Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Im Rostocker Stadtteil Evershagen kam es am Sonnabend zu einem schweren Unfall. Auch ein Polizeiwagen auf Einsatzfahrt war beteiligt. Sechs Personen wurden verletzt, darunter die drei Beamten aus dem Polizeiauto.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | So., 05:39 Uhr
Schwer bewaffnete Polizisten im Rostocker Plattenbauviertel: Ein Mann schießt mehrfach im Innenhof eines Mehrfamilienhauses. Polizei nimmt Verdächtigen fest.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 05:25 Uhr
Anpacken statt quatschen - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
In der Kolumne zum Montag blickt Redakteurin Aline Farbacher auf die Einweihung des Warnemünde Cruise Centers 8 zurück.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mo., 06:04 Uhr
Neuer Entwurf für B-Plan Strand wird vorbereitet - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Derzeit laufen die Arbeiten an einer dritten Version. Mögliches Parkhaus unter den Dünen steht in der Kritik.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mo., 06:04 Uhr
Ein Team der Uni Rostock forscht in einem riesigen Wasserbecken an der Aerodynamik von Flugzeugen. Flugzeug-Forschung in einem Wasserschleppkanal.
Quelle: NDR.de | Mi., 05:39 Uhr
Seit Anfang Juli haben die Schulferien in vielen Bundesländern angefangen. Dass auch in Markgrafenheide in Rostock die Corona-Regeln eingehalten werden, dafür sorgen die Strandvögte.
Quelle: NDR.de | Do., 05:02 Uhr
Decathlon verspricht, weiter auf Rostock zu warten - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Das Land gab Anfang 2020 grünes Licht für die Filiale in Schutow. Bis zum Baustart könnten aber noch zwei Jahre vergehen.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 05:52 Uhr
Entflohener Straftäter Ralf J. gefasst
Gemeinsamer Fahndungserfolg der Polizei Rostock und Berlin
Rostock/Berlin • Nach intensiver Ermittlungsarbeit konnte heute um 18.40 Uhr der am 09.03.2015 um 07.16 Uhr aus der Hals-Nasen Ohren Klinik, im Rahmen einer Ausführung aus der Forensischen Klinik, entflohene Ralf John in Berlin festgenommen werden.


Bereits seit einer Woche gab es Hinweise darauf, dass der Gesuchte sich in der Bundeshauptstadt aufhält. Gemeinsam mit der Berliner Polizei wurden intensive offene und verdeckte Maßnahmen durchgeführt, die heute zu einem geplanten Zugriff durch Berliner Spezialeinheiten führten. Der gesuchte Ralf John war im Berliner Obdachlosenmilieu untergetaucht und wurde vor einer Obdachlosenunterkunft festgenommen. Dort hielt er sich bereits seit acht Tagen auf.


Seit der Kenntnis von der Flucht des John hatte die Polizei in Rostock mit umfangreichen Maßnahmen nach dem Straftäter gesucht. Insgesamt gingen mehr als 150 Hinweise aus der Bevölkerung ein. An den Suchmaßnahmen waren über den gesamten Zeitraum mehr als 360 Beamte der Schutz- und Kriminalpolizei beteiligt.


In der letzten Woche lag der Schwerpunkt der polizeilichen Maßnahmen auf den mit der Berliner Polizei abgestimmten kriminalpolizeilichen Ermittlungen, die heute zum Erfolg führten. Ralf John wird jetzt wieder in den Zuständigkeitsbereich der Justiz überführt.


Der Leiter der Polizeiinspektion Rostock, Polizeidirektor Michael Ebert, bedankt sich ausdrücklich bei der Bevölkerung und den Medien für die Unterstützung bei der Fahndung nach dem Straftäter.
Dörte Lembke
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Polizeibericht | Fr., 20.03.2015 22:31 Uhr | Seitenaufrufe: 206
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2020