Neues Dienstgebäude für die Polizei in Rostock • Innenminister Lorenz Caffier sowie Verkehrsminister Volker Schlotmann übergaben feierlich das neue Polizeirevier in Rostock-Dierkow. / News / Seestadt Rostock
Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Nachdem es am vergangenen Montag innerhalb kürzester Zeit zu zwei bewaffneten Raubüberfällen in Rostock-Schmarl gekommen war, wurde am Donnerstagabend ein Tatverdächtiger vorläufig festgenommen. Er ist gerade einmal 16 Jahre alt. Auch das SEK war im Ei...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Fr., 05:15 Uhr
Auf der Holzhalbinsel laufen derzeit Bohrarbeiten. Die sind die Grundlage für den Sanierungsplan des einstigen Vorzeigeviertels, in dem Straßen und Gehwege absacken.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | So., 05:01 Uhr
Ein mechanischer Schaden hat den Brand an Bord der "Peter Pan" vor Lübeck ausgelöst. So viel steht einen Tag nach dem Vorfall fest. Passagiere der Reederei TT-Line erwartet ein veränderter Fahrplan.
Quelle: NDR.de | Do., 05:12 Uhr
Einige der Wettkampfteilnehmer sind auf militärischem Sperrgebiet untergebracht ? und finden?s richtig gut. Auf dem Marinestützpunkt in Hohe Düne schätzen sie vor allem die Ruhe abseits der Partymeile. Und auch der Vermesser, quasi der Tüv für die Segl...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | So., 05:01 Uhr
Bei einem Unfall auf der L 14 zwischen Lüssow und Strenz (Kreis Rostock) sind zwei Menschen schwer verletzt worden. Aus ungeklärter Ursache prallte ein Quadfahrer am Sonntagabend mit seinem Fahrzeug auf einen Fahrradfahrer.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 06:48 Uhr
Die Bummelmeile auf der Warnemünder Woche bietet für jeden etwas. An 90 Buden können die Gäste sich kulinarisch verwöhnen lassen oder Erinnerungen jeglicher Art mit nach Hause nehmen. Dafür legen sich die Betreiber mächtig ins Zeug: Sie zwirbeln Schwän...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mi., 05:25 Uhr
Der Warnemünde-Verein will die Qualität der Segelwoche erhöhen: Die Tourismuszentrale braucht mehr Kompetenzen. Und fünf Kreuzfahrer, die an einem einzigen Tag Warnemünde anlaufen, sind unverträglich.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Fr., 05:15 Uhr

Neues Dienstgebäude für die Polizei in Rostock • Innenminister Lorenz Caffier sowie Verkehrsminister Volker Schlotmann übergaben feierlich das neue Polizeirevier in Rostock-Dierkow.

Rostock - Dierkow (immv) • Die Minister Caffier (CDU) und Schlotmann (SPD) übergaben heute nach knapp  17-monatiger Bauzeit das neue Gebäude des Polizeireviers und der Kriminalkommissariats-Außenstelle Dierkow der Landespolizei zur Nutzung.

"Ich freue mich, der Landespolizei heute dieses neue Dienstgebäude übergeben zu können. Das Ergebnis aller Arbeiten kann sich sehen lassen: die Beamtinnen und Beamten hier in Dierkow erhalten eine der modernsten Dienststellen in Mecklenburg-Vorpommern", so Innenminister Lorenz Caffier.

Verkehrsmister Volker Schlotmann betonte: "Das neue Polizeirevier bietet den rund 65 Polizeibediensteten bessere Arbeitsbedingungen. Und sie können sogar früher einziehen als gedacht, denn das neue Polizeirevier ist mehrere Monate eher fertig geworden als geplant. Dabei wurden alle Bauarbeiten von regionalen Unternehmen ausgeführt. Davon profitiert die einheimische Bauwirtschaft."

Ziel der Landesregierung ist es, alle Landesaufgaben so effizient wie möglich zu erfüllen. Dazu gehört auch, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zweckmäßige Diensträume zur Verfügung zu stellen. Gerade die Polizei ist nicht selten die erste Anlaufstelle für die Bürgerinnen und Bürger. Sie ist damit ein wichtiger Dienstleister, wenn es um Sicherheit sowie die Verhütung und Aufklärung von Straftaten geht. Umso wichtiger ist es, Besucher in angemessenem Rahmen empfangen zu können.

In der neuen Dienststelle ist das jetzt jederzeit möglich.

Die Investition in den dreigeschossigen Neubau belief sich auf ca. 2,3 Mio. Euro. Die Nutzfläche beträgt 620 m².

In dem  für die Bürgerinnen und Bürger und für die Bediensteten barrierefrei erschlossenen Neubau befinden sich eine ständig besetzte Wache, ein Besucherraum, Funktionsräume sowie Sanitäreinrichtungen.

"Dieses neue Gebäude ist Teil der Modernisierung der Landespolizei. Neben der Strukturreform, in der die Polizei personell auf zukünftige Aufgaben ausgerichtet wird, gilt es auch, eine moderne logistische Basis zu schaffen.

Ich bin davon überzeugt, dass eine bürgernahe und verlässliche Aufgabenerfüllung der Polizei in dem neuen Dienstgebäude in Dierkow jederzeit möglich sein wird. Ich wünsche den hier eingesetzten Polizeibeamtinnen und Polizeibeamten viel Arbeitsfreude in den modernen Räumlichkeiten", so Innenminister Lorenz Caffier.

Bauminister Schlotmann kündigte an: "Wir wollen auch in Zukunft in moderne Polizeistandorte in Mecklenburg-Vorpommern investieren. Auch  in Wolgast oder Heringsdorf sind Polizeireviere  im Bau. Und  bei Rostock bauen wir derzeit auch den Standort Waldeck zum Polizeipräsidium aus." Zudem sind in den nächsten Jahren Bau- und Sanierungsmaßnahmen in Greifswald und Schwerin geplant. Für die derzeit laufenden und bis 2014 geplanten Baumaßnahmen für die Landespolizei sind rund  51 Millionen Euro vorgesehen, davon rund 29,5 Millionen Euro für den Bereich Rostock. Für die Umsetzung der Maßnahmen stehen jährlich bis 2014 rund zehn Millionen Euro zur Verfügung.

Die Minister Caffier und Schlotmann haben darüber hinaus eine fast persönliche Beziehung zu diesem Neubau. Sie legten im November 2009 zusammen den Grundstein für das Gebäude. In der in dem Grundstein versenkten Kartusche, in der traditionsgemäß eine aktuelle Tageszeitung, etwas Kleingeld und die Baupläne eingebracht waren, ticken auch die Armbanduhren der beiden Minister.

Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Stadtentwicklung | Mo., 14.02.2011 - 18:36 Uhr | Seitenaufrufe: 199
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019