Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock-Reutershagen (HRPS) • Die Zwischenbilanz des Stadtdialogs zum Zukunftsplan Rostock wird am Montag, 28. Januar 2019,während eines ERGEBNIS-FORUMs in der Kunsthalle Rostock, Hambur...
Quelle: HRO-News.de | Mi., 23.01.2019 - 07:51 Uhr
Mehr als 30 Jahre lang hat die Familie von Bruno Jantsch die städtischen Flächen neben ihrem Grundstück bepflanzt und gepflegt. Nun bittet das Rathaus ihn zur Kasse und zieht vor Gericht. Der Rentner ist empört.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 22.01.2019 - 20:12 Uhr
Rostocks soll auf eine Bewerbung um den Titel ?Kulturhauptstadt Europas? im Jahr 2025 verzichten, fordert Oberbürgermeister Roland Methling. Der Rathaus-Chef will sich stattdessen voll auf die Buga im selben Jahr fokussieren.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 22.01.2019 - 18:26 Uhr
Rostock (HRPS) • Kreative Ferienkinder zwischen zehn und 14 Jahren können sich auf ein spannendes Winter-Ferienprogramm in der Zentralbibliothek in der Kröpeliner Straße 8...
Quelle: HRO-News.de | Di., 22.01.2019 - 11:16 Uhr
Kündigungen beschäftigen nun Landesarbeitsgericht - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Der Rechtsstreit um 225 Kündigungen bei der Kette «Unser Heimatbäcker» (Pasewalk) vor knapp einem Jahr beschäftigt nun das Landesarbeitsgericht in Rostock. Wie ein  Gerichtssprecher am Dienstag mitteilte, liegen elf Berufungsverfahren vor, davon neun V...
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Di., 22.01.2019 - 08:45 Uhr
Touristiker und Händler im Ostseebad fürchten Einbußen, wenn im März die S-Bahn zwischen Marienehe und Warnemünde nicht fährt ? wie auch schon im vergangenen Herbst.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 24.01.2019 - 05:24 Uhr
?Sitzender Keiler? bewacht jetzt die Jakobi-Passage - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Abguss-Sammlung des Heinrich-Schliemann-Instituts zieht um.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 24.01.2019 - 05:01 Uhr

Reisende mit totalgefälschten Reisepapiere unterwegs

Rostock-Überseehafen (BPHR) • Am gestrigen Nachmittag gegen 14:00 Uhr wurde im Bereich des Seehafens Rostock italienischer PKW bundespolizeilich überprüft. Der Fahrer wies sich mit seinem italienischen Ausweis aus. Die Beifahrerin war eine Schwedin, die sich ebenfalls ausweisen konnte. Auf der Rücksitzbank befanden sich zwei junge Männer aus Afrika. Diese zeigten den Beamten Ausweisdokumente aus Italien für Flüchtlinge vor. Diese Dokumente sind nur für den Aufenthalt in Italien bestimmt. Die Personen wurden mit zur Dienststelle genommen, um den Sachverhalt zu klären. Weitere Ermittlungen ergaben, dass der italienische Fahrer die beiden jungen Männer aus Somalia durch eine Mitfahrzentrale per Internet mitgenommen hat. Hierfür erhielt er pro Person 120.-Euro. Die vorgelegten italienischen Dokumente wurden geprüft und hier besteht der Verdacht, dass diese Dokumente Totalfälschungen sind. Nach Aufnahme des Sachverhaltes und dem gestellten Schutzersuchen wurden die beiden Männer aus Somalia an die zentrale Aufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge in Horst / Nostorf weitergeleitet. Gegen den Fahrer ermittelt die Bundespolizei wegen dem Verdacht der Schleusung. Der italienische Fahrer konnte nach Zahlung einer Sicherheitsleistung von 150.-Euro die Dienststelle verlassen und weiter nach Schweden reisen.

Erika Krause-Schöne



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Polizeibericht | Fr., 23.05.2014 - 14:32 Uhr | Seitenaufrufe: 14
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019