Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock-Reutershagen (HRPS) • Die Zwischenbilanz des Stadtdialogs zum Zukunftsplan Rostock wird am Montag, 28. Januar 2019,während eines ERGEBNIS-FORUMs in der Kunsthalle Rostock, Hambur...
Quelle: HRO-News.de | Mi., 23.01.2019 - 07:51 Uhr
Mehr als 30 Jahre lang hat die Familie von Bruno Jantsch die städtischen Flächen neben ihrem Grundstück bepflanzt und gepflegt. Nun bittet das Rathaus ihn zur Kasse und zieht vor Gericht. Der Rentner ist empört.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 22.01.2019 - 20:12 Uhr
Rostocks soll auf eine Bewerbung um den Titel ?Kulturhauptstadt Europas? im Jahr 2025 verzichten, fordert Oberbürgermeister Roland Methling. Der Rathaus-Chef will sich stattdessen voll auf die Buga im selben Jahr fokussieren.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 22.01.2019 - 18:26 Uhr
Rostock (HRPS) • Kreative Ferienkinder zwischen zehn und 14 Jahren können sich auf ein spannendes Winter-Ferienprogramm in der Zentralbibliothek in der Kröpeliner Straße 8...
Quelle: HRO-News.de | Di., 22.01.2019 - 11:16 Uhr
Kündigungen beschäftigen nun Landesarbeitsgericht - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Der Rechtsstreit um 225 Kündigungen bei der Kette «Unser Heimatbäcker» (Pasewalk) vor knapp einem Jahr beschäftigt nun das Landesarbeitsgericht in Rostock. Wie ein  Gerichtssprecher am Dienstag mitteilte, liegen elf Berufungsverfahren vor, davon neun V...
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Di., 22.01.2019 - 08:45 Uhr
Touristiker und Händler im Ostseebad fürchten Einbußen, wenn im März die S-Bahn zwischen Marienehe und Warnemünde nicht fährt ? wie auch schon im vergangenen Herbst.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 24.01.2019 - 05:24 Uhr
?Sitzender Keiler? bewacht jetzt die Jakobi-Passage - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Abguss-Sammlung des Heinrich-Schliemann-Instituts zieht um.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 24.01.2019 - 05:01 Uhr

Dank an die Wählerinnen und Wähler und Wahlhelferinnen und Wahlhelfer

Rostock (HRPS) • Für ihre verantwortungsbewusste Mitwirkung an den Wahlen am 25. Mai hat Holger Matthäus, zurzeit Stellvertreter des Oberbürgermeisters der Hansestadt Rostock, allen Wählerinnen und Wählern sowie Wahlhelferinnen und Wahlhelfern herzlich gedankt.

"Demokratie ein hohes Gut. In vielen Ländern wünschen sich Menschen ein demokratisches Wahlrecht, das freie, gleiche und geheime Wahlen ermöglicht. Allzu leicht wird vergessen, dass das auch in Deutschland nicht immer gegebenen war", unterstreicht  Holger Matthäus. "Im Wendejahr 1989 sind viele Menschen gerade deshalb auf die Straße gegangen und haben persönlich viel riskiert. Darum möchte ich an dieser Stelle den Rostockerinnen und Rostockern herzlich danken, die dieses gegebene Wahlrecht bei den Europa- und Bürgerschaftswahlen nun selbstbewusst genutzt haben."

Die Wahlbeteiligung lag bei nur 41 Prozent. "Viele Menschen vergeben sich damit Ihnen zustehende Mitbestimmungsrechte in Europa und in unserer Stadtgesellschaft", so Holger Matthäus. "Eine demokratische Stadtgesellschaft lebt vom Einmischen und Mitmachen. Da ist die Wahlteilnahme ebenso wichtig, wie die Beteiligung an öffentlichen Diskussionsprozessen", so Holger Matthäus weiter. "Rostock ist unsere Stadt und sie lebt vom Gemeinschaftssinn."

Gleichzeitig dankte Holger Matthäus dem Organisationsteam um Gemeindewahlleiter Robert Stach und allen rund 1.600 ehrenamtlichen Wahlheferinnen und Wahlhelfern, die am Wahlsonntag bis tief in die Nacht hinein in verantwortlicher Position Stimmen ausgezählt und dafür Sorge getragen haben, dass die Wahlen rechtskonform durchgeführt werden konnten.

Ulrich Kunze



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Politik | Mo., 26.05.2014 - 00:00 Uhr | Seitenaufrufe: 13
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019