Reisende mit totalgefälschten Reisepapiere unterwegs / News / Seestadt Rostock
Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock-Warnemünde (PIHR) • Am Samstag, den 18.08.2018, gegen 10 Uhr, kam es in der Parkstraße in Warnemünde zu einem Verkehrsunfall mit einem verletzten Kind.
Quelle: HRO-News.de | Sa., 18.08.2018 - 18:21 Uhr
Rostock-Dierkow (PIHR) • Am 18.08.2018 um ca. 19:15 Uhr wurden der Polizei verfassungsfeindliche Parolen aus Rostock-Dierkow gemeldet.
Quelle: HRO-News.de | Sa., 18.08.2018 - 22:29 Uhr
Rostock (PIHR) • Am 18.08.2018 gegen 17:30 Uhr ereignete ein fremdenfeindlicher Übergriff in Rostock.
Quelle: HRO-News.de | Sa., 18.08.2018 - 20:30 Uhr
Rostock-Warnemünde (MWBT) • Finalspiele in der DFB Deutschen Beachsoccer Liga: Derzeit laufen die offiziellen Deutschen Beachsoccer Meisterschaften im Seebad Warnemünde. Seit Jahren ha...
Quelle: HRO-News.de | So., 19.08.2018 - 09:00 Uhr
Rostock-Stadtmitte (PIHR) • Am Morgen des 19.8.2018 gegen 6 Uhr wurde die Polizei über Schreie aus einer Wohnung in der Rostocker Pädagogienstr. informiert. Vor Ort eingetroffen, zeig...
Quelle: HRO-News.de | So., 19.08.2018 - 08:21 Uhr
Rostock (MLUV) • Für das Jahr 2018 zeichnet sich eine vielversprechende Honigernte ab. "Nachdem es im vergangen Jahr die schlechteste Honigernte seit 20 Jahren gegeben hat, ...
Quelle: HRO-News.de | So., 19.08.2018 - 10:00 Uhr
Eine 62-jährige Fußgängerin ist in Rostock von einer Straßenbahn angefahren und schwer verletzt worden.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Sa., 18.08.2018 - 10:07 Uhr

Reisende mit totalgefälschten Reisepapiere unterwegs

Rostock-Überseehafen (BPHR) • Am gestrigen Nachmittag gegen 14:00 Uhr wurde im Bereich des Seehafens Rostock italienischer PKW bundespolizeilich überprüft. Der Fahrer wies sich mit seinem italienischen Ausweis aus. Die Beifahrerin war eine Schwedin, die sich ebenfalls ausweisen konnte. Auf der Rücksitzbank befanden sich zwei junge Männer aus Afrika. Diese zeigten den Beamten Ausweisdokumente aus Italien für Flüchtlinge vor. Diese Dokumente sind nur für den Aufenthalt in Italien bestimmt. Die Personen wurden mit zur Dienststelle genommen, um den Sachverhalt zu klären. Weitere Ermittlungen ergaben, dass der italienische Fahrer die beiden jungen Männer aus Somalia durch eine Mitfahrzentrale per Internet mitgenommen hat. Hierfür erhielt er pro Person 120.-Euro. Die vorgelegten italienischen Dokumente wurden geprüft und hier besteht der Verdacht, dass diese Dokumente Totalfälschungen sind. Nach Aufnahme des Sachverhaltes und dem gestellten Schutzersuchen wurden die beiden Männer aus Somalia an die zentrale Aufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge in Horst / Nostorf weitergeleitet. Gegen den Fahrer ermittelt die Bundespolizei wegen dem Verdacht der Schleusung. Der italienische Fahrer konnte nach Zahlung einer Sicherheitsleistung von 150.-Euro die Dienststelle verlassen und weiter nach Schweden reisen.

Erika Krause-Schöne



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Polizeibericht | Fr., 23.05.2014 - 14:32 Uhr | Seitenaufrufe: 14
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2018