Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock (HRPS) • Die Hanse- und Universitätsstadt Rostock wird unter Federführung des Brandschutz- und Rettungsamtes zusammen mit der Reederei Scandlines, dem Havariekomman...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 21.01.2019 - 06:45 Uhr
Mehr als 30 Jahre lang hat die Familie von Bruno Jantsch die städtischen Flächen neben ihrem Grundstück bepflanzt und gepflegt. Nun bittet das Rathaus ihn zur Kasse und zieht vor Gericht. Der Rentner ist empört.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 22.01.2019 - 20:12 Uhr
Rostocks soll auf eine Bewerbung um den Titel ?Kulturhauptstadt Europas? im Jahr 2025 verzichten, fordert Oberbürgermeister Roland Methling. Der Rathaus-Chef will sich stattdessen voll auf die Buga im selben Jahr fokussieren.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 22.01.2019 - 18:26 Uhr
Kündigungen beschäftigen nun Landesarbeitsgericht - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Der Rechtsstreit um 225 Kündigungen bei der Kette «Unser Heimatbäcker» (Pasewalk) vor knapp einem Jahr beschäftigt nun das Landesarbeitsgericht in Rostock. Wie ein  Gerichtssprecher am Dienstag mitteilte, liegen elf Berufungsverfahren vor, davon neun V...
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Di., 22.01.2019 - 08:45 Uhr
Im Busreise-Geschäft ist der Name PTI längst eine feste Größe. Nun will der Roggentiner Reiseveranstalter wachsen ? mit neuen Flug- und Fernreisen, im Kreuzfahrtgeschäft und einem neuen Geschäftsführer.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 21.01.2019 - 06:02 Uhr
Polizei schnappt dreisten Dieb - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Bundespolizeiinspektion Rostock stellt dreisten Dieb am Hauptbahnhof.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Di., 22.01.2019 - 11:09 Uhr
Identitäre Bewegung bezieht Sitz in Rostock-Schutow - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Nach Auszug aus dem Bahnhofsviertel sollen die Mitglieder nun im Gewerbegebiet eine neue Schaltzentrale gefunden haben.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 23.01.2019 - 17:08 Uhr

Gemeinschaftsstand Bildung für nachhaltige Entwicklung erstmals auf der Ostseemesse vertreten • Bildungspartner des StALU MM präsentieren attraktive Bildungsangebote

Rostock - Schmarl (StALUMMH) • Unter dem Motto "Bildung für nachhaltige Entwicklung – praktisch erleben!" gestalten erstmals sieben regionale Bildungsakteure auf der diesjährigen Ostseemesse einen attraktiven Gemeinschaftsstand (Stand 404).

Mit freundlicher Unterstützung der Rostocker Messe- und Stadthallengesellschaft mbH initiierte das Staatliche Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mittleres Mecklenburg (StALU MM) dieses Pilotprojekt mit dem Ziel, den Messebesuchern unterschiedlichster Altersgruppen mit einer Vielfalt ansprechender Bildungsangebote und Bildungsinhalte das Anliegen der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) näher zu bringen. Gerade im Rahmen der Weltdekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung" 2005 – 2014 ist es den Bildungsakteuren sehr wichtig, dieses globale Thema praxisnah in der Öffentlichkeit darzustellen.

An jedem Messetag wird der BNE-Messestand von unterschiedlichen Partnern gestaltet. Dabei stehen die einzelnen Messetage unter folgenden Motti:

Mittwoch, 23. Februar 2011: "Schüler StAUNen …"

Das StALU MM und das BilSE-Institut für Bildung und Forschung GmbH Rostock präsentieren am Beispiel mehrerer Projekte ihre Erfahrungen bei der erfolgreichen Initiierung und Begleitung von Schülerprojekten. Im Mittelpunkt steht dabei der traditionelle Schülerprojektwettbewerb des StALU MM und seiner Partner "Schüler StAUNen …" , der im Februar 2011 bereits zum dritten Mal in Folge bundesweit als offizielles Dekade-Projekt 2011/2011 im Rahmen der UN-Bildungsdekade geehrt wird. Eine breite Auswahl an attraktiven Bildungsmaterialien stehen für Interessenten zur kostenfreien Mitnahme bereit.

Donnerstag, 24. Februar 2011: "Bildung für nachhaltige Entwicklung in der Einen Welt"

Dieser Tag steht ganz im Zeichen des globalen Ansatzes der Bildung für nachhaltige Entwicklung und wird von den Angeboten der Arbeitsgemeinschaft für Natur- und Umweltbildung (ANU) M-V e.V., des Naturschutzbundes (NABU) Regionalverband Mittleres Mecklenburg e.V., des Eine-Welt-Ladens Rostock und dem Papierkofferprojekt mit Umweltpädagogin Meike-Christine Karl aus Güstrow gestaltet. Die Rostocker BNE-Koordinatorin der ANU, Birgit Brenner, und der BNE Regionalberater des Staatlichen Schulamtes Rostock, Dr. Carsten Hammer, beraten umfassend zu allen BNE-Fragen. Der NABU informiert über die Kampagne "Alte Handys für die Havel" und der Weltladen aus der Rostocker Ökovilla bietet eine Auswahl von Produkten aus dem Fairen Handel mit Verkostungsmöglichkeiten an.

Freitag, 25. Februar 2011: "Du und ich und unser Klima"

An diesem Tag stellen sich die Klimaschutzleitstelle der Hansestadt Rostock (HRO) mit einer Auswahl ihrer aktuellen Projekte und Kampagnen vor sowie Akteure aus dem Natur- und Umweltpark (NUP) Güstrow. Die Klimaschutzleitstelle der HRO gibt es seit November 2008. Durch Klimamanagerin Ilona Hartmann und ihre Mitstreiterinnen werden der traditionelle Energiesparwettbewerb für Rostocker Schulen verbunden mit dem Angebot Energiesparkoffer für Schulen vorgestellt sowie die erfolgreiche Aktion "Schrott-Rad-Kunst" präsentiert. Zugleich erhalten alle Messebesucher die Möglichkeit, sich ihren persönlichen ökologischen Fußabdruck errechnen zu lassen verbunden mit wertvollen Tipps für einfache Verhaltensänderungen.

Attraktive Bildungsangebote des Güstrower Natur- und Umweltparkes ergänzen das Spektrum dieses Messetages.

Samstag, 26. Februar 2011: "Bildung für nachhaltige Entwicklung – praktisch erleben!"

Unter diesem Tagesmotto präsentieren die Bildungsakteure des StALU MM, Anke Streichert und BNE-Berater Dr. Martin Götze von der Akademie für Nachhaltige Entwicklung M-V (ANE M-V), sowie der ANU M-V, Birgit Brenner und Umweltpädagogin Meike-Christine Karl, anhand von Beispielprojekten, konkreten Bildungsangeboten und attraktiven Materialien der Umweltbildung BNE zu Anfassen für kleine und große Messebesucher. Das StALU MM informiert über den laufenden 14. Schülerprojektwettbewerb "Schüler StAUNen …" 2010-2012.

Sonntag, 27. Februar 2011: " Abenteuer im NUP"

Dieser Tag steht am BNE-Messestand vor allem im Zeichen der vielseitigen attraktiven Angebote des Natur- und Umweltparkes (NUP) Güstrow in Sachen Umweltbildung/Bildung für nachhaltige Entwicklung. Abenteuerlust pur können Besucher des NUP auf jeden Fall erleben, ob im Bodenlabyrinth auf dem Subterra-Lehrpfad, bei einer Nachtwanderung zum Wolfsgehege oder beim Besuch der Bären Fred und Frode. Über diese Angebote und vieles mehr verbunden mit Möglichkeiten der aktiven Wissensvermittlung informieren die NUP-Vertreter an diesem Messetag.

Daneben können sich die Messebesucher über aktuelle Fragen des Küstenschutzes in M-V anhand von Projektdaten und umfassenden Begleitmaterialien des StALU MM informieren.

Alle Akteure des Gemeinschaftstandes "Bildung für nachhaltige Entwicklung" freuen sich auf viele interessierte Messebesucher.

Anfragen zum BNE-Messestand beantwortet gern Anke Streichert vom StALU MM unter Tel. 0381 33167102; E-Mail: a.streichert@stalumm.mv-regierung.de.

Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Natur & Umwelt | Mo., 14.02.2011 - 19:22 Uhr | Seitenaufrufe: 252
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019