Erneut großes Finderglück in Rostock: 38-Jähriger fischt gestohlenes Kranich-Kunstwerk aus Teich im Fischerdorf Evershagen / News / Seestadt Rostock
Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock-Warnemünde (PIHR) • Am 15.08.2018 wurde durch einen Zeugen bekannt, dass eine männliche Person völlig nackt exhibitionistische Handlungen an sich vornimmt und das direkt am St...
Quelle: HRO-News.de | Mi., 15.08.2018 - 19:36 Uhr
Rostock (PIHR) • Der Diebstahl einer Bronzetafel von einem Bankgebäude in der Buchbinderstraße beschäftigt aktuell die Rostocker Kriminalpolizei.
Quelle: HRO-News.de | Mi., 15.08.2018 - 10:50 Uhr
Rostock (MBWK) • Mit den sechswöchigen Sommerferien geht die schönste Zeit des Jahres langsam zu Ende. Am Montag, 20. August 2018, starten 150.000 Schülerinnen und Schüle...
Quelle: HRO-News.de | Di., 14.08.2018 - 14:00 Uhr
Rostock (PIHR) • In den frühen Morgenstunden des 14.08.2018, gegen 00:30 Uhr meldete
Quelle: HRO-News.de | Di., 14.08.2018 - 05:00 Uhr
Fast jeden Tag legt in Rostock-Warnemünde ein Kreuzfahrtschiff an - mit bis zu 2.000 Passagieren. Geld geben diese Touristen wenig aus, dafür sorgen sie für einen Massenandrang.
Quelle: NDR.de | Di., 14.08.2018 - 08:10 Uhr
Die Deutsche Bahn beginnt im Herbst mit der Sanierung der Strecke. Die Arbeiten sollen bis 2020 dauern. Zeitweise gibt es eine Vollsperrung. Ein Konzept für den Schienenersatzverkehr liegt bisher nicht vor - die Rostocker CDU befürchtet ein Chaos.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 16.08.2018 - 19:31 Uhr
Der Ortsbeirat Warnemünde stimmt den Plänen von Rostock Port für einen neuen Terminal zu. Noch im Herbst könnte mit den Bauarbeiten begonnen werden.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 16.08.2018 - 15:28 Uhr

Erneut großes Finderglück in Rostock: 38-Jähriger fischt gestohlenes Kranich-Kunstwerk aus Teich im Fischerdorf Evershagen

Rostock-Evershagen (PIHR) • Nach dem Fund einer gestohlenen Flamingo-Statue vor einer Woche in einem Teich im Rostocker Stadtteil Evershagen hat der Entdecker am heutigen Samstagabend nun den zweiten Teil der Plastik gefunden - den Kranich. Nach eigenen Angaben brach der 38-Jährige, ausgestattet mit einer Wathose, einem Fischhaken und Handschuhen, angetrieben vom ersten Fund nun erneut auf. In der Nähe eines Schwimmstegs suchte der Mann akribisch den Grund des Teiches im Fischerdorf ab. Nachdem er zunächst ein Moped, zwei Fahrräder, einen Poller und ein Schild vom Teichgrund holte, ging ihm dann der gesuchte dicke Fisch, oder besser der Kranich, an den Haken. Unter größter Mühe holte der 38-Jährige die etwa 60 bis 70 Kilogramm schwere Statue ans Ufer. Die daraufhin verständigte Polizei nahm am Fundort die ersten Ermittlungen auf. Der verständigte Abschleppdienst staunte ebenfalls nicht schlecht über den Fund. Die Bronzefigur wurde zur kriminaltechnischen Untersuchung sichergestellt. Das eigentliche Kunstwerk "Flamingo und Kranich" wurde vom Bildhauer Gustav-Martin Hoffmann erschaffen und 1976 im früheren Fischerdorf Evershagen aufgestellt. Im Jahr 2010 stahlen es Unbekannte. Die Kriminalpolizei wird nun die weiteren Ermittlungen in diesem ungewöhnlichen Fall aufnehmen. Fest steht, dass das einst getrennte Paar "Flamingo und Kranich" nun wieder zusammengefunden hat.

Sophie Pawelke, Stefan Baudler



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Polizeibericht | Sa., 05.05.2018 - 21:02 Uhr | Seitenaufrufe: 32
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2018