Polizeieinsatz in Rostock - besetztes Gebäude geräumt / News / Seestadt Rostock
Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock-Warnemünde (PIHR) • Am 15.08.2018 wurde durch einen Zeugen bekannt, dass eine männliche Person völlig nackt exhibitionistische Handlungen an sich vornimmt und das direkt am St...
Quelle: HRO-News.de | Mi., 15.08.2018 - 19:36 Uhr
Rostock (PIHR) • Der Diebstahl einer Bronzetafel von einem Bankgebäude in der Buchbinderstraße beschäftigt aktuell die Rostocker Kriminalpolizei.
Quelle: HRO-News.de | Mi., 15.08.2018 - 10:50 Uhr
Rostock (MBWK) • Mit den sechswöchigen Sommerferien geht die schönste Zeit des Jahres langsam zu Ende. Am Montag, 20. August 2018, starten 150.000 Schülerinnen und Schüle...
Quelle: HRO-News.de | Di., 14.08.2018 - 14:00 Uhr
Rostock (PIHR) • In den frühen Morgenstunden des 14.08.2018, gegen 00:30 Uhr meldete
Quelle: HRO-News.de | Di., 14.08.2018 - 05:00 Uhr
Fast jeden Tag legt in Rostock-Warnemünde ein Kreuzfahrtschiff an - mit bis zu 2.000 Passagieren. Geld geben diese Touristen wenig aus, dafür sorgen sie für einen Massenandrang.
Quelle: NDR.de | Di., 14.08.2018 - 08:10 Uhr
Die Deutsche Bahn beginnt im Herbst mit der Sanierung der Strecke. Die Arbeiten sollen bis 2020 dauern. Zeitweise gibt es eine Vollsperrung. Ein Konzept für den Schienenersatzverkehr liegt bisher nicht vor - die Rostocker CDU befürchtet ein Chaos.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 16.08.2018 - 19:31 Uhr
Der Ortsbeirat Warnemünde stimmt den Plänen von Rostock Port für einen neuen Terminal zu. Noch im Herbst könnte mit den Bauarbeiten begonnen werden.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 16.08.2018 - 15:28 Uhr
Polizeieinsatz Rostock - Foto: Polizeiinspektion Rostock
Polizeieinsatz Rostock - Foto: Polizeiinspektion Rostock

Polizeieinsatz in Rostock - besetztes Gebäude geräumt

Rostock-Kröpeliner-Tor-Vorstadt (PIHR) • In einem mehrstündigen Einsatz hat die Rostocker Polizei mit Unterstützung von Beamten der Bereitschaftspolizei ein besetztes Gebäude in der Rostocker Ulmenstraße durchsucht. Bereits seit dem 10.10.2017 hatten sich mehrere Personen widerrechtlich in dem ehemaligen Elisabethheim aufgehalten.


Bei der heutigen Durchsuchung wurden eine Frau (31) und vier Männer im Alter von 18 bis 51 Jahren in dem verbarrikadierten Gebäude aufgefunden. Während zwei Personen nach polizeilicher Aufforderung das Haus selbständig verließen, konnten die anderen erst nach dem Einsatz technischer Mittel herausgebracht werden. Zwei Männer sowie die Frau hatten sich im Keller des baufälligen Gebäudes mit Beton und Ketten fixiert. Erst nach mehreren Stunden gelang es die drei Personen freizuschneiden. Verletzt wurde niemand.


Allen fünf Hausbesetzern wurde nach erfolgter Identitätsfeststellung rechtliches Gehör eingeräumt. Anschließend wurden sie von der Dienststelle entlassen. Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen dauern weiter an. Gleichzeitig wurden den fünf Personen Platzverweise erteilt.


Parallel zum Polizeieinsatz haben Abrissgegner eine Eilversammlung angemeldet, an der sich zwischenzeitlich bis zu 30 Personen beteiligt haben. Die Aktion verlief bislang friedlich.


Am heutigen Einsatz waren insgesamt 74 Beamte beteiligt.


"Als Polizei sind wir für die Gewährleistung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung zuständig. Diese haben wir heute wieder hergestellt, indem wir den anhaltenden Hausfriedensbruch beendet haben. Letztendlich bin ich sehr froh sagen zu können, dass bei unserem Einsatz niemand verletzt wurde - weder die Personen im Haus noch meine Kolleginnen und Kollegen" sagte Einsatzleiter Polizeirat Sebastian Schütt.

Yvonne Hanske



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Polizeibericht | Do., 19.10.2017 - 15:50 Uhr | Seitenaufrufe: 47
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2018