Rostock Dierkow vier Straßenbahnhaltestellen durch Randalierer zerstört. Eine Zeugin meldete die jungen Männer bei der Polizei. Ein 18-jähriger und 19-jähriger Tatverdächtiger konnten in der Nähe des Tatorts durch die Beamten nach großem Widerstand festgenommen...
Quelle: HRO-News.de | Di., 15:54 Uhr
Fairtrade-Rosenaktion zum Weltfrauentag am 8. März 2016
Rostock • Anlässlich des Internationalen Frauentages am 8. März 2016 verteilt das Projekt "Fairtrade-Stadt Rostock"  mit Schülerinnen und Schülern des Erasmus-Gymnasiums Fairtrade-Rosen an Passantinnen im Rostocker Stadtzentrum und in Lütten Klein.

Der Stadtteil Lütten Klein ist in diesem Jahr das Hauptaktionszentrum für die Rosenverteilung. Das Erasmus-Gymnasium, das im vergangenen Jahr den Titel "Fairtrade-School" bekam, wirkt mit seiner Projektarbeit seit vielen Jahren in den Stadtteil hinein. Es war in diesem Jahr ein Wunsch der Schülerinnen und Schüler, an dieses Engagement anzuknüpfen und neben dem Verschenken von Rosen an Passantinnen auf dem Boulevard in Lütten Kleinen auch Einrichtungen wie das Seniorenzentrum mit einem Besuch zu überraschen.

Hintergrund der Rosenaktion ist, dass Frauenarbeit oftmals geringer wertgeschätzt und schlechter bezahlt wird als die Arbeit von Männern.
Der gleichberechtigte Zugang zu Bildung und die wirtschaftliche Gleichstellung von Frauen ist ein zentrales Anliegen des Fairtrade-Konzeptes. Deshalb sind Fairtrade-Rosen ein Symbol für Frauenrechte und internationale Frauensolidarität.

Deutschland ist das Land von Blumenliebhaberinnen und -liebhabern, doch die wenigsten Blumen stammen aus heimischen Gärtnereien. Gut 80 Prozent der in Deutschland verkauften Schnittblumen müssen importiert werden, darunter etwa eine Milliarde Rosen. Ein Großteil stammt aus Ländern wie Kenia und Tansania in Afrika sowie Ecuador in Südamerika. Die meisten Beschäftigten in der Blumenindustrie haben dort mit niedrigen Löhnen, mangelndem Arbeits- und Gesundheitsschutz und Diskriminierung zu kämpfen. Auf Fairtrade zertifizierten Rosenfarmen gelten klar definierte Standards, die die Arbeitsbedingungen verbessern, Gemeinschaftsprojekte fördern, die Arbeitnehmerrechte stärken und die Umwelt schonen.
Ulrich Kunze
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Gesundheit & Soziales | Fr., 04.03.2016 15:42 Uhr | Seitenaufrufe: 35
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2020