Rettungshubschrauber mit Laserpointer gefährdet / News / Seestadt Rostock
Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock-Lütten Klein (PIHR) • Am 17.08.2018 kam es gegen 15:45 Uhr im Bereich des
Quelle: HRO-News.de | Fr., 17.08.2018 - 23:10 Uhr
Rostock (PIHR) • Am 18.08.2018 gegen 17:30 Uhr ereignete ein fremdenfeindlicher Übergriff in Rostock.
Quelle: HRO-News.de | Sa., 18.08.2018 - 20:30 Uhr
Rostock-Warnemünde (PIHR) • Am Samstag, den 18.08.2018, gegen 10 Uhr, kam es in der Parkstraße in Warnemünde zu einem Verkehrsunfall mit einem verletzten Kind.
Quelle: HRO-News.de | Sa., 18.08.2018 - 18:21 Uhr
Fußgängerin von Straßenbahn erfasst und schwer verletzt - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Am Nachmittag hat sich in Lütten Klein ein Verkehrsunfall zwischen einer Straßenbahn und einer Fußgängerin ereignet.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 17.08.2018 - 18:46 Uhr
Rostock-Dierkow (PIHR) • Am 18.08.2018 um ca. 19:15 Uhr wurden der Polizei verfassungsfeindliche Parolen aus Rostock-Dierkow gemeldet.
Quelle: HRO-News.de | Sa., 18.08.2018 - 22:29 Uhr
Eine 62-jährige Fußgängerin ist in Rostock von einer Straßenbahn angefahren und schwer verletzt worden.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Sa., 18.08.2018 - 10:07 Uhr
Im Rostocker Stadtteil Lütten Klein kam es zu einem schweren Verkehrsunfall. Eine 62-Jährige geriet unter die tonnenschwere Tram.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Fr., 17.08.2018 - 18:57 Uhr

Rettungshubschrauber mit Laserpointer gefährdet

Rostock-Südstadt (PIHR) • In der vergangenen Nacht befand sich gegen 02:50 Uhr ein
Rettungshubschrauber im Anflug auf das Rostocker Südstadtklinikum,
als der Pilot im Bereich der Ziolkowskistraße durch einen Unbekannten
mit einem grünen Laserpointer für einige Sekunden direkt angeleuchtet
wurde.
Um Schlimmeres zu verhindern brach der Pilot den Anflug ab und flog
das Klinikum über eine andere Route an. Weder die beiden
Besatzungsmitglieder, noch der transportierte Patient trugen
hierdurch gesundheitliche Beeinträchtigungen davon.
Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen des gefährlichen Eingriffs in
den Flugverkehr und nimmt Zeugenhinweise zur Tat unter 0381-4916-0
bzw. über die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de entgegen.

A. Ott-Ebert



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Polizeibericht | So., 18.09.2016 - 09:57 Uhr | Seitenaufrufe: 65
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2018