Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Haus ?Blütenmeer? schafft Platz für Kinder in Dierkow - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Im September öffnet der Gebäudekomplex für Krippe-, Kita- und Hortkinder seine Türen in der Lorenzstraße 66.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 05:49 Uhr
Polizeichef: ?Andere Städte hat es schlimmer getroffen? - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Wie die Corona-Beschränkungen die Arbeit verändert haben und wo es neue Einsatzschwerpunkte gibt, erklärt Polizeichef Achim Segebarth im Interview.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 05:49 Uhr
Im Rostocker Stadtteil Evershagen kam es am Sonnabend zu einem schweren Unfall. Auch ein Polizeiwagen auf Einsatzfahrt war beteiligt. Sechs Personen wurden verletzt, darunter die drei Beamten aus dem Polizeiauto.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | So., 05:39 Uhr
Schwer bewaffnete Polizisten im Rostocker Plattenbauviertel: Ein Mann schießt mehrfach im Innenhof eines Mehrfamilienhauses. Polizei nimmt Verdächtigen fest.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 05:25 Uhr
Rostock-Warnemünde (MWBT) - Wirtschaftsstaatssekretär Dr. Stefan Rudolph hat am Donnerstag in Rostock-Warnemünde das neue Seetouristische Informations- und Organisationszentrum am Liegeplatz 8 offiziell eröffnet. Der Neubau soll künftig als Kreuzfahrtterminal unter anderem für die Passagierabfertigung und Grenzkontrollen genutzt werden....
Quelle: HRO-News.de | Do., 10:30 Uhr
Anpacken statt quatschen - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
In der Kolumne zum Montag blickt Redakteurin Aline Farbacher auf die Einweihung des Warnemünde Cruise Centers 8 zurück.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mo., 06:04 Uhr
Neuer Entwurf für B-Plan Strand wird vorbereitet - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Derzeit laufen die Arbeiten an einer dritten Version. Mögliches Parkhaus unter den Dünen steht in der Kritik.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mo., 06:04 Uhr
Darwineum auf gutem Weg
Rostock • Aufgrund der aktuellen Berichterstattung zum Darwineum haben die drei Rostocker Senatoren am 22. Dezember 2010 den Direktor des Zoos Udo Nagel besucht. Udo Nagel präsentierte das aktualisierte Konzept des Darwineums sowie die Finanzplanung.

„Das Finanzkonzept leuchtet ein. Es muss sicher in zwei  Jahren evaluiert werden, aber ich freue mich sehr, dass das Land der Hansestadt Rostock für das Darwineum eine Förderung in Höhe von 23 Mio. Euro zur Verfügung gestellt hat. Beispielhaft ist aber auch, dass die Bürgerinnen und Bürger und die Unternehmen der Region bis jetzt 1,1, Mio. Euro gespendet haben und der Zoo einen Kredit in Höhe von 3,0 Mio. Euro für das Darwineum aufnimmt, ohne dafür eine Bürgschaft der Hansestadt Rostock in Anspruch zu nehmen“, erklärte der Senator für Finanzen, Verwaltung und Ordnung Georg Scholze. „Das Projekt verdient unsere ganze Unterstützung. Besonders gefällt mir, dass das Marketingkonzept von Zoodirektor Udo Nagel auf Kooperation mit anderen, vergleichbaren Einrichtungen wie zum Beispiel dem Ozeaneum und dem Müritzeum ausgerichtet ist. Damit wird das Darwineum zu einem Leuchtturm für unser ganzes Land.“

Der Zoodirektor stellte den drei Senatoren auch die neue Laufrunde für die Sportlerinnen und Sportler im Barnstorfer Wald rund um den Bauplatz des Darwineums vor. Die Senatorin für Jugend und Soziales, Gesundheit, Schule und Sport, Kultur Dr. Liane Melzer dankte dem Zoodirektor für den konstruktiven Vorschlag. Sie hofft, dass es im Januar 2011 zu einer Einigung mit den Sportvereinen über die neue, sogar etwas größere Laufstrecke gibt. „Ich bin beruhigt, dass die Laufstrecke, auf der Marita Koch vor ihren Weltrekorden trainierte, unangetastet bleibt“, so die Senatorin.

Der Senator für Bau und Umwelt Holger Matthäus zeigte sich zufrieden über den Fortgang der baulichen Planungen. Die Baugenehmigung ist Anfang Dezember erteilt worden. Der Leiter des Amtes für Stadtgrün, Naturschutz und Landschaftspflege Dr. Stefan Neubauer hat die Planung der neuen Laufstrecke mit begleitet, so dass auch Senator Matthäus von einer Einigung mit den Sportlerinnen und Sportlern überzeugt ist.

Senatorin Dr. Liane Melzer wird der Bürgerschaft vorschlagen, das Darwineum in das Museumskonzept der Hansestadt Rostock mit aufzunehmen.
Aufgrund der jetzigen Planung wird das Darwineum auch ein naturwissenschaftliches Museum werden. Besonders beeindruckt war die Senatorin von der engen Zusammenarbeit zwischen dem Zoo und der Universität Rostock.

„Gerade in dieser engen Zusammenarbeit zwischen der Universität, ihren Instituten mit Einrichtungen der Hansestadt Rostock liegt die große Chance für die kreative Weiterentwicklung der Stadt“, so die Senatorin.

Die drei Senatoren sind überzeugt, dass das Darwineum zu einem Leuchtturm für die Hansestadt Rostock wird und haben volle Unterstützung bei der Realisierung zugesichert.
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Tourismus | Fr., 31.12.2010 19:28 Uhr | Seitenaufrufe: 156
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2020