Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Haus ?Blütenmeer? schafft Platz für Kinder in Dierkow - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Im September öffnet der Gebäudekomplex für Krippe-, Kita- und Hortkinder seine Türen in der Lorenzstraße 66.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 05:49 Uhr
Polizeichef: ?Andere Städte hat es schlimmer getroffen? - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Wie die Corona-Beschränkungen die Arbeit verändert haben und wo es neue Einsatzschwerpunkte gibt, erklärt Polizeichef Achim Segebarth im Interview.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 05:49 Uhr
Im Rostocker Stadtteil Evershagen kam es am Sonnabend zu einem schweren Unfall. Auch ein Polizeiwagen auf Einsatzfahrt war beteiligt. Sechs Personen wurden verletzt, darunter die drei Beamten aus dem Polizeiauto.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | So., 05:39 Uhr
Eintracht Braunschweig könnte am Mittwoch mit einem Sieg gegen Mannheim und bei gleichzeitigen Patzern der Konkurrenz vorzeitig aufsteigen. Rostocks Chancen auf den Sprung nach oben sind nur noch gering.
Quelle: WDR.de | Mi., 05:00 Uhr
Schwer bewaffnete Polizisten im Rostocker Plattenbauviertel: Ein Mann schießt mehrfach im Innenhof eines Mehrfamilienhauses. Polizei nimmt Verdächtigen fest.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 05:25 Uhr
Ein 39-jähriger Mann soll seine Eltern mit Messerstichen in Rostock getötet haben. Am Silvestermorgen 2019 gestand er die Tat vor der Polizei. Die Motive sind noch ungeklärt.
Quelle: NDR.de | Mi., 05:15 Uhr
Rostock/Mecklenburg-Vorpommern (MLUV) -   Am 22. Juli ist Landeszootag. Die Landesregierung und der Landeszooverband laden an diesem Tag alle Kinder aus Mecklenburg-Vorpommern bis zu einem Alter von 14 Jahren zu einem kostenlosen Besuch in 20 Zoos, Tierparks und anderen Einrichtungen ein. "Ich bin dem Landeszooverband und allen beteiligten Einrichtungen...
Quelle: HRO-News.de | Mi., 17:30 Uhr
Augen auf und Tasche zu - Polizei warnt vor Trickdieben
Rostock • Mit zwei unterschiedlichen Maschen haben Trickdiebe gestern in Rostock ein Handy und mehrere Hundert Euro Bargeld ergaunert. Die Täter sind dabei so geschickt vorgegangen, dass die beiden Opfer erst Minuten später den Diebstahl bemerkten.


Der erste Fall ereignete sich gegen 13:15 Uhr in der Rostocker Südstadt. Eine Frau wurde auf dem Parkplatz eines Einkaufscenters mit dem sogenannten "Geldwechsel-Trick" überrumpelt. Der unbekannte Täter hielt dabei eine 2 Euro Münze in der Hand und fragte nach Wechselgeld für den Einkaufswagen. Als die 63-Jährige ihr Portemonnaie öffnete, stieß der Mann sie unvermittelt an und erklärte, dass sie doch genug Kleingeld hätte. Dann ließ er die Frau einfach stehen. Dass der Fremde ihr bei der Aktion mehrere Geldscheine aus der Geldbörse gezogen hatte, bemerkte die Rostockerin erst später.


Im zweiten Fall betrat ein ca. 35 bis 40 Jahre alter Mann gestern Nachmittag ein Nagelstudio in der Rostocker Innenstadt und legte ein Zettel mit der Wort "obdachlos" auf den Behandlungstisch. Eine Verständigung mit den beiden anwesenden Frauen kam aufgrund von Sprachbarrieren nicht zustande. Daraufhin nahm der Unbekannte seinen Zettel und verließ den Laden. Dass er dabei auch das Handy der Kundin mitnahm, bemerkt die Frau ebenfalls erst Minuten später.


Die Rostocker Polizei rät in diesem Zusammenhang zu besonderer Vorsicht. Opfer von Taschendieben werden vor allem Frauen. Das Repertoire der Diebe ist äußerst umfangreich, immer wieder werden neue Tricks bekannt. Zumeist verursachen Taschendiebe selbst Gedränge oder lenken ihre Opfer durch unvermittelte Aktionen so ab, dass die gar nicht bemerken, wie ihnen Geld oder andere Wertgegenstände gestohlen werden. Neben den hier beschriebenen Geldwechsel- und Zetteltricks werden in Großstädten vor allem nach Anrempeln und Drängeln Passanten bestohlen. Weitere Infos zum Thema und Tipps, wie man sich am besten vor Taschendieben schützen kann, findet man im Internet auf www.polizei-beratung.de.
Yvonne Hanske
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Polizeibericht | Mi., 02.03.2016 11:25 Uhr | Seitenaufrufe: 29
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2020