Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Bahnhofsvorplatz soll modernen, maritimen Look bekommen - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Die Gastro-Lok wird laut Manager Ingo Mau nicht zurückkehren. Ob neue Buden entstehen oder Parkplätze, ist noch offen.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mo., 05:12 Uhr
Glatter Aal und Rosengarten bekommen neues Gesicht - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Wenn die Wohnungen im historischen Zentrum bezogen sind, macht sich die Gesellschaft für Stadtentwicklung ans Werk.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mo., 05:12 Uhr
Erhebliche Einschränkungen auf den Rostocker Straßen ab dieser Woche: Am Holbeinplatz wird die Fahrbahn ab Dienstag von vier auf zwei Spuren verengt. Die Satower Straße wird ab Mittwoch komplett gesperrt. Die OZ nennt Hintergründe und Ausweich-Routen.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 06:13 Uhr
Haus ?Blütenmeer? schafft Platz für Kinder in Dierkow - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Im September öffnet der Gebäudekomplex für Krippe-, Kita- und Hortkinder seine Türen in der Lorenzstraße 66.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 05:49 Uhr
Polizeichef: ?Andere Städte hat es schlimmer getroffen? - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Wie die Corona-Beschränkungen die Arbeit verändert haben und wo es neue Einsatzschwerpunkte gibt, erklärt Polizeichef Achim Segebarth im Interview.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 05:49 Uhr
Eine Stadt dreht am Rad - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
In der Kolumne zum Montag erwägt Chefreporterin Katrin Zimmer einen neuen Tagungsraum für die Kommunalpolitik.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mo., 05:12 Uhr
Rostock/Mecklenburg-Vorpommern (MLUV) -   Am 22. Juli ist Landeszootag. Die Landesregierung und der Landeszooverband laden an diesem Tag alle Kinder aus Mecklenburg-Vorpommern bis zu einem Alter von 14 Jahren zu einem kostenlosen Besuch in 20 Zoos, Tierparks und anderen Einrichtungen ein. "Ich bin dem Landeszooverband und allen beteiligten Einrichtungen...
Quelle: HRO-News.de | Mi., 17:30 Uhr
Schlotmann: Neuer Liegeplatz am Rostocker Fracht- und Fischereihafen
Rostock-Marinehe • Heute wurde der neue Liegeplatz 2 am Rostocker Fracht- und Fischereihafen in Betrieb genommen. "Damit steht nun mehr Platz für den Umschlag bereit. Das sind gute Voraussetzungen für die weitere Entwicklung des Hafens. Ziel ist es, den Güterumschlag zu steigern", sagte Verkehrsminister Volker Schlotmann heute bei der Inbetriebnahme in Rostock. Nun stehen neun Liegeplätze für den Güterumschlag im Hafen zur Verfügung. In Verbindung mit der in 2010 hergerichteten Fläche zur Zwischenlagerung von Gütern in Kainähe wird das Be- und Entladen von Holzfrachtern einfacher.

Insgesamt wurden rund 4,9 Millionen Euro investiert, überwiegend aus Bundesmitteln. Die Bauarbeiten hatten im September 2010 begonnen. Direkt im Hafen sind rund 60 Personen beschäftigt. Nach der Inbetriebnahme des neuen Liegeplatzes sollen acht neue Arbeitsplätze entstehen. Bis Juli 2011 wurden im Rostocker Fracht- und Fischereihafen rund 407.000 Tonnen umgeschlagen. Am neuen Liegeplatz 2 soll vorrangig Holz umgeschlagen werden.

Der Rostocker Fracht- und Fischereihafen ist ein Umschlaghafen für Lebensmittel, landwirtschaftliche Produkte aller Art, Holz- und Projektladungen. In dem Gewerbegebiet am Hafen beschäftigen 160 mittelständische Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen rund 1.800 Arbeitnehmer, darunter Firmen des Dienstleistungsgewerbes, Groß- und Einzelhandels, maritime Serviceanbieter, das Aus- und Fortbildungszentrum Schifffahrt und das Ostseefischereiinstitut. Seit den 1990er Jahren wurden insgesamt 31 Millionen Euro in die Hafeninfrastruktur investiert.
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Wirtschaft | Do., 01.09.2011 18:51 Uhr | Seitenaufrufe: 96
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2020