Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Im Rostocker Stadtteil Evershagen kam es am Sonnabend zu einem schweren Unfall. Auch ein Polizeiwagen auf Einsatzfahrt war beteiligt. Sechs Personen wurden verletzt, darunter die drei Beamten aus dem Polizeiauto.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | So., 05:39 Uhr
Schwer bewaffnete Polizisten im Rostocker Plattenbauviertel: Ein Mann schießt mehrfach im Innenhof eines Mehrfamilienhauses. Polizei nimmt Verdächtigen fest.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 05:25 Uhr
Neuer Entwurf für B-Plan Strand wird vorbereitet - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Derzeit laufen die Arbeiten an einer dritten Version. Mögliches Parkhaus unter den Dünen steht in der Kritik.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mo., 06:04 Uhr
Anpacken statt quatschen - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
In der Kolumne zum Montag blickt Redakteurin Aline Farbacher auf die Einweihung des Warnemünde Cruise Centers 8 zurück.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mo., 06:04 Uhr
Ein Team der Uni Rostock forscht in einem riesigen Wasserbecken an der Aerodynamik von Flugzeugen. Flugzeug-Forschung in einem Wasserschleppkanal.
Quelle: NDR.de | Mi., 05:39 Uhr
Seit Anfang Juli haben die Schulferien in vielen Bundesländern angefangen. Dass auch in Markgrafenheide in Rostock die Corona-Regeln eingehalten werden, dafür sorgen die Strandvögte.
Quelle: NDR.de | Do., 05:02 Uhr
Decathlon verspricht, weiter auf Rostock zu warten - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Das Land gab Anfang 2020 grünes Licht für die Filiale in Schutow. Bis zum Baustart könnten aber noch zwei Jahre vergehen.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 05:52 Uhr
OB Roland Methling gratuliert Jochen Pfeiffer und dankt für das Engagement des Societät Rostock maritim e.V.
Rostock-Stadtmitte • Anlässlich des 70. Geburtstages von Jochen Pfeiffer am 1. März verbindet Oberbürgermeister Roland Methling die Übermittlung seiner persönlichen Glückwünsche auch mit einem Dankeschön für die bisher geleistete Arbeit des Vereins Societät Rostock maritim. "Die Societät maritim lockt durch das Engagement vieler Helferinnen und Helfer alljährlich und nun schon seit einem Jahrzehnt über 10.000 Besucherinnen und Besucher in das geschichtsträchtige Haus am Steintor.
Es ist Jochen Pfeiffer und seinen Mitstreiterinnen und Mitstreitern zu verdanken, dass dieses Haus nach wie vor ein wichtiges Kleinod im kulturellen Stadtplan Rostocks ist, der den städtischen Museen in nichts nachsteht, was Ausstellungen und Veranstaltungen betrifft. Als verlässlicher Partner für die Museen und Kultureinrichtungen überrascht Jochen Pfeiffer immer wieder mit kreativen Ideen, die das Publikum sehr schätzen, so beispielsweise mit einem alljährlichen Programm zur langen Nacht der Museen. Dafür stellvertretend ein herzliches Dankeschön", so Oberbürgermeister Roland Methling.

Das von 1856 bis 1858 als Gesellschaftshaus der damaligen Societät errichtete Gebäude war seit 1903 Kunst- und Altertumsmuseum und später Schifffahrtsmuseum. Es wird derzeit als Informations-, Bildungs- und Begegnungsstätte genutzt. Neben der maritimen Dauerausstellung stehen auch Ausstellungen und Veranstaltungen auf dem Programm, die über den Tellerrand des Maritimen hinaus gehen. "So ist die noch bis zum 11. März zu sehende Ausstellung `The Corean Craft: Human, Place, History´ ein ganz herausragendes Projekt", unterstreicht der Oberbürgermeister. Die Ausstellung lädt zu einer Entdeckungsreise durch den Seouler Stadtbezirk Bukchon ein, der ein ganz besonderer Ort für Kunst, Kunsthandwerk und den königlichen Lebensstil ist und in dem sich bis heute Spuren der turbulenten Geschichte des Joseon-Reiches (1392 - 1910) finden lassen.
Ulrich Kunze
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Politik | Mo., 29.02.2016 14:59 Uhr | Seitenaufrufe: 301
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2020