Vortrag zur neuen Dauerausstellung „Stadtansichten“ / News / Seestadt Rostock
Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock-Lütten Klein (PIHR) • Am 17.08.2018 kam es gegen 15:45 Uhr im Bereich des
Quelle: HRO-News.de | Fr., 17.08.2018 - 23:10 Uhr
Fußgängerin von Straßenbahn erfasst und schwer verletzt - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Am Nachmittag hat sich in Lütten Klein ein Verkehrsunfall zwischen einer Straßenbahn und einer Fußgängerin ereignet.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 17.08.2018 - 18:46 Uhr
Eine 62-jährige Fußgängerin ist in Rostock von einer Straßenbahn angefahren und schwer verletzt worden.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Sa., 18.08.2018 - 10:07 Uhr
Der Ortsbeirat Warnemünde stimmt den Plänen von Rostock Port für einen neuen Terminal zu. Noch im Herbst könnte mit den Bauarbeiten begonnen werden.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 16.08.2018 - 15:28 Uhr
Die Deutsche Bahn beginnt im Herbst mit der Sanierung der Strecke. Die Arbeiten sollen bis 2020 dauern. Zeitweise gibt es eine Vollsperrung. Ein Konzept für den Schienenersatzverkehr liegt bisher nicht vor - die Rostocker CDU befürchtet ein Chaos.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 16.08.2018 - 19:31 Uhr
Im Rostocker Stadtteil Lütten Klein kam es zu einem schweren Verkehrsunfall. Eine 62-Jährige geriet unter die tonnenschwere Tram.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Fr., 17.08.2018 - 18:57 Uhr
Rostock vor dem Verkehrskollaps? - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Im Oktober und November soll die S-Bahn-Strecke von Marienehe nach Warnemünde voll gesperrt werden.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 16.08.2018 - 21:00 Uhr

Vortrag zur neuen Dauerausstellung „Stadtansichten“

Rostock - Stadtmitte (hrps) • Am 17. Februar 2011 um 17 Uhr lädt das Kulturhistorische Museum Rostock anlässlich der Eröffnung der neugestalteten Dauerausstellung „Stadtansichten“ zu einem Vortrag in das Museum ein. Dr. Steffen Stuth präsentiert in seinem Vortrag „Blicke auf einen Stadt. Stadtansichten vom 15. bis 20. Jahrhundert“ weitere bekannte und unbekannte Ansichten Rostock aus den reichen Beständen des Kulturhistorischen Museums Rostock und beschreibt anhand historischer gezeichneter, gedruckter und gemalter Ansichten aus den vergangenen Jahrhunderten die Entwicklung und den Wandel des Rostocker Stadtbildes seit dem Ende des Mittelalters.

Im Anschluss an den Vortrag kann die neugestaltete Dauerausstellung besichtigt werden.

Einen Blick auf das beeindruckende Panorama der Hafen- und Hansestadt ermöglichen seit dieser Woche nach längerer Pause wieder die in der Dauerausstellung des Kulturhistorischen Museums Rostock ausgestellten Rostocker Ansichten vom frühen 19. bis zum 20. Jahrhundert.

Die Gemälde von Künstlern wie Georg Friedrich Kersting, Ludwig Hornemann, Paul Wallat und Egon Tschirch und anderen vermitteln nicht nur einen Eindruck vom Panorama der von vier großen Kirchen geprägten Stadt an der Warnow, sondern zeigen zugleich die Bedeutung des Ortes und den Wandel des Stadtbildes über zwei Jahrhunderte. Eindrucksvolle Kunstwerke geben einen Eindruck vom Schaffen der in Rostock arbeitenden Künstler und eröffnen zugleich Eindrücke vom Stadtbild der Vergangenheit.

Im Zuge der Neugestaltung wurde die Ausstellung um einige gemalte Ansichten Rostocks und ein eindrucksvolles Modell Rostocks aus dem späten 19. Jahrhundert ergänzt. Damit präsentiert das Kulturhistorische Museum Rostock seit dieser Woche wieder einen wichtigen Schatz  der Rostocker Kunst- und Kulturgeschichte dauerhaft der Öffentlichkeit.

Das Kulturhistorische Museum Rostock hat Dienstag bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Kunst & Kultur | Mo., 14.02.2011 - 18:37 Uhr | Seitenaufrufe: 101
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2018