Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock-Überseehafen (BPHR) • Eine 37-jährige Norwegerin und ihr in ihrer Begleitung befindlicher 12-jähriger Sohn weckten die Aufmerksamkeit der Beamten der Bundespolizei bei einer Kon...
Quelle: HRO-News.de | So., 17.02.2019 - 18:09 Uhr
Rostock (BPHR) • Am gestrigen Samstag, den 16.02.2019, wurden die Beamten der Bundespolizei durch die 3 S-Zentrale der Deutschen Bahn darüber informiert, dass der Triebfahrz...
Quelle: HRO-News.de | So., 17.02.2019 - 14:22 Uhr
Rostock-Stadtmitte (MEIL) • Die Hanse- und Universitätsstadt Rostock erhält vom Landesbauministerium Städtebaufördermittel in Höhe von rund 350.000 Euro für die Sanierung der Vög...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 18.02.2019 - 15:00 Uhr
In Rostock wurde heute über die Zukunft des Flughafens Rostock-Laage beraten. Forderungen, das Land solle als Gesellschafter einsteigen, erteilte Verkehrsminister Pegel eine Absage.
Quelle: NDR.de | Mo., 18.02.2019 - 15:03 Uhr
Jugendliche holen Frau vom Rad und lassen sie liegen - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Drei Jugendliche haben in der Parkstraße eine 28-Jährige vom Fahrrad geholt. Sie ließen die Frau bewusstlos zurück.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mo., 18.02.2019 - 14:12 Uhr
Messermann raubt Frau die Handtasche - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Täter kann zunächst flüchten, wird dann aber festgenommen - ein Busfahrer hatte ihn wiedererkannt.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | So., 17.02.2019 - 15:02 Uhr
Erste Flüge nach Antalya wieder gesichert - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Trotz der Insolvenz von Germania und Flybmi halten die Gesellschafter der Flughafen Rostock-Laage fest.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mo., 18.02.2019 - 19:53 Uhr

»Die Hochzeit des Figaro« am Theatertag

Mozart-Oper zum letzten Mal in dieser Spielzeit!

Rostock - Kröpeliner-Tor-Vorstadt (vtr) • Bevor sich der rote Vorhang im Großen Haus des Volkstheaters in der Saison 2011/ 2012 für diese Mozart-Oper wieder öffnet, ist sie am 24. Februar zum letzten Mal in dieser Spielzeit zu erleben.

Die Inszenierung belässt das Stück in den Jahren des zu Ende gehenden Rokokos, kurz vor der Französischen Revolution. Gefangen in einer von Rang und Geburt bestimmten Welt befinden sich etliche Personen in einer Umbruchszeit und bei den Herausforderungen, die der Alltag mit sich bringt, gerät die Tradition aus den Fugen.
Eine solche Welt liegt uns heute fern; warum aber spricht uns die Oper an? Zum Teil liegt es an der Komplexität und Wahrhaftigkeit der einzelnen Charaktere. Wie kaum ein anderer Komponist des Musiktheaters konnte Mozart Menschen in ihrer
Vielfalt und ihren Widersprüchen zeichnen, so individuell und glaubhaft, dass sie für uns zu realen Personen werden. Seine Musik trägt und kommentiert die
Handlung.
So entsteht ein vielschichtiges Erlebnis, bei dem eine reale, alltägliche Handlung von Musik durchdrungen wird, die alles verwandelt und veredelt. Die Musik lässt die Unvollkommenheit des Menschen verzeihen und sie letztlich sympathisch werden. Sie wird zum Medium der Einsicht und der Toleranz; und wenn sich am Schluss Graf und Gräfin, Bräutigam und Braut versöhnen, so überträgt sich dieser Gedanke auch auf uns selbst.

Donnerstag, 24. Februar 2011, 19:30 Uhr, Großes Haus

THEATERTAG: Zwei Karten für den Preis von einer!

Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Kunst & Kultur | Fr., 18.02.2011 - 18:57 Uhr | Seitenaufrufe: 111
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019