Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
"67 m ? NEIN!" scheitert mit Bürgerbegehren - vorest - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Nach der Ablehnung ihres Antrags durch die Gemeindevertretung Börgerende legt Bürgerinitiative Widerspruch ein.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 18.01.2019 - 08:03 Uhr
Zähes Warten auf den B-Plan Strand - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Beteiligte treten seit zehn Jahren auf der Stelle - das gefährdet ganze Existenzen. Ortsbeirat drängt auf Fortschritte.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Sa., 19.01.2019 - 08:04 Uhr
Rostock (HRPS) • In diesem Jahr wird wieder der "Kulturpreis der Hanse- und Universitätsstadt Rostock" verliehen, teilt das Amt für Kultur, Denkmalpflege und Museen mit. De...
Quelle: HRO-News.de | Fr., 18.01.2019 - 12:06 Uhr
Anschlag auf Wohnhaus von Linken-Abgeordneter in Güstrow - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Auf das Wohnhaus der Linke- Landtagsabgeordneten Karen Larisch in Güstrow (Landkreis Rostock) ist ein Anschlag mit einer
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Sa., 19.01.2019 - 19:12 Uhr
Und plötzlich dudelt es wieder ... - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Zum 100. Mal haben Ehrenamtler im Repair Café Elektro-Geräten wieder Leben eingehaucht. Der Andrang war überwältigend.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Sa., 19.01.2019 - 05:03 Uhr
Polizei sucht brutalen Schläger - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Attacke im November 2016: Trio verprügelte 32-Jährigen im Greif. Ermittler suchen nach drittem Angreifer.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 18.01.2019 - 14:55 Uhr
Bei einer Schlägerei auf einem Schiff im Hafen von Rostock wurde der Kapitän im Gesicht verletzt. Er verließ das Krankenhaus wenig später wieder und das Schiff setzte die Fahrt nach Lübeck fort.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Fr., 18.01.2019 - 09:15 Uhr

Achtung Betrug! Dreiste Täter versprechen hohen Geldgewinn

Rostock (PIHR) • Wie der Polizei am letzten Wochenende bekannt wurde, ist in Rostock erneut ein sogenannter Trickbetrüger aktiv. Besonders dreist ist die Masche, die die Betrüger im Bereich der Hansestadt Rostock in bereits zwei Fällen versucht hatten.


Die Geschädigten bekamen um die Mittagszeit einen Anruf, bei dem ihnen mitgeteilt wurde, dass sie Gewinner eines Preisausschreibens seien und mehrere zehentausend Euro gewonnen hätten. Die Anrufer gaben sich als zuständige Stelle für die Gewinnausgabe aus und forderten die Rostocker auf, für die Übergabe des Geldes die Kosten für den Notar sowie den Sicherheitsdienst in Form von Amazon-Gutscheinen zu begleichen. Dazu sollten Gutscheine im Wert von jeweils 900,00 Euro erworben werden um den Betrügern dann die Gutscheincodes mitzuteilen.


In beiden Fällen fielen die Männer (52,65)nicht auf die Masche rein und informierten die Polizei.


In diesem Zusammenhang rät die Rostocker Polizei:


Leisten Sie keine Vorauszahlungen für einen vermeintlichen Gewinn! Seriöse Gewinn- oder Lotteriegesellschaften verlangen keine Gebühren!


Geben Sie nie Gutschein- oder Kartencodes an Dritte weiter! Mit der Weitergabe des Codes ist Ihr Geld in fremden Händen!

Dörte Lembke



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Polizeibericht | Mo., 11.01.2016 - 12:53 Uhr | Seitenaufrufe: 27
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019