Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock-Evershagen (MEIL) • Im Februar wird der erste Abschnitt des Umbaus des Verkehrsknotens Evershagen im Zuge der Bundesstraße B 103 (Stadtautobahn) abgeschlossen. Die neue Anbindu...
Quelle: HRO-News.de | Di., 15.01.2019 - 10:30 Uhr
Rostock-Reutershagen (HRPS) • Viele Jahre hatten sich die Nutzerinnen und Nutzer der Stadtteilbibliothek Reutershagen mit den engen Räumlichkeiten in der Thälmannstraße 23 arrangiert. ...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 14.01.2019 - 10:12 Uhr
Rostock (PIHR) • Bei Verkehrskontrollen an den ersten beiden Wochenenden im neuen Jahr wurden mehr als 650 Fahrzeugführer im Stadtgebiet Rostock kontrolliert. Auffällig vie...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 14.01.2019 - 13:55 Uhr
Rostock-Stadtmitte (HRPS) • Zum Blockflötenfest unter dem Motto "Winter - Bach" lädt das Konservatorium, Musikschule der Hanse- und Universitätsstadt Rostock, am Sonnabend (19. Janua...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 14.01.2019 - 11:51 Uhr
Nachdem im November ein 39-Jähriger bei Wartungsarbeiten am Kühlturm tödlich verunglückte, dauern die Ermittlungen weiter an. Die Staatsanwaltschaft schließt aber bereits jetzt Fremdverschulden aus.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 14.01.2019 - 17:44 Uhr
Heißes Bügeleisen löst Brand in Einfamilienhaus aus - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Als eine Frau vergisst, das Bügeleisen auszustellen, bricht in einem Einfamilienhaus ein Feuer aus.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 16.01.2019 - 14:56 Uhr
Donnerstag und Freitag Baustelle in Lübecker Straße - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Aufgrund von Bauarbeiten kommt es zu Behinderungen auf Höhe der Max-Eyth-Straße.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 16.01.2019 - 09:33 Uhr

Bürgerforum "Kunststandorte Petriviertel" am 9. September im Rathaus

Rostock-Stadtmitte (HRPS) • Wie entsteht Kunst im Stadtraum heute? Wie arbeiten Künstler im Stadtraum? Warum ist das Petriviertel interessant als Kunststandort? ZU diesen Fregn sind Interessierte am Dienstag, 9. September 2014, ab 17 Uhr in die Rathaushalle am Neuen Markt 1 eingeladen, um mit den Teilnehmenden des zur Zeit laufenden Wettbewerbs "Kunststandorte Petriviertel" ins Gespräch zu kommen. Neben den ausgewählten Künstlerinnen und Künstlern stehen Mitglieder des Preisgerichtes, des Kunstbeirates und des verantwortlichen Amtes für Kultur, Denkmalpflege und Museen für Fragen zur Verfügung.

In der ersten Phase des deutschlandweit ausgeschriebenen Wettbewerbes wurden aus über 100 Bewerbungen zwölf Teilnehmende ausgewählt, einen künstlerischen Entwurf für den Freiraum im Petriviertel einzureichen.
Die Hansestadt wird im Bürgerforum über Beispiele zeitgenössischer Kunst im Stadtraum informieren und den Künstlerinnen und Künstlern die Gelegenheit geben, sich der Öffentlichkeit vorzustellen. So soll die Vielfalt möglicher künstlerischer Herangehensweisen an die Wettbewerbsaufgabe deutlich werden. Alle Interessenten sind eingeladen, mit den Teilnehmenden am Wettbewerb und Fachleuten über Kunst im öffentlichen Raum zu diskutieren.

Die Künstlerinnen und Künstler erarbeiten bis Anfang Oktober Vorschläge für je einen frei gewählten Standort. Die Kosten für den Wettbewerb und die Erstellung der Kunstobjekte werden zu einem Drittel aus Eigenmitteln der Hansestadt Rostock und zu zwei Dritteln aus Städtebaufördermittel finanziert. "Wir wünschen uns eine intensive Beteiligung an diesem Bürgerforum, denn die Kunstobjekte sollen später eine breite Öffentlichkeit ansprechen und das Bild unserer Hansestadt weiter positiv prägen", unterstreicht Dr. Michaela Selling, Leiterin des Amtes für Kultur, Denkmalpflege und Museen.

Ausgewählte Künstlerinnen und Künstler:
Volker Andresen, Berlin; Fritz Balthaus, Berlin; Famed, Leipzig; Gunda Förster, Lippstadt; Reiner Maria Matysik, Duisburg; Anke Mila Menck, Koblenz; Franziska Möbius, Leipzig; Christiane Möbus, Ilmenau; Mutter & Genth, Duisburg; Patricia Pisani, Berlin; Olaf Wegewitz, Ronneburg; Barbara Wille, Trier.

Ulrich Kunze



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Kunst & Kultur | Di., 02.09.2014 - 10:57 Uhr | Seitenaufrufe: 14
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019