Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Seit Anfang Juli haben die Schulferien in vielen Bundesländern angefangen. Dass auch in Markgrafenheide in Rostock die Corona-Regeln eingehalten werden, dafür sorgen die Strandvögte.
Quelle: NDR.de | Do., 05:02 Uhr
Nachdem eine Trennwand in der Rostocker Ikea-Filiale auf ein zweijähriges Mädchen gefallen ist, stellt sich die Frage: Wer ist schuld an dem Unglück? Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft sowie eine Rostocker Rechtsanwältin geben Ausk...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 08:01 Uhr
Im Raum Rostock sind innerhalb von zwei Wochen 18 Wohnungsdurchsuchungen wegen des Verdachts des Besitzes und der Verbreitung kinderpornografischen Materials erfolgt. Der Fahndungsdruck steigt.
Quelle: NDR.de | Do., 07:52 Uhr
?Virtual Rostock? bietet Nervenkitzel mit Sicherheitsnetz - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Ab Mitte Juli tauchen Besucher in der Grubenstraße in eine andere Welt. Neben Spielen sind Bildungsangebote geplant.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 05:48 Uhr
?Auf Dauer geht das so nicht weiter? - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Personalkosten treiben Preise für Bewohner von Pflegeheimen in Höhe. Trägern wie dem Verein Auf der Tenne sind Hände gebunden.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 06:49 Uhr
Urlauber ohne Auto ? jedenfalls direkt vor der Hotel-Tür: Als erstes Ostseebad in MV ? von Hiddensee abgesehen ? will Warnemünde Autos aus dem Ortskern verbannen. Geparkt werden soll am Stadtrand, mit dem Bus geht es dann ans Meer. Auch Binz und Bolten...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 07:24 Uhr
Rostock-Evershagen (MEIL) - Im Zuge der Rostocker Stadtautobahn (B 103) wurden die beiden per Ampel regulierten Knotenpunkte nach Evershagen und Schmarl durch einen ampelfreien Knoten mit einer Brücke und einer Zu- und Abfahrtsrampe je Richtung analog zum Knoten Lütten Klein/Groß Klein ersetzt. Zudem wurde ein Kreisverkehr westlich der B...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 12:00 Uhr
25. E-Fachschulung für Gebäudetechnik zeigt visionäres E-Haus erstmals in Mecklenburg-Vorpommern
Rudolph: E-Haus wirbt für Leistungskraft der elektro- und informationstechnischen Handwerke
Rostock-Südstadt • Der Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Bau und Tourismus Dr. Stefan Rudolph hat am Dienstag in Rostock die 25. E-Fachschulung für Gebäudetechnik eröffnet. "Die E-Fachschulung für Gebäudetechnik feiert Jubiläum "- bereits zum 25. Mal findet die besondere Kombination aus Fachschulung, Messe und Innungsversammlung statt. Die Elektrofachleute aus dem gesamten Norden Deutschlands nutzen die Veranstaltung als Branchentreff, um sich über Neuerungen und Trends zu informieren", hob Rudolph hervor. Der Wirtschaftsstaatssekretär hat die Schirmherrschaft der Veranstaltung übernommen, die jährlich vom Landesinnungsverband der Elektro- und Informationstechnischen Handwerke Mecklenburg-Vorpommern (LIV) organsiert wird.

Unternehmen aus Mecklenburg-Vorpommern am E-Haus beteiligt

"Wir feiern Premiere auf der Fachtagung "- das E-Haus ist zum ersten Mal in Mecklenburg-Vorpommern präsent. Besonders freut mich, dass Unternehmen aus Mecklenburg-Vorpommern am E-Haus beteiligt sind", hob Rudolph hervor. Das E-Haus ist ein 100 Quadratmeter großes Modellhaus, in dem vernetzte, intelligente Gebäudetechnik dargestellt wird. Im besonderen Fokus stehen die Themen Energieeffizienz, Energiemanagement, Energieerzeugung und "-speicherung. "Die Einzigartigkeit des E-Hauses besteht darin, dass die Technik transparent und anschaulich erlebbar dargestellt ist: Auch über Glasböden erhalten Interessierte direkt Einblick in die Funktionsweisen der Systeme", betonte Rudolph. Das E-Haus wird vom Zentralverband der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke (ZVEH) organsiert. Mehr als 50 Partner haben das Projekt unterstützt, darunter fünf Unternehmen aus Mecklenburg-Vorpommern (new enerday GmbH Neubrandenburg, EMH metering GmbH & Co. KG Gallin, EGS GmbH & Co. KG Gallin, Dethloff + Lange GmbH Neubukow und die Centrosolar Sonnenstromfabrik GmbH aus Wismar). Das Wirtschaftsministerium unterstützt das Projekt aus der Standortoffensive. "Das E-Haus eignet sich hervorragend, um für die Leistungsstärke der elektro- und informationstechnischen Handwerke aus unserem Land und damit für den Wirtschaftsstandort Mecklenburg-Vorpommern insgesamt zu werben", sagte Rudolph.

Wirtschaftsministerium unterstützt Technologieoffensive im Handwerk

"Immer komplexere Methoden und Technologien etwa bei der Messtechnik oder bei Montage- und Fertigungsverfahren stellt die Handwerksbetriebe in Mecklenburg-Vorpommern vor Herausforderungen. Deshalb werden wir gemeinsam mit den Handwerkskammern des Landes Modellvorhaben auf den Weg bringen, in denen wirtschaftsnahe Forschungseinrichtungen den Betrieben technologische Unterstützung geben. Ich ermuntere die Handwerksbetriebe ausdrücklich, sich zu beteiligen", betonte Rudolph. Die Technologieoffensive im Handwerk ist einer von zwölf technologiepolitischen Schwerpunkten des Wirtschaftsministeriums der Förderperiode 2014 bis 2020. Für die Förderung von Forschung, Entwicklung und Innovation in Mecklenburg-Vorpommern stehen in der EU-Förderperiode Mittel in Höhe von rund 168 Millionen Euro aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF) und dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) zur Verfügung.

Informationen zur E-Fachtagung für Gebäudetechnik

Die kostenfreie Fachschulung ist von Dienstag, den 27. bis Donnerstag, den 29. Januar 2015 täglich von 8:30 bis 16:30 Uhr geöffnet und richtet sich an Fachhandwerker, Planer, Inhaber und Mitarbeiter der Elektrobranche in Mecklenburg-Vorpommern. Weitere Informationen zu Programm und Ablauf der Veranstaltung unter www.eh-mv.de.

Landesinnungsverband der Elektro- und Informationstechnischen Handwerke Mecklenburg-Vorpommern (LIV)

Der LIV setzt sich nach eigenen Angaben für die wirtschaftlichen und politischen Interessen von rund 500 elektro- und informationstechnischen Betrieben mit einem Umsatzvolumen von etwa 300 Millionen Euro ein. Als Landesinnungsverband der elektro- und informationstechnischen Handwerke vertritt der LIV die Interessen von 13 Mitgliedsinnungen in den Berufen Elektrotechniker, Informationstechniker, Elektromaschinenbauer sowie die zugeordneten Ausbildungsberufe Elektroniker/-in (Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik, Fachrichtung Automatisierungstechnik, Fachrichtung Informations- und Telekommunikationstechnik), Systemelektroniker/-in, Informationselektroniker/-in (Schwerpunkt Bürosystemtechnik, Schwerpunkt Geräte- und Systemtechnik) und Elektroniker/-in für Maschinen und Antriebstechnik.

In Mecklenburg-Vorpommern sind 1.454 Elektrotechniker, 161 Informationstechniker und 28 Elektromaschinenbauer als Handwerksmeister oder Betriebsleiter in der Handwerksrolle eingetragen.
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Wirtschaft | Di., 27.01.2015 09:55 Uhr | Seitenaufrufe: 227
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2020