Land fördert Mikroimplantattechnologie am Standort Rostock mit einer halben Million Euro / News / Seestadt Rostock
Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock-Warnemünde (PIHR) • Am 15.08.2018 wurde durch einen Zeugen bekannt, dass eine männliche Person völlig nackt exhibitionistische Handlungen an sich vornimmt und das direkt am St...
Quelle: HRO-News.de | Mi., 15.08.2018 - 19:36 Uhr
Rostock (PIHR) • Der Diebstahl einer Bronzetafel von einem Bankgebäude in der Buchbinderstraße beschäftigt aktuell die Rostocker Kriminalpolizei.
Quelle: HRO-News.de | Mi., 15.08.2018 - 10:50 Uhr
Fußgängerin von Straßenbahn erfasst und schwer verletzt - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Am Nachmittag hat sich in Lütten Klein ein Verkehrsunfall zwischen einer Straßenbahn und einer Fußgängerin ereignet.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 17.08.2018 - 18:46 Uhr
Der Ortsbeirat Warnemünde stimmt den Plänen von Rostock Port für einen neuen Terminal zu. Noch im Herbst könnte mit den Bauarbeiten begonnen werden.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 16.08.2018 - 15:28 Uhr
Im Rostocker Stadtteil Lütten Klein kam es zu einem schweren Verkehrsunfall. Eine 62-Jährige geriet unter die tonnenschwere Tram.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Fr., 17.08.2018 - 18:57 Uhr
Die Deutsche Bahn beginnt im Herbst mit der Sanierung der Strecke. Die Arbeiten sollen bis 2020 dauern. Zeitweise gibt es eine Vollsperrung. Ein Konzept für den Schienenersatzverkehr liegt bisher nicht vor - die Rostocker CDU befürchtet ein Chaos.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 16.08.2018 - 19:31 Uhr
Vollsperrung: Schwerer Unfall auf der A19 - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Der 51-jährige Fahrer war zu schnell unterwegs und verlor die Kontrolle über seinen Sportwagen
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 15.08.2018 - 05:02 Uhr
Foto: Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur
Foto: Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

Land fördert Mikroimplantattechnologie am Standort Rostock mit einer halben Million Euro

Minister Brodkorb: Verbundprojekt REMEDIS garantiert Spitzenforschung in Mecklenburg-Vorpommern

Rostock-Stadtmitte (MBWK) • Auf der heutigen Bilanzkonferenz des BMBF-Verbundprojektes "REMEDIS - Höhere Lebensqualität durch neuartige Mikroimplantate" hat der Minister für Bildung, Wissenschaft und Kultur, Mathias Brodkorb, in der Aula der Universität Rostock dem Forscherteam des Verbundprojektes zu den in den letzten fünf Jahren erbrachten Leistungen gratuliert und zugleich einen Fördermittelbescheid über eine halbe Million Euro übergeben: "Es ist erfreulich, wie gut sich der Standort Rostock in Sachen medizintechnischer Forschung entwickelt hat. Hier wird nicht nur auf hohem Niveau geforscht, sondern es werden durch die gezielte Kooperation mit Unternehmen hochwertige Arbeitsplätze geschaffen. Allein in Warnemünde arbeiten inzwischen mehr als 200 Menschen in dem Unternehmen CORTRONIK, das sich mit seinen Stents weltweit einen Namen gemacht hat. Um diese erfolgreichen Aktivitäten weiterhin zu unterstützen, fördert das Land das Nachfolgeprojekt SYMPLANTIS in den Jahren 2014 und 2015 mit einer halben Million Euro aus dem ESF", so Brodkorb.Die fünfjährige Förderung des BMBF-Verbundprojektes "REMEDIS" durch Bund und Land erfolgte im Rahmen der Initiative "Spitzenforschung und Innovation in den Neuen Ländern". Mecklenburg-Vorpommern konnte in dem Programm insgesamt vier Projekte der Spitzenforschung platzieren.

Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Wissenschaft | Do., 04.09.2014 - 16:18 Uhr | Seitenaufrufe: 121
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2018