Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock-Kröpeliner-Tor-Vorstadt (PIHR) • Am Sonntag belästige ein 38-jähriger Täter in der Rostocker Kröpeliner-Tor-Vorstadt mehrere Passanten. Überdies erhob der tatverdächtige Mann den recht...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 15.10.2018 - 00:04 Uhr
Grund sind ungeklärte Verhältnisse bei den Erschließungsstraßen im Rostocker Ortsteil Toitenwinkel Dorf. Seit Jahren zieht sich der Fall nun schon hin. Ob es noch eine Lösung gibt?
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 15.10.2018 - 05:49 Uhr
Das schöne Oktoberwetter sorgt in der Tourismusbranche zum Saisonausklang noch einmal für gute Stimmung.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | So., 14.10.2018 - 13:41 Uhr
Der Arzneigroßhändler Gehe Pharma Handel GmbH eröffnet in Laage (Landkreis Rostock) ein neues Logistikzentrum. Von dem neuen
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mo., 15.10.2018 - 15:41 Uhr
Gartenfreunde blicken in Rostock auf eine lange Tradition zurück. Ein neu aufgelegtes Buch gibt spannende Einblicke in ihre Geschichte.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 15.10.2018 - 19:09 Uhr
Mit der Umstellung auf den Winterpreis erhöht die Warnowquerung GmbH die Preise-
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 15.10.2018 - 13:28 Uhr
Wie gut es klingt, wenn Skandinavien auf Karibik trifft, können Musikfans in Rostocks City austesten.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 15.10.2018 - 09:00 Uhr

Informationen zum Sachstand der Bauarbeiten Alexandrinenstraße

Rostock-Warnemünde (hrps) • Zum Sachstand der Bauarbeiten bei der Sanierung an der denkmalgeschützten Alexandrinenstraße informiert die Hansestadt Rostock jetzt alle Anwohnerinnen und Anwohner mit einem Brief, teilt das Tief- und Hafenbauamt mit. Den Wortlaut des Schreibens finden Sie nachfolgend: Informationen zum Stand der Bauarbeiten bei der Sanierung der denkmalgeschützten Alexandrinenstraße in Rostock-Warnemünde Sehr geehrte Damen und Herren, mit diesem Schreiben möchten wir die Möglichkeit nutzen, Sie über die im August erfolgten Bauarbeiten zur Sanierung der denkmalgeschützten Alexandrinenstraße zu informieren. Bei den ausgeführten Suchschachtungen im Bereich zwischen Schulstraße und Georginenstraße (in der 32. Kalenderwoche), mussten in Bezug auf die zur Verfügung stehenden Leitungsbestandspläne wiederum maßgebliche Lageabweichungen festgestellt werden. Auch in diesem 2. Bauabschnitt muss zur Schaffung der erforderlichen Baufreiheiten eine bauzeitliche Umverlegung der Medien erfolgen. Diese Arbeiten sollen am 2. September 2011 beginnen. Weiterhin wurde in der 32. Kalenderwoche im Bereich Kirchenstraße mit dem Kanalbau begonnen, der dort an das bestehende Regenwasser- und Schmutzwassernetz anbindet und sich mit einer gegenwärtigen täglichen Verlegleistung von ca. 6 - 10 Meter Kanal pro Tag in Richtung Leuchtturm vorarbeitet. Sobald der Kanalbau den Bereich Querstraße IV erreicht hat, wird umgehend mit den Straßen- und Gehwegbauarbeiten zwischen Querstraße IV und Kirchenstraße begonnen. Ein früherer Beginn der Straßenbauarbeiten konnte aufgrund der erforderlichen Transportwege für den Kanal- und Straßenbau (Abtransport Aushub und Antransport von Material) nicht erfolgen. Parallel zum Kanalbau erfolgten die Verlegung der Gas- und Trinkwasserhauptleitung sowie die Verlegung der entsprechenden Hausanschlüsse bis Höhe Schulstraße. Durch die starken Regenereignisse in den vergangenen  Wochen (von Juli bis August ca. 650 Liter pro Quadratmeter - die durchschnittliche Jahresmenge für Warnemünde) kam es zu nicht vorhersehbaren witterungsbedingten Ausfallzeiten im Zuge der Baumaßnahme. Wir können Ihnen versichern, dass Versorgungsunternehmen, Bauunternehmen, Planer und die Bauüberwachung alles unternehmen, um die zeitlichen Verzögerungen so gering wie möglich zu halten. Aktuell wird im Baufeld von Montag bis Freitag von 7 bis 20 Uhr gearbeitet, ebenso auch mit einer Tagesschicht am Samstag. Für Fragen zur technischen Durchführung der Maßnahme, steht Ihnen auch weiterhin unser Ansprechpartner der Bauüberwachung, Herr Voll,  BDC Dorsch Consult (Tel. 0163 2639249) zur Verfügung. Darüber hinaus erfolgt Anfang Oktober ein weiterer Statusbericht über den Fortgang der Arbeiten. Die Hansestadt Rostock, Auftragnehmer, Planer, Bauüberwachung und alle Versorgungsbetriebe bedanken sich ausdrücklich bei den Anwohnern und Anliegern für das von Ihnen einhergehende Verständnis für diese Maßnahme.

Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Stadt | Fr., 02.09.2011 - 18:28 Uhr | Seitenaufrufe: 66
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2018