Nächster Aktionstag im Rahmen des Anti-Graffiti-Projekts / News / Seestadt Rostock
Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Plädoyers im Rostocker Prostituierten-Prozess: Fortsetzung - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Im Prozess um brutale Übergriffe auf zwei Prostituierte sollen am Landgericht Rostock heute die Nebenklage und die Verteidigung ihre Plädoyers halten. Die Staatsanwaltschaft hatte dem 28-jährigen Angeklagten ursprünglich versuchten Totschlag vorgeworfe...
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 05:26 Uhr
Rostock-Evershagen (HRPS) - Am Montag, 23. September 2019, sind für Evershagen mehrere Versammlungen und Aufzüge angemeldet, die mit Verkehrseinschränkungen verbunden sein werden. In diesem Zusammenhang werden von 10 bis 24 Uhr in folgenden Straßen Haltverbote angeordnet (bitte Beschilderungen beachten): - Maxim-Gorki-Straße 7 bis 66...
Quelle: HRO-News.de | Fr., 08:10 Uhr
Protestaktionen zum globalen Klimastreik auch im Nordosten - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Rostock/Schwerin/Neubrandenburg (dpa/mv) - Der globale Klimastreik der Fridays for Future-Bewegung erfasst auch Mecklenburg-Vorpommern. Heute sind in mindestens
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 05:13 Uhr
Fußball-Drittligist Hansa Rostock hat mit einem 2:1-Sieg bei Eintracht Braunschweig wichtige Punkte geholt. Braunschweig büßte dabei die Tabellenführung ein.
Quelle: NDR.de | Mo., 05:01 Uhr
Die Hilfsorganisation ?Rostock hilft? kritisiert die Entscheidung. Auch weil die Gemeinschaftsunterkünfte im Landkreis aktuell nicht voll ausgelastet sind. Die Hansestadt Rostock will dagegen mehr Flüchtlinge aufnehmen, als sie müsste.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 06:50 Uhr
Auf der Autobahn 20 kommt es ab Dienstagmorgen zu weiteren Behinderungen. Gleich an drei weiteren Abschnitten werden die Fahrbahnen saniert - Höhe Wismar, Rostock und Friedland.
Quelle: NDR.de | Mo., 06:48 Uhr
Ein über Mecklenburg-Vorpommern ziehendes Sturmtief hat Schäden verursacht. In Rostock musste die Feuerwehr rund 20 Mal ausrücken, auf der Müritz kenterte ein Segelboot.
Quelle: NDR.de | Mi., 06:01 Uhr
Nächster Aktionstag im Rahmen des Anti-Graffiti-Projekts - Foto: Hansestadt Rostock
Nächster Aktionstag im Rahmen des Anti-Graffiti-Projekts - Foto: Hansestadt Rostock

Nächster Aktionstag im Rahmen des Anti-Graffiti-Projekts

Rostock-Stadtmitte (HRPS) • Der nächste Aktionstag im Rahmen des Anti-Graffiti-Projekts der Hansestadt Rostock findet am Sonnabend, 28. März 2015, ab 9.30 Uhr im Umfeld des Speichers im Stadthafen, Am Strande 2 D, statt. Darüber informiert der kommunale Präventionsrat. An diesem Tag werden besprühte Flächen gereinigt und wiederhergestellt. Die Materialkosten werden bei diesem Projekt ausschließlich aus Spenden und Bußgeldern getragen. Für den Hauseigentümer erfolgt die Beseitigung kostenfrei, wenn er im Anschluss eine Schutzschicht auf die Fassade auftragen lässt und die Fläche graffitifrei hält.

Bereits im Oktober des vergangen Jahres wurde ein erster Aktionstag erfolgreich durchgeführt,  bei dem Jugendliche und Heranwachsende ihre auferlegten Sozialstunden gemeinsam mit Experten vom Projektpartner Hausmeisterservice Mario Stoll abbauten. Für das erste Halbjahr 2015 sind bereits weitere Aktionstage geplant. So wird die EnoEnergy GmbH mit ihrem Sitz im Stadthafen das Projekt ebenso unterstützen wie der Eigenbetrieb Kommunale Objektbewirtschaftung und -entwicklung der Hansestadt Rostock.

Mit dem Aufbau des Anti-Graffiti-Projektes möchte der Kommunale Präventionsrat das Stadtbild verbessern, das Sicherheitsgefühl der Rostockerinnen und Rostocker bestärken und straffällig gewordenen Jugendlichen und Heranwachsenden eine Chance auf Wiedergutmachung ermöglichen. Langfristig wird sich eine nachhaltige Wirkung der schweißtreibenden Beseitigung des Graffitis bei den Aktiven erhofft.
Partner des Projektes sind die Bundespolizei, die Polizeiinspektion Rostock, die Staatsanwaltschaft und das Amtsgericht Rostock, das Amt für Jugend und Soziales, der Hausmeisterservice M. Stoll, der Verschönerungsverein zu Rostock e.V. und der Rostocker Haus- und Grundeigentümerverein e.V..

Ulrich Kunze



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Gesundheit & Soziales | Do., 19.03.2015 - 16:20 Uhr | Seitenaufrufe: 113
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019