Schleusung endet im Seehafen / News / Seestadt Rostock
Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
700 Wohnungen sollen auf dem Gelände der Gartenanlage Am Groten Pohl entstehen. Doch die Planungen für das neue Stadtviertel in der Rostocker Südstadt ziehen sich weiter hin. Das Gelände ist verwuchert, eine Laube brannte kürzlich ab
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 05:36 Uhr
Es war die längste Sail-Party aller Zeiten ? denn dieses Mal war auf dem größten Volksfest des Landes um Mitternacht noch lange nicht Schluss. Und das hat die Hansestadt Stars aus den 1990er Jahren zu verdanken. Ein Rundgang durch die längste Nacht der...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | So., 07:39 Uhr
In der Nacht zu Sonntag ist ein Güterzug bei der Einfahrt in den Seehafen Rostock mit einer Rotte Wildschweine zusammengestoßen. Erst am nächsten Morgen konnten Polizisten zwei Tiere vor Ort finden. Eines war bereits verendet. Das zweite quälte sich se...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 05:12 Uhr
Schüler fällt nach Rauswurf aus S-Bahn durch Prüfung - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Der 16-jährige Leo möchte Polizist werden. Wegen eines fehlenden Fahrscheins verpasst er einen wichtigen Termin.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 05:26 Uhr
Rostock-Reutershagen (HRPS) - Am Montag (19. August 2019) beginnen in Reutershagen die Bauarbeiten zum Umbau der Kreuzung Goerdelerstraße / Ulrich-von-Hutten-Straße zu einem leistungsfähigen Kreisverkehr. Darüber informiert das Amt für Verkehrsanlagen. Gleichzeitig wird ein Teil des Trink-, Schmutz- und Regenwassernetzes in diesem Bereich...
Quelle: HRO-News.de | Do., 07:07 Uhr
Rostock-Dierkow (BPHR) - In der Sonntagnacht, gegen 03:30 Uhr teilte die Notfallleitstelle der Deutschen Bahn der BPOLI Rostock mit, dass der Güterzug 41374 bei der Einfahrt in den Seehafen Rostock auf Höhe des ehemaligen S-Bahnhaltepunktes Dierkow mit einer Rotte Schwarzwild kollidierte. Eine Nachschau durch Beamte der BPOLI Rostock...
Quelle: HRO-News.de | So., 16:11 Uhr
Rostock-Stadtmitte (BPHR) - Am vergangenen Freitag, den 09.08.2019 wurde durch eine Mitarbeiterin der Deutschen Bahn im Regionalzug RE 4358 von Berlin nach Rostock ein Rollkoffer, der vermutlich vergessen wurde, aufgefunden. Zur Ermittlung des Eigentümers wurde der Koffer geöffnet und festgestellt, dass sich hierin offensichtlich verbotene...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 10:42 Uhr

Schleusung endet im Seehafen

Rostock-Übersehhafen (BPHR) • Am Nachmittag des 26.01.2015 gegen 15:30 Uhr wurde durch eine Streife der Bundespolizeiinspektion Rostock ein belgischer Pkw bei der bevorstehenden Ausreise nach Dänemark festgestellt und kontrolliert.


Insassen des Fahrzeuges waren ein belgischer Staatsangehöriger irkaischer Abstammung sowie eine irakische Familie. Der belgische Staatsangehörige konnte sich ordnungsgemäß ausweisen. Die irakische Familie (Vater 39, Mutter 35, 3 Kinder im Alter von 3, 4 und 5 Jahren) hatten keinerlei Ausweispapiere.


Erste Ermittlungen ergaben, dass die Familie aus dem Irak über die Türkei, Griechenland, Ungarn, Österreich nach Deutschland geschleust wurde. Die Schleusung begann im Irak und dauerte 17 Tage an. Neben dem Transport in einem Lkw oder per Zug mussten auch Teilstrecken zu Fuß zurückgelegt werden. Der Rest der Reise sollte dann mit Pkw in Richtung Skandinavien erfolgen. Hierfür musste der Vater insgesamt 9.000 US-Dollar zahlen.


Gegen den belgischen Schleuser wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet und nach Erhebung einer Sicherheitsleistung wurde er von der Dienststelle entlassen. Die irakische Familie stellte ein Asylbegehren und wurde zur zentralen Aufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge in Horst/Nostorf weitergeleitet.

Frank Schmoll



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Polizeibericht | Di., 27.01.2015 - 08:21 Uhr | Seitenaufrufe: 90
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019