Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Der geplante Bau einer neuen Moschee am Rostocker Holbeinplatz ist das Diskussionsthema in der Hansestadt ? doch es gibt nicht nur Ablehnung: Viele Rostocker und auch Parteien stellen sich hinter die Idee.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | So., 20.01.2019 - 12:06 Uhr
Zähes Warten auf den B-Plan Strand - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Beteiligte treten seit zehn Jahren auf der Stelle - das gefährdet ganze Existenzen. Ortsbeirat drängt auf Fortschritte.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Sa., 19.01.2019 - 08:04 Uhr
Rostock (HRPS) • Die Hanse- und Universitätsstadt Rostock wird unter Federführung des Brandschutz- und Rettungsamtes zusammen mit der Reederei Scandlines, dem Havariekomman...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 21.01.2019 - 06:45 Uhr
Und plötzlich dudelt es wieder ... - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Zum 100. Mal haben Ehrenamtler im Repair Café Elektro-Geräten wieder Leben eingehaucht. Der Andrang war überwältigend.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Sa., 19.01.2019 - 05:03 Uhr
Anschlag auf Wohnhaus von Linken-Abgeordneter in Güstrow - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Auf das Wohnhaus der Linke- Landtagsabgeordneten Karen Larisch in Güstrow (Landkreis Rostock) ist ein Anschlag mit einer
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Sa., 19.01.2019 - 19:12 Uhr
Kirche erstrahlt bald in neuem Licht - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
LED-Beleuchtung mit 56 Lampen wird installiert. Ostersonntag feiert die Gemeinde den ersten Gottesdienst mit neuem Licht.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mo., 21.01.2019 - 17:15 Uhr
Bei einem Autounfall sind am Montag zwei Fahrzeuge zusammengestoßen. Während der Fahrer im VW-Transporter unverletzt blieb, erlitt die Dame im Hyundai leichte Verletzungen. Sie wurde von Sanitätern und einem Notarzt untersucht.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 21.01.2019 - 10:42 Uhr

13 Rechtspfleger werden in den Justizdienst von Mecklenburg-Vorpommern übernommen

Justizministerin Uta-Maria Kuder (CDU) gratulierte zum erfolgreichen Abschluss: "Dienstbeginn in einer Phase, in der die Justiz im Land für die Zukunft gerüstet wird"

Rostock (JMMV) • "Von den 15 erfolgreichen Absolventen haben wir in diesem Jahr 13 Rechtspflegerinnen und Rechtspfleger in den Justizdienst übernehmen können. Ihren Dienst beginnen sie in einer Phase, in der die Justiz unseres Landes für die Zukunft gerüstet wird. Der Nachwuchs spielt in solchen Entwicklungen stets eine treibende nach vorn gerichtete Rolle. Darum danke ich dem Präsidenten des Oberlandesgerichts. Er hat unter den vielen Bewerbungen für die Zulassung zur Rechtspfleger-Ausbildung eine gute Auswahl getroffen. Auch der Fachbereich Rechtspflege der Fachhochschule in Güstrow hat gute Ausbildungsarbeit geleistet", sagte Justizministerin Kuder anlässlich des Rechtspflegetages in Rostock.

"Ich bin zuversichtlich, dass sich auch auf die kommende Ausschreibung für die im Herbst 2016 beginnende Ausbildung viele gut qualifizierte junge Menschen melden werden. Dazu können auch die heutigen Absolventen beitragen, die von einem attraktiven Arbeitgeber, der Justiz, übernommen wurden. Wir sind aktiv auf Ausbildungsmessen und bei Informationsveranstaltungen in den Schulen in unserem Land unterwegs. Junge Rechtspflegerinnen und Rechtspfleger stehen oft und gern als Berater zur Seite und werben für diesen spannenden und anspruchsvollen Beruf. Das ist wie eine aktive Suche nach dem späteren Kollegen", so Justizministerin Kuder.

Von den 15 erfolgreichen Absolventen des vergangenen Ausbildungsjahrgangs haben drei mit dem Prädikat "gut" abgeschlossen, acht mit dem Prädikat "befriedigend" und vier Absolventen bekamen ein "ausreichend". Drei Absolventen haben die Prüfungen nicht geschafft.

Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Gesundheit & Soziales | Mi., 25.11.2015 - 13:26 Uhr | Seitenaufrufe: 18
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019