Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
"67 m ? NEIN!" scheitert mit Bürgerbegehren - vorest - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Nach der Ablehnung ihres Antrags durch die Gemeindevertretung Börgerende legt Bürgerinitiative Widerspruch ein.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 18.01.2019 - 08:03 Uhr
Zähes Warten auf den B-Plan Strand - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Beteiligte treten seit zehn Jahren auf der Stelle - das gefährdet ganze Existenzen. Ortsbeirat drängt auf Fortschritte.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Sa., 19.01.2019 - 08:04 Uhr
Rostock (HRPS) • In diesem Jahr wird wieder der "Kulturpreis der Hanse- und Universitätsstadt Rostock" verliehen, teilt das Amt für Kultur, Denkmalpflege und Museen mit. De...
Quelle: HRO-News.de | Fr., 18.01.2019 - 12:06 Uhr
Anschlag auf Wohnhaus von Linken-Abgeordneter in Güstrow - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Auf das Wohnhaus der Linke- Landtagsabgeordneten Karen Larisch in Güstrow (Landkreis Rostock) ist ein Anschlag mit einer
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Sa., 19.01.2019 - 19:12 Uhr
Und plötzlich dudelt es wieder ... - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Zum 100. Mal haben Ehrenamtler im Repair Café Elektro-Geräten wieder Leben eingehaucht. Der Andrang war überwältigend.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Sa., 19.01.2019 - 05:03 Uhr
Polizei sucht brutalen Schläger - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Attacke im November 2016: Trio verprügelte 32-Jährigen im Greif. Ermittler suchen nach drittem Angreifer.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 18.01.2019 - 14:55 Uhr
Bei einer Schlägerei auf einem Schiff im Hafen von Rostock wurde der Kapitän im Gesicht verletzt. Er verließ das Krankenhaus wenig später wieder und das Schiff setzte die Fahrt nach Lübeck fort.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Fr., 18.01.2019 - 09:15 Uhr

Schlotmann: Neuer Liegeplatz am Rostocker Fracht- und Fischereihafen

Rostock-Marinehe (mvbl) • Heute wurde der neue Liegeplatz 2 am Rostocker Fracht- und Fischereihafen in Betrieb genommen. "Damit steht nun mehr Platz für den Umschlag bereit. Das sind gute Voraussetzungen für die weitere Entwicklung des Hafens. Ziel ist es, den Güterumschlag zu steigern", sagte Verkehrsminister Volker Schlotmann heute bei der Inbetriebnahme in Rostock. Nun stehen neun Liegeplätze für den Güterumschlag im Hafen zur Verfügung. In Verbindung mit der in 2010 hergerichteten Fläche zur Zwischenlagerung von Gütern in Kainähe wird das Be- und Entladen von Holzfrachtern einfacher.

Insgesamt wurden rund 4,9 Millionen Euro investiert, überwiegend aus Bundesmitteln. Die Bauarbeiten hatten im September 2010 begonnen. Direkt im Hafen sind rund 60 Personen beschäftigt. Nach der Inbetriebnahme des neuen Liegeplatzes sollen acht neue Arbeitsplätze entstehen. Bis Juli 2011 wurden im Rostocker Fracht- und Fischereihafen rund 407.000 Tonnen umgeschlagen. Am neuen Liegeplatz 2 soll vorrangig Holz umgeschlagen werden.

Der Rostocker Fracht- und Fischereihafen ist ein Umschlaghafen für Lebensmittel, landwirtschaftliche Produkte aller Art, Holz- und Projektladungen. In dem Gewerbegebiet am Hafen beschäftigen 160 mittelständische Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen rund 1.800 Arbeitnehmer, darunter Firmen des Dienstleistungsgewerbes, Groß- und Einzelhandels, maritime Serviceanbieter, das Aus- und Fortbildungszentrum Schifffahrt und das Ostseefischereiinstitut. Seit den 1990er Jahren wurden insgesamt 31 Millionen Euro in die Hafeninfrastruktur investiert.

Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Wirtschaft | Do., 01.09.2011 - 18:51 Uhr | Seitenaufrufe: 77
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019