Tag gegen Lärm am 27. April / News / Seestadt Rostock
Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock-Warnemünde (PIHR) • Am 15.08.2018 wurde durch einen Zeugen bekannt, dass eine männliche Person völlig nackt exhibitionistische Handlungen an sich vornimmt und das direkt am St...
Quelle: HRO-News.de | Mi., 15.08.2018 - 19:36 Uhr
Rostock (PIHR) • Der Diebstahl einer Bronzetafel von einem Bankgebäude in der Buchbinderstraße beschäftigt aktuell die Rostocker Kriminalpolizei.
Quelle: HRO-News.de | Mi., 15.08.2018 - 10:50 Uhr
Fußgängerin von Straßenbahn erfasst und schwer verletzt - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Am Nachmittag hat sich in Lütten Klein ein Verkehrsunfall zwischen einer Straßenbahn und einer Fußgängerin ereignet.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 17.08.2018 - 18:46 Uhr
Der Ortsbeirat Warnemünde stimmt den Plänen von Rostock Port für einen neuen Terminal zu. Noch im Herbst könnte mit den Bauarbeiten begonnen werden.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 16.08.2018 - 15:28 Uhr
Im Rostocker Stadtteil Lütten Klein kam es zu einem schweren Verkehrsunfall. Eine 62-Jährige geriet unter die tonnenschwere Tram.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Fr., 17.08.2018 - 18:57 Uhr
Die Deutsche Bahn beginnt im Herbst mit der Sanierung der Strecke. Die Arbeiten sollen bis 2020 dauern. Zeitweise gibt es eine Vollsperrung. Ein Konzept für den Schienenersatzverkehr liegt bisher nicht vor - die Rostocker CDU befürchtet ein Chaos.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 16.08.2018 - 19:31 Uhr
Vollsperrung: Schwerer Unfall auf der A19 - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Der 51-jährige Fahrer war zu schnell unterwegs und verlor die Kontrolle über seinen Sportwagen
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 15.08.2018 - 05:02 Uhr

Tag gegen Lärm am 27. April

Rostock (HRPS) • In der Hansestadt Rostock wie auch in anderen urbanen Räumen ist Lärm ein nicht zu unterschätzender Umweltfaktor. Wohnen, Freizeit, Industrie, Handel und Mobilität treffen aufeinander. Es gilt, dieses Zusammenspiel verträglich zu gestalten und gleichzeitig störende Belastungen zu vermeiden. Dennoch sind Einwohnerinnen und Einwohner dem Lärm von Straßen- und Schienenverkehr oder angrenzender Gewerbebetriebe ausgesetzt. Auch knatternde Motorräder, der laute Rasentrimmer des Nachbarn, Veranstaltungslärm oder gebäudetechnische Anlagen werden als unangenehme Geräuschquellen empfunden und sind Anlass für Beschwerden, informiert das Amt für Umweltschutz.

Der 19. "Tag gegen Lärm" steht in diesem Jahr unter dem Motto "So geht leise". Der Senator für Bau und Umwelt Holger Matthäus und das Amt für Umweltschutz wollen anlässlich des Tages gegen Lärm am 27. April alle Interessenten dazu anregen, die umgebenden Geräusche bewusster wahrzunehmen. Welche Geräusche können beispielweise im Umfeld der Wohnung, der Schule oder des Arbeitsplatzes identifiziert werden? Was wird als störend, was als angenehm empfunden? Eltern und Kinder können diesen Tag nutzen, um die Lärm- oder Ruheerlebnisse gemeinsam zu erkunden und auszuwerten. Das reicht beispielsweise vom Klingeln des Weckers am Morgen, über die Straßenbahndurchsage, das Bellen des Hundes, die Baustelle auf dem Schulweg bis hin zur Einschlafmusik am Abend. Es macht Spaß und trainiert auch das persönliche Lärmempfinden. So wird schnell klar, bei welcher Geräuschkulisse man sich wohl fühlt und wie man selbst zur Ruhe beitragen kann.

Im vergangenen Jahr hatte Rostocks Senator für Bau und Umwelt Holger Matthäus gemeinsam mit dem Amt für Umweltschutz interessierten Rostocker Schulen einen Lärmkoffer zur Verfügung gestellt. Dieses Angebot fand großes Interesse. Das Thema Lärm und Gesundheit wurde den Schülerinnen und Schülern anhand praxisorientierter Experimente spielerisch nahe gebracht.

Der Lärmaktionsplan der Hansestadt Rostock enthält zahlreiche Maßnahmen zur Lärmminderung, insbesondere von Straßenlärm. Nähere Informationen unter www.rostock-wird-leiser.de.

Ulrich Kunze



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Umwelt & Natur | Do., 21.04.2016 - 10:52 Uhr | Seitenaufrufe: 26
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2018