Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Im Rostocker Stadtteil Evershagen kam es am Sonnabend zu einem schweren Unfall. Auch ein Polizeiwagen auf Einsatzfahrt war beteiligt. Sechs Personen wurden verletzt, darunter die drei Beamten aus dem Polizeiauto.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | So., 05:39 Uhr
Schwer bewaffnete Polizisten im Rostocker Plattenbauviertel: Ein Mann schießt mehrfach im Innenhof eines Mehrfamilienhauses. Polizei nimmt Verdächtigen fest.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 05:25 Uhr
Anpacken statt quatschen - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
In der Kolumne zum Montag blickt Redakteurin Aline Farbacher auf die Einweihung des Warnemünde Cruise Centers 8 zurück.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mo., 06:04 Uhr
Neuer Entwurf für B-Plan Strand wird vorbereitet - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Derzeit laufen die Arbeiten an einer dritten Version. Mögliches Parkhaus unter den Dünen steht in der Kritik.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mo., 06:04 Uhr
Ein Team der Uni Rostock forscht in einem riesigen Wasserbecken an der Aerodynamik von Flugzeugen. Flugzeug-Forschung in einem Wasserschleppkanal.
Quelle: NDR.de | Mi., 05:39 Uhr
Seit Anfang Juli haben die Schulferien in vielen Bundesländern angefangen. Dass auch in Markgrafenheide in Rostock die Corona-Regeln eingehalten werden, dafür sorgen die Strandvögte.
Quelle: NDR.de | Do., 05:02 Uhr
Decathlon verspricht, weiter auf Rostock zu warten - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Das Land gab Anfang 2020 grünes Licht für die Filiale in Schutow. Bis zum Baustart könnten aber noch zwei Jahre vergehen.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 05:52 Uhr
Neue EU-Sonderstützungsmaßnahmen für Erzeuger von Obst und Gemüse
Rostock-Südstadt • Vom Verbot der Einfuhr bestimmter Erzeugnisse aus der EU nach Russland sind auch Obst und Gemüse betroffen. Um die dadurch verursachten Störungen auf dem Binnenmarkt abzufedern, erließ die EU-Kommission eine weitere zeitlich befristete Unterstützungsmaßnahme für Erzeuger von bestimmtem Obst und Gemüse.

Diese Maßnahme dient der Marktstabilisierung und "-entlastung. Die Erzeuger erhalten dafür, dass sie bestimmte Erzeugnisse aus dem Markt nehmen, einen finanziellen Ausgleich. Die notwendigen rechtlichen Voraussetzungen für die Durchführung der Maßnahme ist mit Inkrafttreten der Zweiten Verordnung zur Durchführung von EU-Sondermaßnahmen im Sektor Obst und Gemüse im Jahr 2014 am 18.10.2014 geschaffen, so dass ab sofort Anträge gestellt werden können.

In Deutschland besteht ein Kontingent für die Rücknahme von insgesamt 16.100 t. Davon entfallen 1.000 t auf Kohl, die überwiegende Menge steht für die Rücknahme von Äpfeln und Birnen zur Verfügung.

Für Mitglieder von Erzeugerorganisationen werden die Anträge von den jeweiligen Organisationen gestellt, andere Erzeuger wenden sich direkt an die zuständige Stelle.

In Mecklenburg-Vorpommern ist das Landesamt für Landwirtschaft, Lebensmittelsicherheit und Fischerei M-V, Thierfelder Str. 18, 18059 Rostock, für die Entgegennahme und Bearbeitung der Anträge zuständig, dort sind nähere Informationen und auch die Formulare erhältlich.
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Umwelt & Natur | Mo., 20.10.2014 10:24 Uhr | Seitenaufrufe: 36
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2020