Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Wegen eines Schleusenwärterstreikes hat die ?Arosa Silva? fast 80 Stunden keinen regulären Halt eingelegt. Viele Möglichkeiten, sich die Zeit auf dem Schiff zu vertreiben, gibt es wegen der Hygienemaßnahmen nicht.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Sa., 05:24 Uhr
Kleidung, Schmuck, Accessoires und jede Menge Einzelstücke können Besucher am Sonntag in Warnemünder entdecken.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | So., 08:18 Uhr
Die Feuerwehren in Rostock müssen in einer bestimmten Zeit am Einsatzort sein ? das ist gesetzlich vorgeschrieben. Immer öfter schaffen sie es jedoch nicht, die Fristen einzuhalten. In welchen Stadtteilen es besonders schlimm ist und was der Feuerwehr-...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 07:40 Uhr
Bootsbauer haben die Jolle in Rostock mit alten Techniken nachgebaut. Bald wird sie über die Warnow gleiten.
Quelle: NDR.de | So., 06:24 Uhr
Schwerer Straßenbahnunfall in Rostock - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Die Hamburger Straße musste beidseitig gesperrt werden. Es gibt mehrere Verletzte.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Di., 10:10 Uhr
Zwei Straßenbahnen in Rostock sind am Dienstagmorgen auf Höhe der Kunsthalle in Reutershagen zusammengestoßen. Dabei sind mehrere Personen verletzt worden, einige davon schwer. Weitere Infos in Kürze.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 10:14 Uhr
Rostock-Reutershagen (PIHR) - Heute Vormittag ist es kurz nach 9:00 Uhr zu einem Unfall zwischen zwei Straßenbahnen in der Hamburger Straße auf der Höhe der Kunsthalle im Bereich Reutershagen gekommen. Mehr als 50 Einsatzkräfte der Polizei, der Feuerwehr und des Rettungsdienstes waren vor Ort. Bei den zusammengestoßenen Fahrzeugen handelte...
Quelle: HRO-News.de | Di., 16:06 Uhr
Neujahrsempfang im Rostocker Seehafen
Glawe: Wirtschaftliche Entwicklung des Hafens auch in diesem Jahr unterstützen
Rostock-Überseehafen • In Rostock hat am Freitag der Neujahrsempfang der Hafenentwicklungsgesellschaft Rostock mbH im Rostocker Seehafen stattgefunden. "Wir werden auch in diesem Jahr die Entwicklung des Seehafens und somit auch die des Industriestandortes Rostock unterstützen. Es sind weitere Ausbaumaßnahmen im maritimen Gewerbegebiet mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von gut 20 Millionen Euro geplant. Sie betreffen beispielsweise die Verbesserung der verkehrlichen Anbindung vor Ort sowie den Neubau eines Fähranlegers. Hier laufen noch Detailgespräche", sagte der Minister für Wirtschaft, Bau und Tourismus Harry Glawe am Freitag.

Insgesamt sind im Rostocker Seehafen über 150 Unternehmen mit rund 5.500 Arbeitsplätzen ansässig. "Viele Unternehmen kommen aus dem Hafen- und Logistikbereich oder sind Unternehmen des verarbeitenden Gewerbes. Die Hafenwirtschaft in Rostock hat aber eine deutlich größere Bedeutung. In der Hansestadt sind rund 12.500 Arbeitsplätze direkt und indirekt vom Hafengeschäft abhängig", so Glawe weiter (Quelle: Studie des Ostseeinstitutes).

Im vergangenen Jahr wurde der dritte Bauabschnitt im Rostocker Seehafen mit 40 Hektar Ansiedlungsfläche erschlossen. Hierzu zählten unter anderem die Erweiterung des Pier III Nord, der Ausbau von Liegeplätzen sowie die Erschließung weiterer Hafenflächen. "Mit dieser Maßnahme wurden die Voraussetzungen für Neuansiedlungen beziehungsweise für die Erweiterung von Unternehmen erheblich verbessert", sagte Glawe.

Der Seehafen Rostock ist im Rahmen der Infrastrukturförderung der Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur" (GRW) ein Hauptförderschwerpunkt. Insgesamt sind hier seit 1990 ca. 218 Millionen Euro aus der GRW in Verbindung mit Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) zur Verfügung gestellt worden. Verbunden waren damit Gesamtinvestitionen in Höhe von rund 307 Millionen Euro. Errichtet wurden hiermit sowohl Einrichtungen der unmittelbaren Hafeninfrastruktur als auch Flächen für Gewerbeansiedlungen.
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Wirtschaft | Fr., 11.01.2013 10:41 Uhr | Seitenaufrufe: 91
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2020