Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock (MWBT) • In Rostock hat am Sonnabend der 25. Hausärztetag stattgefunden. "Die Hausärzte nehmen im Gesundheitswesen eine besonders wichtige Funktion wahr. Sie sind r...
Quelle: HRO-News.de | Sa., 17.11.2018 - 11:30 Uhr
Eine Festung vorm Stadion - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
2400 Demonstranten werden heute zum AfD-Aufmarsch und der Gegenbewegung im Hansaviertel erwartet.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 16.11.2018 - 05:26 Uhr
Klicken Sie hier, um alle Fotos vom Demogeschehen am Freitagabend im Rostocker Hansaviertel zu sehen.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Fr., 16.11.2018 - 18:24 Uhr
Großgemeinde vor Rostocks Toren geplant - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Die Gemeinden Elmenhorst, Admannshagen-Bargeshagen und Ostseebad Nienhagen wollen fusionieren.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 16.11.2018 - 05:26 Uhr
Angst trifft auf Unverständnis - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
AfD-Anhänger und Gegendemonstranten stehen sich im Rostocker Hansaviertel friedlich gegenüber.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Sa., 17.11.2018 - 05:01 Uhr
Die AfD demonstriert am Freitagabend unter dem Slogan ?Migrationspakt stoppen!?. Linke und das Bündnis ?Rostock nazifrei? haben zum Gegenprotest aufgerufen. Wir berichten im LIVE-Ticker aus Rostock.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Fr., 16.11.2018 - 17:54 Uhr
Couch sucht Container - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Seit einem Jahr kämpfen 100 Jugendliche um einen Container. Versprechen gab es viele, Taten folgten bisher wenig.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 16.11.2018 - 05:02 Uhr

Organisatoren blicken auf einen erfolgreichen Hansetag in Rostock zurück

Rostock (HRPS) • Der 38. Internationale Hansetag Rostock war eine harmonische und fröhliche Veranstaltung, die vom internationalen Austausch geprägt war. 119 Hansestädte aus 16 Nationen beteiligten sich an der Ausgestaltung des Festes. Der Vormann der Hanse Jan Lindenau äußerte sich begeistert zu den vier Event-Tagen: „Im Vergleich mit den bisherigen Hansetagen spielt die 38. Auflage definitiv in der 1. Liga. Die rund 2.000 Delegierten waren voll des Lobes für die hervorragend organisierte Veranstaltung und haben sich hier sehr herzlich aufgenommen gefühlt.“

„Aus Sicht der Veranstalter startete der 38. Internationale Hansetag am Donnerstag wetterbedingt verhalten. Im weiteren Verlauf sorgte regenfreies und überwiegend sonniges Wetter für gute Laune und sieben gut gefüllte Erlebnisbereiche. Im Vorfeld haben wir mit etwa 400.000 Besuchern gerechnet und denken, dass sich diese Erwartung erfüllt hat“, schätzt Veranstaltungsleiter Holger Bellgardt ein. Er hob hervor, dass der Hansetag in Rostock neben den üblichen Veranstaltungsbausteinen wie dem Hansemarkt und den HANSEartWORKS viele neue Ideen entwickelt und umgesetzt hat, wie das Projekt „Hanse Trading“, bei dem Waren aus anderen Hansestädten per Schiff nach Rostock gebracht wurden, oder die Internationale Hanse-Ausstellung, an der sich 66 Hansestädte beteiligten und die noch bis zum 8. Juli in der Hochschule für Musik und Theater besichtigt werden kann.

Kurs auf die Ostsee nahmen am 23. Juni 103 Jugendliche aus zwölf Nationen, die bei einer Ausfahrt auf Traditionssegelschiffen ihr im Rahmen von Workshops erworbenes Wissen praktisch anwenden konnten. Das Projekt „Youth Hansa“ stand in Rostock unter dem Motto „Sail Training“ und wurde von den 15- bis 26-Jährigen sehr gut angenommen.

Attraktive Angebote für Besucher Sieben Tore, sieben Türme auf dem Rathausdach und sieben Kaufmannsbrücken – zu den sieben Wahrzeichen der Stadt haben sich zum Hansetag auch sieben Riesenräder gesellt. Entlang des Stadthafens konnten Einheimische und Besucher beim 1. Rostocker Riesenradtreffen die Stadt aus luftiger Höhe entdecken. Das kostenfreie Angebot wurde begeistert angenommen und lockte die Besucher auch in neue Veranstaltungsbereiche, die der Hansetag erschlossen hat, wie den Alten Markt.

Sehr zufrieden zeigte sich auch Ann-Kathrin Cornelius, Geschäftsführerin der Cap San Diego Betriebsgesellschaft mbH. „Wir wurden sehr herzlich in Rostock empfangen und konnten uns über viele interessierte Besucher an Bord unseres Schiffes freuen.“ Das größte fahrtüchtige Museumsschiff der Welt, dessen Anlauf von ROSTOCK PORT unterstützt wurde, lädt am Montag (25.6.) zwischen 10 und 18 Uhr noch einmal zu Open-Ship am Liegeplatz in Warnemünde ein, bevor es wieder Kurs auf seinen Heimathafen Hamburg nimmt.

Partner und Mitgestalter 230 Teilnehmer erlebten einen spannenden und inspirierenden Hanse Kongress mit vielen Denkanstößen und Kontakten zu Gleichgesinnten. Das neue, moderne Konzept – in Anlehnung an die Idee von 12min.me – hat alle Teilnehmer überzeugt. Erfreut zeigten sich die Organisatoren über den Besuch von dem Minister für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung Christian Pegel. Bereits am Vorabend des Hansetages haben der Unternehmerverband Rostock-Mittleres Mecklenburg und der Unternehmerverband Deventer in den Niederlanden eine Kooperationsvereinbarung geschlossen. Beide Parteien sind davon überzeugt, dass es gelingen wird, zwischen den Unternehmen beider Regionen eine freundschaftliche und für beide Seiten vorteilhafte Zusammenarbeit initiieren und voranbringen zu können.

„Ich möchte mich bei unseren Partnern und Mitgestaltern bedanken, die uns in der intensiven Phase der Vorbereitung und vor allem während des Hansetages in vielfältiger Weise unterstützt haben. Dazu zählen neben den mehr als 50 Sponsoren auch unsere Medienpartner, die sowohl bei der Programmgestaltung mitwirkten als auch mit einer vielfältigen Berichterstattung ein positives Signal von Rostock in die Welt gesendet haben“, so Holger Bellgardt.

Ergebnisse aus der Delegiertenversammlung Rund 300 Delegierte versammelten sich am 23. Juni von 9 bis 14 Uhr in der Nikolaikirche. Sie verliehen Bernd Saxe, der 18 Jahre lang Vormann des Städtebundes DIE HANSE war, die Ehrenmitgliedschaft. Zwei weitere Hansestädte wurden in den nun 192 Mitglieder starken Verbund aufgenommen: Rijssen-Holten (Niederlande) und Vyschnij Volotschjok (Russland). Die niedersächsische Landeshauptstadt Hannover kündigte an, die Mitgliedschaft ebenfalls beantragen zu wollen.

Zudem wurde beschlossen, die Stelle eines Geschäftsführers für den Hansebund zu schaffen, der die internationale Netzwerkarbeit voranbringen, die Projektarbeit professionalisieren und Drittmittel einwerben soll.

Die Richtlinien der Arbeitsgruppe „Faire Hanse – Fairer Handel“, in der Rostock den Vorsitz hat, wurden einstimmig verabschiedet. In diesen werden Empfehlungen für die Mitgliedsstädte sowie die Ausrichter zukünftiger Hansetage ausgesprochen, um das Thema „Fair Trade“ weiter voranzubringen und bekannt zu machen. Der 38. Internationale Hansetag in Rostock setzte die Richtlinien vorbildlich um. So bestand das Catering bei den Protokollveranstaltungen zu einem großen Teil aus fair gehandelten oder regionalen Zutaten. Zudem wurde auf dem Alten Markt ein Fair Trade- und Regionalmarkt errichtet, der den Besuchern das Thema mittels Talkshows, Kunstinstallationen, Workshops und Kostproben näher brachte und der sehr gut angenommen wurde.

Höhepunkt für die Delegierten war die Hanseparty, bei der 1.000 Menschen gemeinsam auf der „Cap San Diego“ feierten. Im Anschluss brachten Fahrgastschiffe die internationalen Teilnehmer auf dem Wasserweg von Warnemünde in den Stadthafen, wo sie die Lasershow und das Feuerwerk zu Rostocks 800. Stadtgeburtstag erlebten. Mehr als 10.000 Besucher waren ebenfalls gekommen, um sich das Fußball WM-Spiel Deutschland gegen Schweden anzuschauen und zusammen mit Rostocker Bands in den Stadtgeburtstag hineinzufeiern.

Vier Tage lang konnten Einheimische und Gäste ein Programm aus Kunst, Kultur, Musik und maritimen Highlights erleben. Rostock präsentierte sich als weltoffene und attraktive Hanse- und Universitätsstadt. Die „Stafette der Hanse“ wird nun übergeben an Pskow im Nordwesten Russlands, wo vom 27. bis 30. Juni 2019 der 39. Internationale Hansetag ausgerichtet wird.

Jedes Jahr begeht der Städtebund DIE HANSE in einer der 192 Mitgliedsstädte den Internationalen Hansetag. Vom 21. bis 24. Juni 2018 hatte Rostock die Ehre, Gastgeber für rund 2.000 Delegierte, Kulturschaffende und Markttreibende aus 119 Hansestädten in 16 europäischen Ländern zu sein. Mit ihren Gästen und rund 400.000 Besuchern feierten die Rostocker im gesamten Stadtzentrum den 800. Geburtstag der Hanse- und Universitätsstadt.

Ulrich Kunze



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Lokales | So., 24.06.2018 - 15:21 Uhr | Seitenaufrufe: 97
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2018