Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock (HRPS) • Die Hanse- und Universitätsstadt Rostock wird unter Federführung des Brandschutz- und Rettungsamtes zusammen mit der Reederei Scandlines, dem Havariekomman...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 21.01.2019 - 06:45 Uhr
Der geplante Bau einer neuen Moschee am Rostocker Holbeinplatz ist das Diskussionsthema in der Hansestadt ? doch es gibt nicht nur Ablehnung: Viele Rostocker und auch Parteien stellen sich hinter die Idee.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | So., 20.01.2019 - 12:06 Uhr
Im Busreise-Geschäft ist der Name PTI längst eine feste Größe. Nun will der Roggentiner Reiseveranstalter wachsen ? mit neuen Flug- und Fernreisen, im Kreuzfahrtgeschäft und einem neuen Geschäftsführer.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 21.01.2019 - 06:02 Uhr
Hochwasser kippt Pläne für das Matrosendenkmal - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Längst sollte das Matrosendenkmal im Rostocker Stadthafen saniert werden. Doch Material und Warnowlage machen Probleme.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | So., 20.01.2019 - 19:41 Uhr
Rostock Business unterstützt beim Wachstum - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Die Wirtschaftsfördergesellschaft half auch 2018 bei Expansionsvorhaben sowie Neuansiedlungen in Rostock.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | So., 20.01.2019 - 15:24 Uhr
Die mögliche Fusion mit den Nachbargemeinden Admannshagen-Bargeshagen und Elmenhorst-Lichtenhagen war ein Thema des Empfangs im Ostseebad Nienhagen. Zudem sprach Bürgermeister Uwe Kahl über Projekte und zeichnete fünf Ehrenamtler für ihr Engagement aus.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | So., 20.01.2019 - 14:41 Uhr
Ikea öffnet eine Stunde früher - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Das Möbelhaus startet in den verkaufsoffenen Sonntag am 3. Februar mit neuen Zeiten.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | So., 20.01.2019 - 13:38 Uhr

Gedenkveranstaltung der Hansestadt Rostock zum 70. Jahrestag der Befreiung vom Nationalsozialismus und Beendigung des Zweiten Weltkrieges

Rostock (HRPS) • Anlässlich des 70. Jahrestages der Befreiung vom Nationalsozialismus und der Beendigung des Zweiten Weltkrieges findet morgen (8. Mai 2015) in Rostock eine Gedenkveranstaltung statt.

Oberbürgermeister Roland Methling lädt alle Interessierten um 10 Uhr zum zukünftigen "Gedenkort für Opfer und Verfolgte des Nationalsozialismus” auf dem Neuen Friedhof ein. "Es ist uns Verpflichtung, die Erinnerungen an die grausamen Geschehnisses des Krieges und die sich daraus ergebenden Lehren des Zweiten Weltkrieges an unsere Kinder weiter zu geben”, unterstreicht der OB.
Um 14 Uhr wird sich der 1. Botschaftsrat der Botschaft der Russischen Föderation Kulturattaché Sergej Maguta im Protokollzimmer des Rathauses in das Gästebuch der Hansestadt Rostock eintragen.

Um 15 Uhr wird im Kulturhistorischen Museum eine Ausstellung "Kriegsende. Befreiung. Neubeginn” in Anwesenheit des 1. Botschaftsrates der Botschaft der Russischen Föderation Kulturattaché Sergej Maguta eröffnet. Zentrales Exponat ist der Panzerturm des 2011 bei Bauarbeiten in Rostock gefundenen Panzers der Sowjetarmee. Er steht für die letzten zerstörerischen Handlungen der Wehrmacht, die die Mühlendammbrücke gesprengt und dabei die Insassen getötet hatte. Die Gebeine der fünf jungen sowjetischen Soldaten waren 2012 auf dem Sowjetischen Ehrenfriedhof am Puschkinpklatz beigesetzt worden.

Anlässlich der Ausstellungseröffnung können Interessenten an einer Buchvorstellung von Natalja Jeske "Tagebuch eines sowjetischen Soldaten" teilnehmen. (Beginn ca. 15.50 Uhr) Die Lesung ist Teil der Gedenkveranstaltung.

Um 16.30 Uhr findet in der Universitätskirche ein öffentliches Friedensgedenken mit dem Bürgerschaftspräsidenten Dr. Wolfgang Nitzsche sowie Vertretern der Jüdischen Gemeinde, der Evangelisch-Lutherischen Innenstadtgemeinde und des Islamischen Bundes statt. Zu den Veranstaltungen werden auch Vertreterinnen und Vertreter aus befreundeten Städten und Partnerstädten erwartet. Das Gedenken endet mit einer Schweigeminute.

Ulrich Kunze



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Kunst & Kultur | Do., 07.05.2015 - 17:19 Uhr | Seitenaufrufe: 36
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019