Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock (HRPS) • Es ist eine gute Tradition, jährlich auf Suchtgefahren in verschiedenen Lebensbereichen hinzuweisen – sei es auf regionalen wie bundesweiten Aktionswochen...
Quelle: HRO-News.de | Do., 16.05.2019 - 12:21 Uhr
Rostock-Reutershagen (SKMV) • Die Kunsthalle sei der erste und einzige Neubau eines Kunstmuseums in der DDR gewesen. "In den 60er Jahren sollte ein Haus entstehen, das für die Biennale d...
Quelle: HRO-News.de | Do., 16.05.2019 - 16:00 Uhr
Rostock (HRPS) • Blinde und sehbehinderte Menschen können bei der Wahl der Oberbürgermeisterin/des Oberbürgermeisters am 26. Mai 2019 ohne fremde Hilfe wählen, teilt das ...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 20.05.2019 - 14:42 Uhr
Junger Wolf läuft aus Rapsfeld vor Auto und stirbt - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Am Mittwochabend ereignete sich bei Niendorf dieser ungewöhnliche und seltene Verkehrsunfall.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 16.05.2019 - 06:37 Uhr
Zahlreiche Studierende der Universität Rostock haben am Mittwoch im Stadtzentrum der Hansestadt demonstriert. Sie kritisieren den Entwurf des neuen Landeshochschulgesetzes.
Quelle: NDR.de | Do., 16.05.2019 - 06:24 Uhr
Rostock-Südstadt (MEIL) • Das Pflegeheim "Südhus" in der Rostocker Südstadt erhält einen Zuwendungsbescheid in Höhe von 35.700 Euro für die Umstellung des Beleuchtungssystems auf...
Quelle: HRO-News.de | Di., 21.05.2019 - 15:00 Uhr
Rostock (HRPS) • Mit zeitweise erheblichen Verkehrsbehinderungen ist am Freitag in der Rostocker Innenstadt zu rechnen. Darauf weist das Stadtamt hin. Auch Straßenbahn- und ...
Quelle: HRO-News.de | Di., 21.05.2019 - 14:43 Uhr

Verzicht auf Schauspielsparte ist nur eine mögliche Option

Vorschlag stammt aus dem Theater selbst

Rostock-Kröpeliner-Tor-Vorstadt (HRPS) • Der Vorschlag, im Rahmen der künftigen Struktur des Volkstheaters Rostock auf das Schauspiel zu verzichten, stammt nicht vom Oberbürgermeister und ist derzeit auch keine Vorzugsvariante der Stadtverwaltung. Darauf weist Oberbürgermeister Roland Methling hin. "Im Nachgang zur Bürgerschaftssitzung am 2. Dezember 2015 war durch den kaufmännischen Geschäftsführer des Volkstheaters dies als eine weitere Variante ins Gespräch mit dem Beteiligungscontrolling gebracht worden.
Ich habe die Geschäftsführung des Volkstheaters mit Schreiben vom 17. Dezember 2015 gebeten, die beiden aktuell diskutierten Vorschläge nochmals zu prüfen und zu priorisieren."

Oberbürgermeister Roland Methling unterstreicht: "Ausschlaggebend für mich ist allein, mit welcher Struktur unser Volkstheater die Bedingungen der mit dem Land abgeschlossenen Zielvereinbarung erfüllen kann. Nur so können wir die Zukunft unseres Theaters sichern. Denn nur die Einhaltung der mit der Zielvereinbarung eingegangenen Pflichten gibt uns für das Theater bis zum Jahr 2020 Planungssicherheit, ermöglicht die Finanzierung des Theaterneubaus und sichert erstmals eine Dynamisierung der Zuschüsse des Landes ab dem Jahr 2021."

Im Hinblick auf öffentlich diskutierte Gehaltsfragen kommentiert Oberbürgermeister Roland Methling erneut: "Zur Kür kann man kommen, wenn man die Pflicht erledigt hat. Die Pflicht ist die Vorlage eines umsetzbaren Strukturvorschlages im Rahmen der Zielvereinbarung. Die Kür sind zusätzliche Inszenierungen, über deren Vergütung vor Erbringung der Leistungen Einvernehmen erzielt werden muss."

Ulrich Kunze



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Kunst & Kultur | Di., 12.01.2016 - 16:09 Uhr | Seitenaufrufe: 28
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019