Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock (HRPS) • Die Hanse- und Universitätsstadt Rostock wird unter Federführung des Brandschutz- und Rettungsamtes zusammen mit der Reederei Scandlines, dem Havariekomman...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 21.01.2019 - 06:45 Uhr
Mehr als 30 Jahre lang hat die Familie von Bruno Jantsch die städtischen Flächen neben ihrem Grundstück bepflanzt und gepflegt. Nun bittet das Rathaus ihn zur Kasse und zieht vor Gericht. Der Rentner ist empört.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 22.01.2019 - 20:12 Uhr
Rostocks soll auf eine Bewerbung um den Titel ?Kulturhauptstadt Europas? im Jahr 2025 verzichten, fordert Oberbürgermeister Roland Methling. Der Rathaus-Chef will sich stattdessen voll auf die Buga im selben Jahr fokussieren.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 22.01.2019 - 18:26 Uhr
Kündigungen beschäftigen nun Landesarbeitsgericht - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Der Rechtsstreit um 225 Kündigungen bei der Kette «Unser Heimatbäcker» (Pasewalk) vor knapp einem Jahr beschäftigt nun das Landesarbeitsgericht in Rostock. Wie ein  Gerichtssprecher am Dienstag mitteilte, liegen elf Berufungsverfahren vor, davon neun V...
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Di., 22.01.2019 - 08:45 Uhr
Im Busreise-Geschäft ist der Name PTI längst eine feste Größe. Nun will der Roggentiner Reiseveranstalter wachsen ? mit neuen Flug- und Fernreisen, im Kreuzfahrtgeschäft und einem neuen Geschäftsführer.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 21.01.2019 - 06:02 Uhr
Polizei schnappt dreisten Dieb - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Bundespolizeiinspektion Rostock stellt dreisten Dieb am Hauptbahnhof.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Di., 22.01.2019 - 11:09 Uhr
Identitäre Bewegung bezieht Sitz in Rostock-Schutow - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Nach Auszug aus dem Bahnhofsviertel sollen die Mitglieder nun im Gewerbegebiet eine neue Schaltzentrale gefunden haben.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 23.01.2019 - 17:08 Uhr

Polizei zeichnet Lizenzunterlagen des F.C. Hansa Rostock unter Vorbehalt

Rostock (PIHR) • Nach mehreren Gesprächen mit dem Vorstandsvorsitzenden des F.C. Hansa Rostock in den zurückliegenden Wochen und nunmehr 100 Tagen im Amt gab es gestern ein erstes Gespräch mit dem für Sicherheitsfragen zuständigen Vorstand des F.C. Hansa Rostock, Robert Marien. Die lange und kontroverse Diskussion des gestrigen Nachmittags über die Ereignisse der letzten Spieltage und die vom Verein beabsichtigten Maßnahmen machte deutlich, dass die geplanten Veränderungen nur ein erster Schritt sein können.


Im Anschluss an das Gespräch sagte der Leiter der Polizeiinspektion Rostock, Michael Ebert: "Technische Maßnahmen und bauliche Veränderungen helfen nur kurzfristig. Wer langfristig und tatsächlich Fanverhalten verändern will, muss strategisch und konzeptionell alle positiven Kräfte des Vereins und die gesellschaftlichen Partner bündeln."


Die Polizei hat vor dem Hintergrund nicht tragfähiger Sicherheits-konzepte, insbesondere für die Südtribüne, die Lizenzunterlagen unter dem Vorbehalt gezeichnet, dass bis zum 31. Mai 2016 ein mit der Polizei abgestimmtes Sicherheitskonzept erarbeitet wird und bis zu diesem Zeitpunkt vom Verein keine Tatsachen geschaffen werden, die dem noch zu erarbeitenden Konzept zuwider laufen. Dies hat die Polizei auch dem DFB in einem Schreiben mitgeteilt.


"Wir wollen dem sportlichen Erfolg des Vereins nicht im Wege stehen." sagt Polizeidirektor Michael Ebert und ergänzt: "Gleichzeitig verbindet sich mit der Unterzeichnung die Hoffnung, dass es dem Verein gelingt, die positive Fankultur wiederzubeleben, damit zukünftig am Ende jedes Spiels nicht Ausschreitungen sondern ausschließlich sportliche Aspekte die Schlagzeilen in den Medien bestimmen."

Yvonne Hanske



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Freizeit & Sport | Di., 01.03.2016 - 10:41 Uhr | Seitenaufrufe: 31
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019