Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Wegen eines Schleusenwärterstreikes hat die ?Arosa Silva? fast 80 Stunden keinen regulären Halt eingelegt. Viele Möglichkeiten, sich die Zeit auf dem Schiff zu vertreiben, gibt es wegen der Hygienemaßnahmen nicht.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Sa., 05:24 Uhr
Kleidung, Schmuck, Accessoires und jede Menge Einzelstücke können Besucher am Sonntag in Warnemünder entdecken.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | So., 08:18 Uhr
Die Feuerwehren in Rostock müssen in einer bestimmten Zeit am Einsatzort sein ? das ist gesetzlich vorgeschrieben. Immer öfter schaffen sie es jedoch nicht, die Fristen einzuhalten. In welchen Stadtteilen es besonders schlimm ist und was der Feuerwehr-...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 07:40 Uhr
Rostocker Stadtpolitiker bleiben bei harter Haltung - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Die Stadt soll keine zwei Millionen Euro bezahlen, damit teure Tickets für Busse und Bahnen verhindert werden können.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 05:04 Uhr
Bootsbauer haben die Jolle in Rostock mit alten Techniken nachgebaut. Bald wird sie über die Warnow gleiten.
Quelle: NDR.de | So., 06:24 Uhr
Schwerer Straßenbahnunfall in Rostock - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Die Hamburger Straße musste beidseitig gesperrt werden. Es gibt mehrere Verletzte.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Di., 10:10 Uhr
Rostock-Reutershagen (PIHR) - Heute Vormittag ist es kurz nach 9:00 Uhr zu einem Unfall zwischen zwei Straßenbahnen in der Hamburger Straße auf der Höhe der Kunsthalle im Bereich Reutershagen gekommen. Mehr als 50 Einsatzkräfte der Polizei, der Feuerwehr und des Rettungsdienstes waren vor Ort. Bei den zusammengestoßenen Fahrzeugen handelte...
Quelle: HRO-News.de | Di., 16:06 Uhr
Umsetzungspläne bei der Bebauung der Holzhalbinsel mit geringen Abweichungen eingehalten
Rostock-Stadthafen • Auf Nachfrage des Ausschussvorsitzenden Wirtschaft und Tourismus Herrn Dr. Helmut Schmidt, ob die Bebauung der Holzhalbinsel korrekt umgesetzt wurde, liegt jetzt die Antwort der Stadtverwaltung vor.

„Unsere Befürchtungen, dass es massive Abweichungen gegeben hat, haben sich nicht bestätigt. Alle Abweichungen wurden durch den Bauherren begründet sowie Zulassungskriterien nach § 31 Abs. 2 BauGB geprüft. Die baulichen Anlagen befinden sich in der im Bebauungs-Plan festgelegten Baufläche. Geringe Überschreitungen der Baugrenzen und Abstandsflächen beeinträchtigen keine umliegenden Nutzungen, Verkehrs- oder Grünflächen “, so Dr. Schmidt.

Die Rostocker hoffen, dass der Investor noch einige gestalterische Nachbesserungen vornimmt, um so der Kritik an der optischen Gestaltung Rechnung zu tragen.
Corinna Schultz
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Politik | Fr., 02.09.2011 18:30 Uhr | Seitenaufrufe: 76
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2020