Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock (HRPS) • Die Hanse- und Universitätsstadt Rostock wird unter Federführung des Brandschutz- und Rettungsamtes zusammen mit der Reederei Scandlines, dem Havariekomman...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 21.01.2019 - 06:45 Uhr
Der geplante Bau einer neuen Moschee am Rostocker Holbeinplatz ist das Diskussionsthema in der Hansestadt ? doch es gibt nicht nur Ablehnung: Viele Rostocker und auch Parteien stellen sich hinter die Idee.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | So., 20.01.2019 - 12:06 Uhr
Im Busreise-Geschäft ist der Name PTI längst eine feste Größe. Nun will der Roggentiner Reiseveranstalter wachsen ? mit neuen Flug- und Fernreisen, im Kreuzfahrtgeschäft und einem neuen Geschäftsführer.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 21.01.2019 - 06:02 Uhr
Hochwasser kippt Pläne für das Matrosendenkmal - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Längst sollte das Matrosendenkmal im Rostocker Stadthafen saniert werden. Doch Material und Warnowlage machen Probleme.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | So., 20.01.2019 - 19:41 Uhr
Rostock Business unterstützt beim Wachstum - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Die Wirtschaftsfördergesellschaft half auch 2018 bei Expansionsvorhaben sowie Neuansiedlungen in Rostock.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | So., 20.01.2019 - 15:24 Uhr
Die mögliche Fusion mit den Nachbargemeinden Admannshagen-Bargeshagen und Elmenhorst-Lichtenhagen war ein Thema des Empfangs im Ostseebad Nienhagen. Zudem sprach Bürgermeister Uwe Kahl über Projekte und zeichnete fünf Ehrenamtler für ihr Engagement aus.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | So., 20.01.2019 - 14:41 Uhr
Ikea öffnet eine Stunde früher - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Das Möbelhaus startet in den verkaufsoffenen Sonntag am 3. Februar mit neuen Zeiten.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | So., 20.01.2019 - 13:38 Uhr

Von Venedig nach Kopenhagen – Radler im Auftrag des Klimaschutzes

unterwegs

(HRPS) • Anlässlich der Veröffentlichung des 5. Sachstandsberichts des Weltklimarates IPCC Ende Oktober organisiert ein italienisches Umweltbüro eine Fahrradtour von Venedig nach Kopenhagen "Ride with us". Zwei Mitarbeiter des Umweltbüros legen die gesamte Strecke etappenweise mit dem Fahrrad zurück. Der Start in Venedig war am 14. Oktober 2014. Weitere Etappenziele sind Bozen, Innsbruck, München, Jena, Leipzig, Berlin und Bollewick bei Röbel. Unterwegs können sich Radfahrerinnen und Radfahrer der Tour anschließen und mitradeln.

Am 28. Oktober 2014 ist die Hansestadt Rostock letzter Etappenort in Deutschland. Ab Güstrow wird eine Begleitung der Tour mit Fahrrädern ab etwa 13.30 Uhr organisiert. Pressevertreter können gern daran teilnehmen. Es steht für einen Interessierten ein Pedelec aus dem ELMOS-Projekt der RSAG zur Verfügung. Der Streckenverlauf wird dem Radfernweg Berlin-Kopenhagen folgen. Die Ankunft der Radlerinnen und Radler in Niendorf (bei Papendorf) an der Stadtgrenze zu Rostock wird um ca. 16.45 Uhr erwartet. Dort können sich weitere Interessenten anschließen und die Tour bis zum Rostocker Rathaus begleiten, wo die Ankunft für 17.30 Uhr vorgesehen ist. Im Rostocker Rathaus werden die italienischen Gäste vom Bürgerschaftspräsidenten Dr. Wolfgang Nitzsche empfangen.

Um 18.30 Uhr beginnt mit Vertretern von Rostocker Institutionen, Vereinen und Verbänden wie dem Energiebündnis Rostock, AK Energiewende Rostock, BUND und Ökohaus e.V. eine  Gesprächsrunde "Klimaschutz – Es ist höchste Zeit zum Handeln". Schülerinnen und Schüler des Christophorus-Gymnasiums werden ihre Klima-Bilder vorstellen, die aus der Mal-Aktion mit dem Künstler Michael Arantes Müller während der Rostocker Woche für Nachhaltigkeit und Klimaschutz in der Kunsthalle entstanden sind. Darüber hinaus werden Vertreter der Ämter der Stadtverwaltung sowie das Energieministeriums zu der Veranstaltung eingeladen.

Der Empfang und die Gesprächsrunde werden in englischer Sprache stattfinden.

Darüber hinaus findet zum Thema Klimaschutz am 28. Oktober 2014 um 19 Uhr in der Volkshochschule eine Veranstaltung der Friedrich-Ebert-Stiftung zum Thema "Jahrhundertaufgabe Energiewende" statt. Der Jurist, Philosoph, Soziologe und Leiter der Forschungsstelle Nachhaltigkeit und Klimapolitik in Leipzig, Prof. Dr. Felix Ekardt präsentiert anhand seines neuen Buches einen Überblick über die Energiewende und analysiert, was Deutschland und die EU bisher erreicht haben. Aus politischer und wissenschaftlicher Sicht wird damit global und regional auf das Jahrhundertprojekt Energiewende geblickt, die Herausforderungen und die Folgen für die Verbraucher und die Gesellschaft werden benannt und die Chancen beschrieben.

Andrea Arnim



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Umwelt & Natur | Di., 21.10.2014 - 14:48 Uhr | Seitenaufrufe: 47
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019