Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock (HRPS) • Die Hanse- und Universitätsstadt Rostock wird unter Federführung des Brandschutz- und Rettungsamtes zusammen mit der Reederei Scandlines, dem Havariekomman...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 21.01.2019 - 06:45 Uhr
Der geplante Bau einer neuen Moschee am Rostocker Holbeinplatz ist das Diskussionsthema in der Hansestadt ? doch es gibt nicht nur Ablehnung: Viele Rostocker und auch Parteien stellen sich hinter die Idee.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | So., 20.01.2019 - 12:06 Uhr
Im Busreise-Geschäft ist der Name PTI längst eine feste Größe. Nun will der Roggentiner Reiseveranstalter wachsen ? mit neuen Flug- und Fernreisen, im Kreuzfahrtgeschäft und einem neuen Geschäftsführer.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 21.01.2019 - 06:02 Uhr
Hochwasser kippt Pläne für das Matrosendenkmal - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Längst sollte das Matrosendenkmal im Rostocker Stadthafen saniert werden. Doch Material und Warnowlage machen Probleme.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | So., 20.01.2019 - 19:41 Uhr
Rostock Business unterstützt beim Wachstum - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Die Wirtschaftsfördergesellschaft half auch 2018 bei Expansionsvorhaben sowie Neuansiedlungen in Rostock.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | So., 20.01.2019 - 15:24 Uhr
Die mögliche Fusion mit den Nachbargemeinden Admannshagen-Bargeshagen und Elmenhorst-Lichtenhagen war ein Thema des Empfangs im Ostseebad Nienhagen. Zudem sprach Bürgermeister Uwe Kahl über Projekte und zeichnete fünf Ehrenamtler für ihr Engagement aus.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | So., 20.01.2019 - 14:41 Uhr
Ikea öffnet eine Stunde früher - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Das Möbelhaus startet in den verkaufsoffenen Sonntag am 3. Februar mit neuen Zeiten.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | So., 20.01.2019 - 13:38 Uhr

Befragung in Einzelhandelsbetrieben

Rostock (HRPS) • Vom 21. Juli bis 15. August 2014 werden Einzelhandelsbetriebe in der Rostocker Innenstadt, im Zentrum von Warnemünde und von Lütten Klein, um den Doberaner Platz und die Handwerkerstraße in Marienehe durch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Dortmunder Planungsbüros Stadt + Handel aufgesucht. Dabei werden Daten zu Verkaufsflächen und Sortimenten erfasst, um die Angebotssituation in der Stadt aktuell beurteilen zu können.

Die Hansestadt Rostock bittet darum, die Erhebung der Daten zu unterstützen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können sich mit einem Anschreiben der Hansestadt Rostock ausweisen. Der Datenschutz und die Anonymität werden bei allen Erhebungen selbstverständlich berücksichtigt. Es werden keine betriebs- oder personenbezogenen Angaben veröffentlicht.

Die Hansestadt Rostock hatte das Dortmunder Planungsbüro Stadt + Handel beauftragt, den Verkaufsflächenbestand und die Verkaufsflächenpotentiale in der Stadt mit Blick auf mögliche verträgliche Randsortimente aus dem Möbelsegment zu untersuchen. Die Untersuchung soll Bestandteil des Branchenkonzeptes Möbel werden und dient als aktualisierte Grundlage zur künftigen Entwicklung der Einzelhandelsstandorte in Rostock sowie als gutachterliche Grundlage für die Beurteilung von Bauanfragen im Möbelsegment. Bei Rückfragen ist das Amt für Stadtentwicklung, Stadtplanung und Wirtschaft unter Tel. 0381 381-6101 erreichbar.

Ulrich Kunze



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Wirtschaft | Mi., 16.07.2014 - 15:28 Uhr | Seitenaufrufe: 22
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019