Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Mehr als 30 Jahre lang hat die Familie von Bruno Jantsch die städtischen Flächen neben ihrem Grundstück bepflanzt und gepflegt. Nun bittet das Rathaus ihn zur Kasse und zieht vor Gericht. Der Rentner ist empört.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 22.01.2019 - 20:12 Uhr
Rostocks soll auf eine Bewerbung um den Titel ?Kulturhauptstadt Europas? im Jahr 2025 verzichten, fordert Oberbürgermeister Roland Methling. Der Rathaus-Chef will sich stattdessen voll auf die Buga im selben Jahr fokussieren.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 22.01.2019 - 18:26 Uhr
Rostock (HRPS) • Kreative Ferienkinder zwischen zehn und 14 Jahren können sich auf ein spannendes Winter-Ferienprogramm in der Zentralbibliothek in der Kröpeliner Straße 8...
Quelle: HRO-News.de | Di., 22.01.2019 - 11:16 Uhr
Rostock-Reutershagen (HRPS) • Die Zwischenbilanz des Stadtdialogs zum Zukunftsplan Rostock wird am Montag, 28. Januar 2019,während eines ERGEBNIS-FORUMs in der Kunsthalle Rostock, Hambur...
Quelle: HRO-News.de | Mi., 23.01.2019 - 07:51 Uhr
Kündigungen beschäftigen nun Landesarbeitsgericht - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Der Rechtsstreit um 225 Kündigungen bei der Kette «Unser Heimatbäcker» (Pasewalk) vor knapp einem Jahr beschäftigt nun das Landesarbeitsgericht in Rostock. Wie ein  Gerichtssprecher am Dienstag mitteilte, liegen elf Berufungsverfahren vor, davon neun V...
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Di., 22.01.2019 - 08:45 Uhr
Polizei schnappt dreisten Dieb - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Bundespolizeiinspektion Rostock stellt dreisten Dieb am Hauptbahnhof.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Di., 22.01.2019 - 11:09 Uhr
Die Stadtverwaltung soll nach Lösungen suchen, wie die Gebühren schon vor dem Jahr 2053 wegfallen können. Das sieht ein Antrag in der Rostocker Bürgerschaft vor. Beteiligung des Bundes soll geprüft werden.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mi., 23.01.2019 - 18:56 Uhr

Einsatz zum Spiel des F.C. Hansa Rostock gegen die SG Dynamo Dresden - Abschlussmeldung

Rostock/Umland (PIHR) • Vor dem als Risikospiel eingestuften Ostderby zwischen dem F.C. Hansa Rostock und der SG Dynamo Dresden wurden anreisende Gästefans auf einem Parkplatz an der A 19 (Bansower Forst) überfallen. Ca. 80 zum Teil vermummte Täter bewarfen dabei einen Reisebus und mehrere Kleinbusse mit Flaschen und Steinen, traten Spiegel ab und warfen Scheiben ein. Fünf Personen erlitten leichte Verletzungen, drei Fahrzeuge wurden beschädigt. In diesem Zusammenhang wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Landfriedensbruch eingeleitet. Zwei am Überfall beteiligte Personen konnten bereits ermittelt werden. Die polizeilichen Maßnahmen gegen die beiden Rostocker im Alter von 26 und 27 Jahren dauern momentan noch an.


Nur der schnellen Reaktion eines Zugführers war es zu verdanken, dass es zuvor nicht bereits in der Ortschaft Langhagen zu einem Zusammenstoß zwischen gewaltbereiten Gruppierungen kam. Der Zugführer bemerkte beim Durchfahren des Bahnhofes neben den Gleisanlagen wartende vermummte Personen und deaktivierte temporär die Notbremsfunktion des Zuges. Damit blieben Versuche aus dem Inneren den Zug zum Halten zu bringen ohne Erfolg. Eine nach hier vorliegenden Erkenntnissen geplante Drittortauseinandersetzung fand nicht statt.


Während des Spiels wurde im Bereich der Gästefans ein geschlossener Cateringstand aufgebrochen und eine Toilettenanlage beschädigt. Ermittelt wird jetzt wegen Sachbeschädigung und Diebstahl. Im Rahmen der Abreise gab es keine nennenswerten Zwischenfälle.


An dem gemeinsamen Einsatz der Polizeiinspektion und der Bundespolizeiinspektion Rostock waren insgesamt 1260 Polizeibeamte verschiedener Bundesländer sowie der Bundespolizei beteiligt - mit dabei auch vier Wasserwerfer, zwei Polizeihubschrauber sowie zwei Sonderwagen und 34 Diensthundeführer.

Yvonne Hanske



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Polizeibericht | Sa., 03.10.2015 - 19:08 Uhr | Seitenaufrufe: 3
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019